Flash-Inhalte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also um genau zu sein ist es der Browser von Google, Chrome, in dem keine Flash-Inhalte (bzw langfristig gar keine mehr, die auf Plugins basieren) mehr unterstützt werden. Das gleiche ist übrigens auch bei FireFox geplant.

Im Grunde wird das für den Anwender langfristig nur Vorteile mit sich bringen, denn die Webseiten-Betreiber werden wohl oder übel auf vor allem HTML5 umsteigen müssen, was deutlich sicherer und ressourcenschonender  (Flash-Inhalte im Browser sorgen für ordentlich Stromverbrauch, gerade bei Laptops / Tablets natürlich nicht unwichtig) ist als Flash. Allgemein werden Webseiten dadurch wohl in Zukunft (langsam aber sicher) immer "kompatibler" werden, man wird also immer seltener Fehlermeldungen sehen weil man ein bestimmtes Plugin nicht installiert hat oder dieses selbst einen Fehler verursacht hat.

Mit Chrome und Firefox sollten dann also alle erwähnenswerten Browser die Flash-Unterstützung aufgegeben haben (Edge und Safari haben das ja auch schon).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das betrifft alle Websites, die noch Flash-Inhalte haben. Allzu viele sind das aber nicht mehr, also solltest du nicht sehr viel davon merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sermid
19.08.2016, 14:40

Danke für Deine schnelle Antwort. Aber was sind Flash-Inhalte??

0

Was möchtest Du wissen?