Flasche Reifengröße was passiert?

3 Antworten

Weitere erlaubte Größen stehen heutzutage im CoC-Papier (Certificate of Conformity).

Das gehört zu jedem Fahrzeug. Wenn du keines hast, beantrage eines bei Opel unter Angabe deiner Fahrzeugsidentifikationsnummer.

Das ist kein ungewöhnlicher Vorgang.

Mein Fahrzeug hatte beim Kauf auch nicht die "Hauptgröße" aus dem Schein drauf. Aber die aktuelle Größe fand sich dann im CoC.

Erst wenn die Radreifenkombi da nicht drinsteht, hast Du ein Problem.

Diese Reifen sind volle 4,5% größer als die Serienbereifung.

Es ist nicht vorstellbar, dass die beide zulässig sind. Die Tachoabweichung wird mit der größeren Dimension zu groß. Würde man diese Dimension eintragen lassen wollen, bräuchte man eine neue Betriebserlaubnis, mit allem Zinnober, Lärm- und Abgasgutachten und womöglich weitere, bis hin zu Fahrversuchen wegen der geänderten Bremswirkung und Schwerpunktlage.

Es ist theoretisch vorstellbar, dass ein Umrüster das alles hat durchführen lassen und einen entsprechenden Umbau für das Auto angeboten hat, aber dann ist die Originalgröße keinesfalls mehr zulässig. Zumindest nicht einfach so, weil bei einer Rückbereifung mindestens der Tacho wieder rückgebaut werden müsste.

Was da passiert? Im worst case: du baust einen Unfall und die Versicherung zahlt nicht wegen falscher Bereifung.

Und wird der tüv das bemängeln mit der Reifengröße? Lg

0

Kann sein. Normalerweise ist das kein Problem wenn man die Felgengröße ändert und den Reifendurchmesser entsprechend anpasst. Damit sind die Reifen mit Felge wieder genauso groß wie vorher. Macht man das nicht, stimmt der Tacho und der Kilometerzähler nicht mehr. das wird bemängelt.

0

Was möchtest Du wissen?