Fitnessstudio vergisst Abbuchung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wende dich doch mal schriftlich mit einer Fristsetzung an die Verwaltung bzw. jeweiligen Ansprechpartner um den Fall zu beider Zufriedenheit zu klären.

Oder besteh dort daurauf mit jemand aus der Verwaltung zu reden anstatt mit den Leuten von der Theke.

Vieleicht steht auch was zu dem Thema in deinem Vertrag woran sich das Fitnesstudio ebenso halten muss, wie du.

lies mal dein vertrag durch... wenn da steht monatliche zahlung dann dürfte da nix passieren ... einfach mal an der >Hauptzentrale< anrufen

Das Fitnessstudio wird aus Kulanz nicht alles auf einmal abbuchen. Vermute ich einfach mal, denn sie wollen ja auch das du Kunde bleibst und dich Zufrieden stellen.

Wie die meisten schon geschrieben haben, ein Gespräch mit der Verwaltung wäre wohl das sinnvollste. Kannst es ja so vereinbaren das man jeden monat 50euro mehr abbucht bis die noch nicht gezahlte Summe beglichen ist.

Supplements mit 14/15?

Hallo, ich bin 14 Jahre Alt,1,80m groß und 73kg schwer. Ich trainiere seit 1 Jahr jeden 2ten Tag meinen ganzen Körper dabei trainiere ich viel mit meinem Eigengewicht aber auch sehr viel Hanteln bis max 10kg.Habe jetzt einen 40er Bizeps und eine schöne V-form und würde dann mit 15 Jahren endlich ins Fitnessstudio gehen.Was meine Ernährung betrifft die ist sehr Proteinreich und auch an kcal fehlt es nicht (3000-3500 am tag).Meine Frage ist sollte ich dann wenn ich ins Fitnessstudio gehe Supplements zu mir nehmen wie z.B:Whey Protein ? Oder sollte ich das auf später verschieben ?

Ich bedanke mich schon im voraus :)

...zur Frage

Wieso werden muskulöse Männer oft als dumm bezeichnet?

Es gibt ja dieses Vorurteil: breit gebaute Männer die Muskeltraining machen sind nicht besonders intelligent.

Ich persönlich hab noch nie einen Zusammenhang zwischen mangelnder Intelligenz und Muskeln bemerkt, aber dieses Vorurteil hält sich hartnäckig.

...zur Frage

Abnehmen und Cheatday - Kontraproduktiv oder fördernd?

Hallo liebe Community,

momentan versuche ich nach starker Gewichtszunahme wieder abzunehmen. Bis September wäre mein Ziel etwa 10-12 Kilogramm loszuwerden, also nichts sonderlich Brachiales :D

Nur mache ich das momentan so, dass ich noch keine Muskeln aufbauen will, also immer darauf achte, im Energieminimum zu bleiben. Ich nehme an sechs Tagen die Woche 600-1000 Kalorien durch Fleisch und Gemüse zu mir und gehe vier mal die Woche ins Fitnessstudio, wo ich 30-45min Ausdauertrining mache und ergänzend dazu Krafttraining und Dehnübungen, die auf mich angepasst wurden, absolviere. Dazu laufe ich täglich 6-8km, manchmal mehr.

Nun habe ich das die letzten zwei Wochen so gemacht, dass ich an einem Tag der Woche so viel davon essen kann, worauf ich gerade Lust habe, also Döner, Pizza, Alkohol, ...

Da kommt bei mir aber die Frage auf, ob dieser plötzliche Kalorienzuschuss mich in meinem Diät nicht komplett zurückwirft?

...zur Frage

abbuchung vom konto ohne einwilligung?

hallo zusammen, ich habe eine wichtige frage,...

ein kollege von mir hat sein konto gesperrt, eine pfändung... er bekommt vom finanzamt geld auf dieses konto. nun hat der gläubiger dieses geld abgebucht ohne seine einwilligung. ist eine rückbuchung möglich oder kann dieser gläubiger es einfach abbuchen ???

...zur Frage

Lotto24 Abbuchung?

Wieso kann ich meine Zahlung nicht von meinem sparkassenkonto abbuchen lassen wenn auf meinem lotto24 Konto genug Geld ist um den Schein zu bezahlen? Möchte erst ansammeln damit sich das lohnt. Kann aber den Haken nicht rausmachen bei Guthaben sodass es nicht vom Lotto Konto abgebucht wird

...zur Frage

Darf mein Fitnessstudio so abbuchen?

Folgende Situation:

Ich habe Mitte diesen Monats eine Fitnessstudiovertrag abgeschlossen. Sofort musste ich den Differenzbetrag von diesem Monat zahlen - 12€. Mir wurde gesagt das IM Oktober dann die erste Monatsrate + die Anmeldegebühr fällig wird. Nun gucke ich auf meinem Kontoauszug & bin 50€ im Minus. Warum? Weil das Fitnessstudio heute am 27.08 schon abgebucht hat und nicht erst IM September wie von ihnen gesagt.

Jetzt hab ich natürlich mal in den Vertrag & ins Kleingedruckte geschaut, dort steht aber nicht davon wann abgebucht wird.

Auf mich werden jetzt 3€ Buchungskosten zu kommen von der Sparkasse, weil sie eine Rücklastschrift durchführen. Zudem wird mir mein Fitnessstudio wohl eine Mahnung von 10€ schicken.

Hätte ich gewusst das es diesen Monat schon abgebucht wird, hätte ich den Vertrag garnicht abgeschlossen, aber mir wurde gesagt, sogar auf extra nachfrage, das "erst im September" der Beitrag fällig wird.

War das nun rechtens? Bin wirklich sauer! Vor allem weil im Oktober noch eine Servicegebührt anfällt, wobei ich ja nun davon ausgehen muss das die dann auch schon im September gebucht wird. Sprich ich müsste in einem Monat 100€ aufbringen nur für dieses Fitnessstudio! So war das finanziell nicht geplant & weiß ich nicht ansatzweise wie ich soviel Geld dafür in einem Monat locker machen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?