FL Studio 12, Cubase pro 8, Ableton?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also bei FL und Cubase scheiden sich die Geister. Die einen schwören auf FL die anderen auf Cubase.

Ich persönlich hab schon mit beiden Programmen gearbeitet und finde Cubase besser, aber letzten Endes ist das wohl Geschmackssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ChillyMillyOne 24.11.2015, 00:19

Hardwell meinte, dass er auf Ableton geswitched ist.. ich prtsönlich werde wahrscheinlich Cubase pro8 nehmen,,

0
TorstenKraemer 24.11.2015, 00:27
@ChillyMillyOne

Also was mich bei FL immer gestört hat ist dass man da keine komplexeren Melodien machen kann. Irgendwie musste ich immer eine neue Spur erstellen, wenn sich die Melodie verändert hat. Bei Cubase kann ich alles in einer Spur machen. Also da kann jedes Event in einer Spur anders sein. Verstehst Du was ich meine?

0
ChillyMillyOne 24.11.2015, 00:35
@TorstenKraemer

Ja, ich verstehe dich. Dazu hatte ich das Problem, dass ich immer zwischen den Pattern viel wechseln musste und das alleine schon in der Demo Version. Ich glaube, dass ich Cubase nehmen werde, weil ich für das Geld mehr machen kann, genauer arbeiten, nicht zwischen den Spuren wechseln(wie sie/du schon sagst) und falls ich keinen Sänger/-in habe, meine Stimme sehr gut bearbeiten kann :D

0
TorstenKraemer 24.11.2015, 00:42
@ChillyMillyOne

Cubase Pro 8 ist nur sehr teuer. Ich hab Cubase Elements 8. Für meine Bedürfnisse (Techno u.ä.) reicht das vollkommen. Also da hat man für 83 Euro (bei Thomann) mehr als genug.  

0
ChillyMillyOne 24.11.2015, 00:50
@TorstenKraemer

Entweder richtig oder garnicht, ich meine nicht, dass ich mich später ärger wegen den 50 Euro ^^

0
TorstenKraemer 24.11.2015, 00:54
@ChillyMillyOne

Du hast auf jeden Fall bessere Instrumente bei der Pro Version. Ich spare gerade für eine Instrumentenkollektion von Steinberg, die 300 Euro kostet. Das hast Du alles bei der Pro-Version dabei. Und man kann mehr Spuren verwenden. Mehr Unterschiede weiß ich jetzt auch nicht.

0
ChillyMillyOne 24.11.2015, 01:01
@TorstenKraemer

Das ist gut, weil ohne Freude werden die Lieder 50% schlechter :D
Wenn ich den Durchbruch schaffen sollte, werde ich mich bei dir bedanken :D

1

FL Vor- & Nachteile:

+ leichter zugänglich

+ sehr viel content für relativ wenig Geld

+ gridview und timeview

- Qualität der geräte/FX schwankt bischen mMn

- manche Sachen sind relativ umständlich gelöst (wenns ans eingemachte geht)

-> gut für elektronische Musik

______________________________________

Cubase :

+ sehr übersichtlich, man hat alle Audioketten stets im Überblick samt FX

+ teilweise sehr gute Qualität der Geräte/FX

- nur timeview

-> gut für Recording und Bands

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beatinfected 24.11.2015, 03:36

Du persönlich solltest eher zwischen FL und Ableton wählen.

Ableton ist zwar ein wenig teuer aber hat ein bischen die Nase vorn, wenns um elektronische Musik geht. FL hat aber ordentlich aufgeholt die letzten Jahre, sodass du mit beiden Programmen sehr gut arbeiten kannst - ist halt die Frage ob dir das i-Tüpfelchen bei Ableton den Aufpreis noch wert ist sozusagen, oder ob du dir nicht besser das Geld für Monitore und anderes Equipment beiseite legst.

1

Also cubase ist eher für Hardware geeignet (Keyboard, drumpad, Controller)

Fl studio ist mehr für die leute ohne Hardware ausgelegt. Dann musss man halt mehr klicken

Man kann aber glaub ich beide mit oder ohne hardware benutzen.

Aber wenn du nicht klavier spielen kannst oder kein Keyboard hast ist fl studio besser für dich..

Ich persönlich (17) benutze fl studio und bin sehr zufrieden..

Ich mache hiphop, trap, deep house, drum and bass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt von allen Versionen die Du ansprichst kostenlose Trial Versionen probier sie doch am besten selbst aus um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Ich persönlich kenne zusätzlich zu Deinen drei angesprochenen DAW`s auch noch Reason, Studio One und Pro Tools.

Die Gegenfragen lauten: Was willst Du machen? Was ist vorhanden? Was willst Du ausgeben?

Um schnell Ideen umzusetzen sind Ableton (wegen der unschlagbaren intuitiven "On the fly" Bearbeitungs und Arrangiermöglichkeiten) und Reason (leider keine VST Unterstützung) die ideale Wahl. Auch super um Live einzusetzen.

Pro Tools, Cubase und Studio One sind Flagschiffe die sehr oft in Profi Studios zum einsatz kommen, haben von Haus aus eher unbefriedigende mitgelieferte Tools zur Sounderzeugung und Bearbeitung - heisst ohne zusatzkosten für Instruemente und Plugins kommt man für gute Ergebnisse nicht herum.

FL Studio ist für mich gefühlt irgendso ein Nachzügler der aus der alten Commodore / Amgia Trackerwelt entstanden ist. Dass man damit durchaus massentaugliche Musik produzieren kann, zeigt z.B. Avici

Ein Audiointerface für niedrige Latenz solltest Du auch in Deine Planung mit einbeziehen und ganz wichtig sind gute Lautsprecher.

Tip: Auf Youtube gibt es zig HowTo Videos zu den entsprechenden DAW`s und viele Foren haben diese Frage auch schon ausführlich durchgekaut.

Viel Erfolg bei Deinem vorhaben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selber (15) benutzte am liebsten Fl Studio da es leicht zu verstehen ist wenn man es einmal raus hat und das Update auf Fl Studio 12 auch Mega gut ist. Cubase 8 will ich mal die nächsten Tage testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?