Fix und fertig, was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erst mal tut es mir leid, dass du einfach keine Ruhe in deinem Leben findest da du es so oder so schon schwer genug hast. 

Allerdings muss ich dazu sagen, dass dein Mann das wichtigste in deinem Leben sein sollte. Du hast ihn nicht ohne Grund geheiratet. Guck mal was ihr gemeinsam geschafft habt. Deine Eltern scheinen anscheinend ein Problem damit zu haben, dass du glücklich bist. Vielleicht aus dem Grund, Angst davor zu haben nicht mehr gebraucht zu werden. Aber dein Mann hält trotz allem zu dir egal was deine Eltern alles angestellt haben hat er dich geheiratet weil er dich liebt.

Lass dich nicht von deinen Eltern einschüchtern oder manipulieren. Du bist erwachsen und stehst auf eigenen Beinen. Die müssen das akzeptieren und euch in Frieden lassen. Das hat schon nichts mehr mit liebe zum eigenen Kind zu tun sondern mit Kontrolle. Deine Eltern nutzen deine Labilität aus um dich kontrollieren zu können. Tut mir leid aber das ist meine Meinung dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lulu1920
19.11.2015, 20:14

Ich steh 100% zu meinem Mann. Ich finde es auch schlimm mit meinen Eltern und es zerfrisst mich. Ich bin bald beim Psychologen und ich hoffe dass aus mir eine stärkere Persönlichkeit wird. Danke für deine ehrlichen Worte :)

0

Hallo

Das ist sicher nicht einfach im Moment für dich 

Sprich mit deinem Physologen über alles was dich zur Zeit bewegt jemand Außenstehender sieht das bestimmt anderst und er kann dir Tipps geben wie du dich verhalten Sollst . 

Mit abstand sieht man alles anderst lass ein Bischen Zeit vergehen 

Wenn du mit deinem Mann alles reden kannst ist das doch toll für dich dann mach das auch 

Alles liebe und gute für dich und lass dir helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss sagen, dass mir meine Eltern nie eine große Hilfe waren,

Wenn dir deine Mutter noch nie eine große Hilfe war frage ich mich warum du sie überhaupt erst kontaktierst und ihr von deinen Befindlichkeiten berichtest?! Möchtest du dir damit immer wieder verbale Ohrfeigen abholen? Du scheinst ja bereits vorher zu wissen was dich erwartet. Wenn das Verhätltnis derart angespannt ist dann solltest du dich distanzieren und vorallem Grenzen setzen das scheinst du bislang auch nicht getan zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sieht nicht lustig aus... allerdings gibt es zwischen der krankheit depression und alltäglichen depressionen bzw. schwierigen situationen einen unterscheid. infos zu depressionen und symptomen findest du z.b. unter deprohelp.com

ich persönlich denke, dass du deiner mutter zeit geben solltest und erst mal schauen solltest was du willst. ich an deiner stelle würde mir psychologische hilfe suchen. dafür sind psychologen schliesslich da.

mehr kann ich dir leider nicht sagen, jedenfalls ist das, dass was ich tun würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wissen es nicht besser, meinen es vielleicht gut?! Zieh dich einige Zeit zurück und teile ihnen dies mit! Du brauchst Ruhe und zwar positive.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe NICHT, daß du deine Probleme sofort an deine Eltern kommunizierst? Bist du noch minderjährig?

Was geht das deine Eltern an?

Du bist erwachsen und hast einen Mann! Besprich alles, was dich bewegt, mit ihm!

Selbst schuld, wenn du noch an Mamas Rockzipfel hängst. Das wird auch der Grund für deine psychische Labilität sein. Schneid die Nabelschnur durch! Nimm dein Leben selbst in die Hand und jammer nicht bei Papa und Mama rum, wenn es Probleme gibt, sondern setz dich mit deinem Mann zusammen und besprecht das unter euch! Da gehörts hin und nirgendwo sonst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?