Flashback, unbegründete Panik oder Kurzzeitpsychose?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Existenz von Flashbacks ist wissenschaftlich umstritten. (Siehe Wikipedia.)
Du hattest schlicht und einfach eine ganz besonders präsente und eindrucksvolle Wahrnehmungsstörung durch (leichte) Cannabis-Überdosierung. That`s all.
Zehntausende anderer "Kids" in Deinem Alter machen bei ihren (entwicklungsbedingten) Rauschkunde-Experimenten gleiche oder ähnliche Erfahrungen.
GF ist voll von entsprechenden Berichten und Fragen.
Google "Rauschzeichen" und lerne hinzu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nihau22234
07.12.2015, 12:18

Hey, ich will mich auch bei dir bedanken für deine Antwort. 

Wahrscheinlich hast du recht und ich unterstütze das nur mit meinen Sorgen noch weiter.

Heute in der Schule ist mir aufgefallen, dass es mir um so leichter viel ruhig zu bleiben um so länger ich unter Menschen war und mit denen geredet habe.

Scheint also wirklich nur ne reine Kopfsache zu sein, bleibt zu hoffen, dass es nichts schwerwiegendes ist und ich nun mit dem Risiko zu leben habe....

0

Klingt für mich nach Horrortrips ... ich hatte mal eine psychose vom kiffen ... an deiner stelle würde ich dir nen freund oder so zu dir holen und es gemeinssam beobachten falls es dir schlechter geht .. ansonsten ess und trink was .. leg dich schlafen und wenn es nicht besser wird geh unbedingt zum arzt :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nihau22234
06.12.2015, 15:03

Danke dir für deine schnelle Antwort, um so mehr beruhigt sie mich. Aber ich will einfach nicht diese Panik grad haben, ich weiß echt nicht was ich tun soll. Ich versuch mich einfach zu beruhigen und zu lernen um mich bisschen abzulenken. Oh gott, man in was habe ich mich da reingeritten. Da kommt der Glaube zu Gott einem aufeinmal ganz schnell wieder hoch....

0

Ich will mich hier unten nochmal kurz bei allen bedanken, die mir geholfen haben! Weitere Meinungen sind natürlich gerne erwünscht, desto mehr Perspektiven desto besser wie ich finde, selbst wenn es nur drei Worte sind. Bis hierhin gilt aber besonderer Dank an:

"PlavoSrce" - für das zeitweilige da sein, schnelle Antwort und munter machen + späteres Nachfragen

"HIVINFEKTOR" - für sein anschaulich beschriebenes Erlebnis und Mut machen

"aXXLJ" - für seine mir am logischsten erscheinende Antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie geht es dir ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nihau22234
06.12.2015, 20:35

Hey, ich muss ganz ehrlich sagen, du bist die Beste oder der Beste. Danke dir für deine Aufmerksamkeit, ich merk schon du weißt wahrscheinlich selber wie schlimm sowas ist.

Naja mittlerweile hat sich die Panik tatsächlich etwas gelegt und ich bin ruhig geworden, merke dass die Spannung aber noch da ist und der Faden auch schnell platzen kann.

Ich habe viel Tee und Wasser getrunken, mich versucht zu beruhigen, klar zumachen, dass alles nur Einbildung ist und in meinem Kopf vorgeht. Leider kann man seine Chemie-Balance im Gehirn nur beeinflussen nicht verändern. Jetzt geht es schätze ich mal darum, dafür zu sorgen, dass es sich nicht manifestiert und alles wieder gut wird. Mal sehen...

Danke dir nochmal dass du dir für mich Zeit genommen hast und mich auch beruhigt hast. Mal sehen wie es morgen wird.

1

Kenn ich zu gut!hatte sowas vor ca. 2 monaten(bin nachts durch ein kleines wäldchen gegangen,dann hat die panik begonnen)Ich hab dauert kleine kinder sehen,und irgendwas was grösser war als die ganzen bäume da(wie in so nem fantasy game wo solche riesigen wächter sind)Und leute sprechen gehoert obwohl da keiner war usw.,und als ich zu hause war wurde es nicht besser sondern schlimmer!und diese panik ging bei so 2-3wochen,is ja aber bei jedem unterschiedlich(bei dem einen is die psyche stärker bei dem anderen schwächer)Versuch einfach dran zu denken das das alles nicht real is(verdräng diese gedanken)entspann dich etwas!wie ich mich verhalten habe : ich hab die gedanken verdrängt(hat recht gut geklappt)hab mich kaum irgendwo alleine aufgehalten (selbst beim stuhlgang die tuer auf gelassen)Und mich dauerhaft beschäftigt(falls das mit dem verdrängen met klappen sollte)so kommt man auch auf ganz andere gedanken!P.s:bei mir war das genau de selbe konsum von pilzen und cannabis aber es war noch ne E mit bei!Schaffste schon✌MFG✌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nihau22234
07.12.2015, 08:55

Oh. Mann

Auch ich bedanke mich bei dir, aber bei dir hört sich das ja nich schlimmer an zur Zeit.

Ich wäre durchgedreht wäre das mir im Wald passiert und dann noch solche Pseudohallus.

Wenn man sich Tripberichte durchliest will man eigentlich diese Hallus auch erleben, wenn es aber hart auf hart kommt ist man am Ende.

Ich schätze mal genau deshalb sollte man solche Experimente erst bei einer ausgereiften Seele und einem Geist der die Welt versteht angehen...versteht mich nicht falsch, ich bin immer noch dafür das man Cannabis-Erfahrungen auch in jüngeren Jahren sammeln sollte, aber man soll sich bewusst sein, dass es auch so kommen kann.

Ich danke dir nochmal für deine Antwort, es beruhigt mich zu hören, dass Leute auch schon schlimmeres erfolgreich überstanden haben.

Ich schätze mal es ist wirklich nur ne Veränderung im Kopf auf die ich zur Zeit nicht gut klar komme bzw. Gut verarbeiten kann

Mittlerweile geht es mir aber schon leicht besser. Die Panik liegt aber auf einem dünnen seil.

MfG 

0

Was möchtest Du wissen?