Fl Studio: Was genau kann die fruity edition?

2 Antworten

Du kannst alle Basis-Plugins nutzen, nur nichts, was mit dem Aufnehmen oder Abspielen von Audioaufnahmen zu tun hat. D.h. du kannst in deinen Projekten keine wav, mp3 oder ähnliche Audiodateien/samples nutzen.
Hast du also ein gespeichertes Projekt, das soetwas nutzt, dann sind nach dem Laden die entsprechenden Plugins und Elemente deaktiviert.

Ich würde immer mindestens zur Producer Edition raten.

Woher ich das weiß:Hobby – Mehrjährige Erfahrung ab FL-Studio 12

Der letzte Satz von ZaoDaDong könnte von mir sein : )

Deine Frage sollte lieber lauten: Was genau kann die Fruity Edition gegenüber den anderen nicht. Ich nehme Bezug auf die Version FL 12, aber da sollte sich nichts bis wenig geändert haben. Richtig, du kannst keine Samples (wav, mp3) in die Playlist reinziehen, das eine enorme Limitierung darstellt. Außerdem kannst du auch keine Automations-Clips verwenden. Das ist nicht so schlimm, weil man das selbe Ergebnis über "Edit Events" hinbekommt, aber diese nicht so komfortable zu handeln sind.

Jetzt gehst du von einer völlig falschen Annahme aus. Die Demo Version ist nämlich die Vollversion von FL Studio Producer Edition. In der ist alles möglich nur nicht das Speichern von Projekten.

Stell dir die Fruity Edition also so vor wie die Demo Version:

+ Speichern-Funktion
- Einsatz von Samples (wav, mp3)
- Audio Clips

Die Producer Edition ist gleich Demoversion:
+ Speichern-Funktion

Deshalb würde ich auf jeden Fall die Producer Edition empfehlen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen Dank für die Erklärung :)

0

Was möchtest Du wissen?