Nudismus - wie mit Öffentlichkeit umgehen?

13 Antworten

Also ich persönlich finde nichts schlimmes an nacktheit. Ich bin gerne und oft nackt und fkkist auch nichts neues.

Deine Frage, wie man damit umgeht... stell dir vor, du gehst zum Sport und anschließend Duschen. Würdest Du aus der Dusche rennen, wenn dein Vorgesetzter oder ein Arbeitskollege darunter steht ?

Du siehst das selbst ein wenig verkniffen finde ich, oder machst dir zu viele Gedanken.

Es ist schade, das dieses Thema so stiefmütterlich behandelt wird, ist es doch wirklich das normalste der Welt.

Und zu dem Thema Soziale Medien; was denkst du, wie viele aus deinem Bekanntenkreis auf Seiten unterwegs sind, auf denen solche Bilder etc. verbreitet werden ?

Ehrlich gesagt ist das, wie mit Nacktbilder und privaten "Spaß Filmen" die mal im Netz landen. Die Gefahr tatsächlich erkannt zu werden ist sicherlich 100x geringer, als vom Blitz getroffen zu werden....

Also soviel zu meiner Meinung dazu.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
11

Danke dir für dein Statement! Die Frage ist nur, ob z.B. Das Duschen nach dem Sport mit dem Erwischen im Wald vergleichbar ist. Duschen nach dem Sport ist ja recht normal, Nacktsein im Wald eher weniger.

1
21

Naja, ich sehe das so; nackt ist nackt. Die anfängliche Berührungsangst wenn man eine bekannte Person antrifft, ist die selbe. Die örtlichkeit ist da, meiner Meinung nach, zweitrangig. Zumal man schon aufgrund von gesetzlichen Vorgaben, nicht einfach so, nackt im Wald unterwegs sein "sollte".

1

Man darf sich nackt machen, wo man davon ausgehen kann, dass man nicht von jemand gesehen wird, der sich daran stören könnte. "Belästigung der Allgemeinheit" war das Delikt, das man erst kürzlich einer Schauspielerin vorwarf, die (wenig) anzüglich gekleidet und im Rahmen eines "Tänzchens" auf einem Autobahnparkplatz auch Blöße zeigte an einschlägigen Stellen, die man normalerweise nicht öffentlich zeigen sollte. Zumindest nicht an Orten, an denen das nicht üblich ist. Was sie gemacht hat, war provozierend und 2 Zivilpolizisten fanden sich in ihrer Arbeit (Kontrolle eines LKW-Fahrers) gestört.

Einen Unterschied dazu würde ich aber sehen, wenn die Frau sich bewußt einen Ort gesucht hätte, wo sie davon ausgehen konnte, dass sie nicht gesehen wird. Zum Beispiel zu einem Tänzchen, Meditationsübungen etc. auf einer Waldlichtung, die normalerweise nicht dem Publikumsverkehr ausgesetzt ist.

Wäre sie dabei von den beiden Zivilpolizisten gesehen worden, hätte man ihr schwerlich den gleichen Vorwurf machen können. Im Gegenteil man hätte dann von den Polizisten erwarten dürfen, dass sie diskret weiter gehen.

Nacktheit hat jedoch mitten in der Öffentlichkeit nichts verloren. Selbst, wenn Leute gucken, denen es selbst auch nichts ausmachen würde, darf man doch davon ausgehen, dass sich die überwiegende Mehrheit gestört fühlen würde, wenn Menschen zuviel Haut zeigen an Orten und zu Gelegenheiten, wo das einfach nicht üblich ist.

45

Umfragen haben ergeben, dass sich der überwiegende Teil der Deutschen nicht am Anblick "nackten Tatsachen" stört, solange man selbst nicht aufgefordert wird, sich auszuziehen. "Leben und leben lassen", ist für die meisten Leute ihr Motto. Nur ein kleiner aber sehr lautstarker Teil der Bevölkerung ist vehement gegen Nacktheit in jeglicher Form. Wer bestimmt schon, was "ein zuviel an Haut" ist? Da hat jeder seine Grenzen.

2
49
@wolfgang001

Den Umfragen ist nur dann zu trauen, wenn man weiß, wer gefragt wurde und wie die Frage gelautet hat.

Frage ich: Halten Sie es für unanständig, wenn Leute sich am FKK-Gelände, Sauna etc. nackt machen?

Halten Sie es für unanständig, wenn Leute sich am normalen Badestrand (Textil) ganz nackt machen?

Halten Sie für unanständig, wenn Leute ganz nackt ins Restaurant gehen? Oder knapper Badekleidung?

Halten Sie es für unanständig, wenn Leute leicht bekleidet am Urlaubsort durch die Fussgängerzone gehen?

Halten Sie es für unanständig, wenn Leute in Badekleidung eine Kirche betreten?

Oder auch schon, wenn z. B. Frauen in Minirock, kurzen Shorts und schulterfrei reingehen?

Ich denke, allein an diesen Fragen merkt man schon, dass es auf die Situation ankommt.

Knapper Bikini am Badestrand macht wohl niemandem was aus, aber in der Stadt, im Restaurant, Geschäft oder gar Kirche geht gar nicht (finde ich).

0
43

Das was diese bescheuerte Tänzerin gemacht hat war kein FKK und kein Nudismus, sondern eindeutig sexuelle Handlung.

Sie ist ganz zurecht angezeigt worden

Sex in der Öffentlichkeit ist strafbar das gilt auch für angebliche Künstler

1

Ich finde das ok und es fühlt sich tatsächlich viel besser an nackt zu schwimmen.

Allerdings finde ich, sollten Gleichgesinnte untereinander dieser Lust auf Nacktheit nach zu gehen.

Ich habe eine Grosstante (95) sie lebt an einem Wanderweg, der zum Nacktwanderweg wurde. Wie das passierte weiss man nicht aber sie stört sich schon, wenn sie am Sonntag vor ihrem Haus sitzt und ständig nackte Menschen an ihrem Brunnen trinken, die Aussicht geniessen und auch noch ein Schwätzchen mit ihr machen wollen.

So denke ich, sollte man schon etwas Rücksicht auf diverse Moralvorstellungen nehmen und sich einfach auf FKK-Plätzen verweilen, wo dies für jeden das Normalste auf der Welt ist und sich keiner darob stört.
35

Nacktwanderwege sind ja auch FKK-Gebiete. Dass Deine Großtante keine Lust hat, dass die Wanderer ihr Grundstück invadieren und mit ihr reden wollen, kann ich verstehen. Aber das wäre bekleidet auch nicht angenehmer.

2
38
@ZiegemitBock

Für sie wohl schon....sie wuchs in einer vollkommen anderen Zeit auf und irgendwie würde ich mich auch nicht gerade freuen, wenn bei mir ständig nackte Menschen durch den Garten wandern würden.

Diese Wege sollten wirklich für sich geschlossen sein ohne an normal bewohnten Liegenschaften vorbei zu führen.

1
35
@Prinzessle

Der Garten sollte eingezäunt sein, dann kann auch nicht jeder hindurchspazieren.

2
46
@ZiegemitBock

Möglicherweise schon - aber: Gegenfrage: wieso zieht die Oma sich nicht auch einfach aus? Eine paritätische Grundlage ist doch immer etwas Schönes!

1
38
@Spielwiesen

Wanderwege können nun mal in den Bergen zwischen Haus und Garten durch führen. Und ich glaube kaum dass eine über 95 jährige Frau plötzlich lust kriegt dem Nudismus zu frönen.

Item, sie lässt die Wanderer ja gewähren, ihr Nachbar unterhalb findet es schade, dass offenbar sehr viel mehr Männer als Frauen den Wanderweg benutzen....er ist aber auch 20 Jahre jünger als sie.

3

Sachen, die vor Beziehung passiert sind

Hey,

Wie sollte man mit dingen umgehen, die vor der eigenen beziehung passiert sind? Neulich eröffnete mir meine Freundin, was sie schon alles vor meiner zeit gemacht hat & ich nenns mal, "wie sie so rumgekommen ist"..... und ich war sehr überrascht. Dieses Ausmaß hätte ich nicht erwartet.. Ihr könnt euch ja sicherlich denken, was ich mit "rumgekommen..."meine.

Jetzt frage ich euch, wie soll ich mit sowas umgehen? Es belaster mich schon sehr, es war alles perfekt & jz erfahr ich sowas.

Viele werden jetzt sagen, dass mich das davor nix angeht und sie machen soll, was sie will, sie wäre ja nicht mein eigentum & vor der beziehung erst recht nicht. - ja schön und gut, ich möchte eher wissen, wie ihr mit sowas umgehen würdet & ob ich übertreibe, wenn ich sage, dass es mich stört etc.

Hoffe das war verständlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?