FItnessstudio Widerruf wegen Nötigung / Drängung / Sittenwidrigkeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meine Einschätzung in aller Kürze: keine Chance.

Es gibt weder ein Widerrufsrecht noch ein Rücktrittsrecht.

Drängen und Verkaufstricks sind nicht schön, aber nicht verboten.

AGB musst Du nur einsehen können - im Zweifelsfall musst Du danach fragen.

Ein Antrag kann durchaus schon ein Vertrag sein.

Was Du daraus lernen kannst: eine Unterschrift gibt man NIEMALS leichtfertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pech gehabt......Wiederrufsrecht existiert dafür zum Glück nicht und wenn du dich bequatschen lässt und dann die "Kaufreue" kommt, hast du halt Pech gehabt.Du hättest jederzeit die Möglichkeit gehabt Nein zu sagen und zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?