FL Studio ist ein schlechtes Musikprogramm?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

FL Studio soll ein schlechtes Programm sein? Solche Aussagen können nur von Leuten kommen, denen das Programm einfach nur nicht zugesagt hat. Letztendlich kommt es darauf an, was du machen willst. Willst du vor allem Instrumente aufnehmen (also Schlagzeug, Gitarre usw.), dann wäre wohl eher Cubase was für dich. Willst du jedoch hauptsächlich Noten (per Maus) eingeben, wäre FL Studio zu empfehlen.

Wenn in FL Studio komponierte Tracks "computererzeugt" klingen, liegt das daran, dass die Noten punktgenau im Raster liegen (Stichwort Quantisierung). Wenn es also natürlicher klingen soll, muss man die Noten ein winziges Stück verschieben. Aber auch auf die Velocity (Anschlagsdynamik) kommt es dabei an. Diese Probleme hat man natürlich nicht, wenn man die Noten einspielt. Da bringt man ja dann automatisch Feeling mit rein. Das Musikprogramm ist in der Hinsicht völlig egal.

"Schlecht" sind in FL Studio höchstens die eigenen mitgelieferten Plugins und VSTis, aber FL Studio kann man um Plugins und VSTis von Drittanbietern erweitern (vst4free wäre da eine Anlaufstelle).

Am besten ist, wenn du dir die Demoversionen von der offiziellen Herstellerseite besorgst und guckst, welches Programm dir am ehesten zusagt. Neben FL Studio und Cubase gibt es z. B. noch Logics Pro X (nur für Mac), Reason oder Ableton Live.

Für den Einstieg in die Musikproduktion würde ich dir übrigens auch ein Forum wie recording oder musiker-board empfehlen.

Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M4H0M4T1X
01.06.2016, 21:14

bin eher auf dem hype mit dem sampling. dafuer ist doch fl studio geeignet oder?

0
Kommentar von TheStone
01.06.2016, 23:11

"Willst du vor allem Instrumente aufnehmen (also Schlagzeug, Gitarre usw.), dann wäre wohl eher Cubase was für dich. Willst du jedoch hauptsächlich Noten (per Maus) eingeben, wäre FL Studio zu empfehlen." 

Ich kenn keine Software, bei der die Midibearbeitung so durchdacht und vielseitig ist, wie bei Cubase. Du scheinst über Software zu sprechen, die du eher nicht benutzt, oder?

0

Die Anwendungsbereiche von Cubase und FL Studio sind sehr verschieden. FL Studio ist eine ebenso gute DAW wie Cubase. Die Leute, die etwas anderes behaupten, können es nur nicht benutzen. Ich würde nur wechseln, wenn du mit dem Aufbau des Programmes nicht zurecht kommst, ansonsten kannst du auch in FL Studio professionelle Musik machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Audiobereich gibt es viele Esoteriker. So wie die Leute, die auf gleich lange Kabel für den rechten und den linken Lautsprecher achten, damit es keine Zeitverzögerung gibt. Am besten, einfach ignorieren. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheStone
01.06.2016, 23:13

"So wie die Leute, die auf gleich lange Kabel für den rechten und den linken Lautsprecher achten, damit es keine Zeitverzögerung gibt." Richtigerweise verwendet man gleichlange Kabel links und rechts um den selben Kabelwiderstand zu haben.

0

Also ich finde Ableton um einiges besser als FL Studio

Bei Fl Studio überlastet mein PC viel schneller (trotz höheren Latenzen)

Auserdem stürzt es bei mir sehr oft ab wenn ich viele Plugins lade

Ich würde auf jeden fall wechseln weil du später kaum noch lust hast zu wechseln und alles zu lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?