Fix und fertig wegen der Arbeit

8 Antworten

Du hast zwei Möglichkeiten: Arbeite weiter in dem Betrieb, aber verändere dein Arbeitsklima oder such dir einen anderen Job. Wenn dein Chef dir in deine Beziehung reinreden will, dann wäre die Antwort "Was ist los? Bist du eifersüchtig? Meinst du nicht, dass ich groß genug bin, meine eigenen Entscheidungen zu fällen und dass es ein bisschen grenzüberschreitend ist, wenn der Chef seiner Angestellten Vorschriften in der Partnerwahl zu machen gedenkt?" Wenn du krank bist, dann wäre es naheliegend, das Telefon auszumachen bzw. die Firma wegzudrücken oder ans Telefon zu gehen und zu fragen: "Hör mal, was ist eigentlich los mit euch? Ich bin krank, ich will mich auskurieren und da ist es äußerst kontraproduktiv, vom Auskurieren abgehalten zu werden, indem mich alle Nase lang jemand stresst, weil er meint, kranke Mitarbeiter belagern zu müssen. Wenn ihr es nicht geregelt bekommt, dann habt ihr falsch geplant! Tschüss."

An deiner Stelle würde ich mir zweimal überlegen, ob ich solchen Leuten meine Arbeitskraft zur Verfügung stellen will. In einem "normalen", also nicht-familiären Betrieb kann so ein Verhalten von der Geschäftsleitung ziemlich schnell zu einer Klage führen. Entweder fahr zur Arbeit, um dich darüber zu streiten, dass sich jetzt sofort etwas ändern muss oder aber fahr zum Arzt, lass dich krankschreiben, ruf an, sag bescheid und mach dann dein Telefon aus bzw. blockiere die Anrufe aus der Firma. Du hast Rechte, egal wie lieb man manchmal zu dir sein mag. Die solltest du verteidigen.

Mach dir nicht Hemd, sei froh das du Arbeit hast. Kindergartenzeit ist vorbei und wenn du im Berufsleben nicht klar kommst, heirate und mache den Haushalt. Bist doch selber Schuld an der Situation, wenn du es soweit kommen lässt.

Das ist ja auch eine "Geschichte", die DU selber zugelassen hast.
Auch, wenn man sich bei einer Arbeit wohl fühlt, gibt es Dinge, die außen vor bleiben sollten, dann muss man sich hinterher auch nicht wundern, wenn das alles irgendwann mal "too much"...wird.
Fahre jetzt zur Arbeit und überlege WAS Du willst. Das kann auch ein anderer Job sein.
Aber jetzt einfach zuhause bleiben?! Nein, das geht nicht.

Mein Job kotzt mich nur noch an

Hallo Zusammen,

ein Anliegen: Ich arbeite seit nun fast zwei Jahren in einem Büro. Es war immer schön und toll, hatte Aufgaben die mir gefielen und und und. Nun hat sich alles angehäuft, mega viel Arbeit und Stress. Ich habe einen Fehler gemacht und eine Kontaktliste versehentlich gelöscht, seither (auch nach meiner Wiederherstellung der Liste) fühle ich mich behandelt wie ein Lehrling... Es ist ätzend. Mein Chef ist so oder so ein Koleriker und da ist er so dermaßen ausgeflippt am Telefon, mir war bzw ist schlecht, wenn ich ihn sehe, habe Bauchschmerzen und mein Herz klopft wie verrückt. Ich traue mich nichts mehr , weil ich wahnsinnig Angst habe er könnte wieder austicken.

Ich erledige meine Arbeit gewissenhaft und habe mir nur diesen einen Fehler erlaubt.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

...zur Frage

Abschiedsgeschenk für vorgesetzten nach der Ausbildung und einem weiteren Arbeitsjahr?

Hallo zusammen :)

nächsten Monat beende ich meine Tätigkeit in meinem 1. Ausbildungsbetrieb.

3 Jahre Ausbildung und ein weiteres Jahr als beschäftigter Mitarbeiter sind dann zu Ende... Ich habe mich in diesem betrieb gefühlt wie zu Hause und gehe mit echt schwerem Herzen.

Mich zieht es einfach woanders hin und das weiß auch mein Chef und steht in diesem Punkt voll hinter mir.

Kurze Eckdaten: Der Betrieb ist eher klein und sehr familiär, 2 Chefs 2 Mitarbeiter und alles ist sehr gemütlich gehalten.

Das Arbeitsklima ist Top und es hat mir jeden Tag eine Riesen Freude bereitet zur Arbeit zu gehen.

Mit meinem Chef war ich seit dem ersten Tag per Du und habe eigentlich auch so ein eher engeres Verhältnis was in Richtung Familiäre eben und nicht Vorgensetzen Ebene geht.

Trotz allem gilt, Respekt usw gegenüber dem Vorgesetzten keine Frage!

Ich bin wirklich etwas traurig das diese tolle Zeit zu Ende geht ;/

Jedoch würde ich gerne nächsten Monat zur Weihnachtsfeier eine Kleinigkeit mitbringen, für meinen Kollegen, meine Chefin und meinen Chef, als kleines "Abschiedsgeschenk" und als Dankeschön für die tollen 4 Jahre und diese grandiose Ausbildungszeit.

Hat hier jemand eine Idee oder einen Vorschlag, was man da so schenken kann?

Liebe Grüße,

iMPerFekTioN

...zur Frage

chef fragt per email ob ich meine gesundheitliche Situation im voraus abschätzen kann arbeitsunfähig Schwangerschaftbeschwerden?

Ich bin in der 11 ssw und seit zwei Wochen wegen starker übelkeit sowie Kreislaufproblemen krank geschrieben. Mein Chef hat mich vorhin per email kontaktiert, wie es mir geht und ob ich meine gesundheitliche Situation ungefähr im voraus abschätzen kann.

Ich vermute er möchte die nächsten Wochen den Personaleinsatzplan machen und will wissen ob er mit mir rechnen kann. Ich verstehe ihn schon weil wir im Verkauf arbeiten und sehr unterbesetzt sind.

Ich möchte ehrlich zu euch sein ich habe sehr viel Probleme mit dem Chef gehabt er hat mich gemobbt vieles hintenrum. Ich möchte euch daher bitten mir einen Tipp zu geben. Was soll ich nun schreiben damit ich keine Probleme bekomme? Hallo Chef mir geht's nicht gut und werde nächste Woche höchstwahrscheinlich auch ausfallen?

Darf ich überhaupt solche Prognosen von mir geben. Im Moment leide ich unter den Begleitbeschwerden der Schwangerschaft. Ich möchte aus physischen und psychischen Belastungen meiner Arbeit Beschäftigungsverbot erhalten . Meine Arbeit ist viel zu weit weg. Das schlimmste sind einige Kollegen und der Chef wie er mit mir umgeht. Meine Probleme auf der Arbeit und die körperlichen Belastungen habe ich schon im älteren Fragen gestellt.

Mein Frauenarzt hat mir ein Beschäftigungsverbot damals 1 ssw erteilt und den neuen muss ich erst fragen. Mein Frauenarzt hat nun Urlaub und ich muss noch zwei Wochen warten.

Die Ärzte warten auch ab bis die ersten drei Monate vollendet sind bevor sie ein BV aussprechen.

Frage: was sollte ich nun dem Chef schreiben auf die Frage ob ich ihm ungefähr sagen kann wie es weitergeht?

...zur Frage

Meine Arbeit macht mich fertig und ich würde am liebsten alles hinschmeißen.....was würdet ihr machen?

Ich arbeite in einem Familienbetrieb und dort wird oft Privat und Arbeit gemischt....Das ist alles sehr kompliziert und es würde Stunden dauern alles aufzuschreiben.....Aber ich will mal ein Beispiel nennen: Ich hatte vom 15-26 Februar Urlaub und am ersten Arbeitstag nach meinem Urlaub hatte ich ein ernstes Gespräch mit meinem Papa (der ist der Chef) Musste mir tausend Vorwürfe an den Kopf hauen lassen....zu viel um alles aufzuschreiben.... Und danach bin ich mit hochroten Kopf aus seinem Büro raus und hab erstmal auf Klo geweint. Und in solchen Situationen bin ich andauernd :( Das macht mich fertig und lässt die Lust an meiner Arbeit vergehen :( Mein Mann ist auch schon genervt warum er mich immer so angeht!! Diese ernsten Gespräche sind auch immer Privat und das finde ich kann man wo anders klären...

...zur Frage

Kinderwunsch, wann oder sollte man den Chef informieren?

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir etwas mit Rat zur Seite stehen! Ich plane mit meinem Freund im Sommer mit der Verhütung aufzuhören. Es kann ja vermutlich dann länger dauern bis ich schwanger werde. Sollte ich meinen Chef informieren, dass ich dieses im Sommer vorhabe? Kurze Erklärung zu meiner Arbeit.....ich bin seit 14 Jahren festangestellt in einer Arztpraxis.....sehr familiär und klein. Ich bin die einzige Volltagskraft und habe die komplette Verantwortung für den Praxisablauf. Wenn ich ausfalle muss auf jeden Fall jemand neues eingestellt werden und auch angelernt werden. Ich bin mir unsicher ob ich meinem Chef von meinem Vorhaben erzählen sollte, da ich ja nicht weiß ob es klappt oder wie lang es dauert aber ich will ja auch nicht unfair sein! LG und danke schon mal....

...zur Frage

Öffentliche Bekanntgabe von Kündigungsgrund

Hallo,

ich wurde vor ein paar Tagen von meinem Arbeitgeber gekündigt weil ich ein Verhältnis mit einem Kollegen hatte, das sich zugegebener Maßen doch ziemlich auf unsere Arbeit gelegt hat. Gegen die Kündigung kann und will ich nichts vorbringen. Der Kollege, der nebenbei erwähnt auch gekündigt wurde, denkt da so wie ich. Wir haben also beide unsere Kündigung akzeptiert. Nun wurde offiziell per schreiben der Geschäftsleitung an ALLE Mitarbeiter bekannt gegeben das wir auf Grund von "groben Vertrauensbruch gegenüber der GL" gekündigt wurden. Das kann doch nie und nimmer rechtens sein Kündigungsgründe in der Art bekannt zu geben. Hat da jemand Ahnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?