Fitnessstudio Vertrag kündigen, angst vor Gespräch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sende die außerordentliche Kündigung schriftlich mit einer Kopie des Attests an das Fitnessstuido.

Falls du mit jemanden sprechen musst, dann nimm dir eine Begleitung mit, die mit sowas besser zurecht kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dir einfach nur denken "in 5 Minuten ist das Gespräch vorbei". Was hast du zu verlieren? Ein Versuch ist es wert. Die meisten sind sehr nett und akzeptieren ein Attest vom Arzt. Im schlimmsten Fall sind die AGB so das du nicht raus kommst. Aber auffressen wird dich dort keiner. 

Frage höflich und erkläre deine Situation. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fitnessstudios haben viele Jahresverträge/Karten, wo nur 1-2 mal genutzt werden, diese leben zum Teil davon.

Aber zu dir:
Beim Fitnessstudiovertrag handelt es sich um ein sogenanntes
Dauerschuldverhältnis – dieses kann ohne Einhaltung einer Frist
gekündigt werden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Was in deinem Fall so ist. Dein Arzt muss die Sportunfähigkeit bestätigen. Über die konkrete Art der Erkrankung müssen keine Angaben gemacht werden. Manche Studios wollen ein ärztliches Attest, dazu bist du aber nicht verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es doch schriftlich, per Einschreiben. Leg das Attest als Kopie dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?