Fitnessstudio unzählige Abbuchungen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt wenn dann nur eine einmalige Anmeldegebühr. Keine jährliche wiederkehrende Verwaltungsgebühr.

Du kannst jeder Lastschrift innerhalb von 8 Wochen ab Buchung widersprechen. Dies geht meist auch online. Eine Begründung brauchst du hierzu nicht.

Den Vertrag mit dem Fitnessstudio fechtest du wegen Irrtum nach § 119 Bürgerliches Gesetzbuch ( BGB ) an.

Dazu schreibst du das du dein an das Fitnessstudio gerichtetes Lastschrift Mandat eindeutig kündigst und das Fitnessstudio ab sofort nicht mehr berechtigt ist, Beträge von deinem Konto abzubuchen.

Bei einem Fitnessstudio werden zudem keine Umweltgebühren fällig. Das ist schlicht und einfach Betrug nach § 263 StGB . Jedoch wird eine Strafanzeige hier wenig bringen, da du nicht nachweisen kannst, wer genau hinter dem Betrug steckt.

Du kannst ja den Vertrag anfechten, wegen Erklärungsirrtum. Dann gilt dieser vom ersten Tag an für nicht abgeschlossen. Hilfsweise kündigst Du zum nächst möglichen Termin.

Für die Anfechtung sehe ich nur sehr geringe Chancen! Du bist ein mündiger Bürger und es scheint ja so, als wenn im Vertrag die Kosten aufgeführt werden. Was mündlich besprochen/gesagt wurde, ist egal, weil Du das wahrscheinlich ja nicht beweisen kannst, oder? Also zukünftig alles mündliche mit in den Vertrag rein nehmen!!

Wenn die Abbuchungen vornehmen, die vertraglich vereinbart wurden, solltest Du die Beträge nicht zurückbuchen lassen! Das treibt dann DEINE Kosten nach oben!

3

Die Umweltgebühr wurde ja nicht vertraglich vereinbart. Die haben die Einzugsermächtigung missbraucht. Das ist bewiesen. Und wenn der Mann am Telefon sagt "Gehen sie zur Bank, wir schaffen das alles nicht, weil jeder sein Geld zurück will, - gehe ich nicht davon aus, dass aus diesem Grund mit noch Stornogebühren entstehen.. Zudem man dann wieder 49 Euro am 30.12 abziehen, mit der Begründung vom Datum, an dem die Umweltgebühr abgezogen wurde.. 

0
49
@DKfaust

Ich sagte ja, was vertraglich vereinbart wurde! Gegen die Umweltgebühr würde ich ebenfalls massiv gegen angehen!

Mache ein Schreiben fertig und entziehe denen den Lastschrifteinzug, EINSCHREIBEN EINWURF!!!!!!

Und die 49 Euro und die Stornogebühr nicht zahlen bzw. zurück holen!

Lasse die Klagen, wenn die meinen, dass denen das zusteht. Werden die nicht, weil die sowas von auf die Nase fallen werden!

0

Ich würde beachten, dass momentan sehr viele Feiertage waren und du deshalb vielleicht niemanden erreicht hast in der Verwaltung?

Dann würde ich mir für die Zukunft merken, dass nicht jeder Hanswurst eine Lastschriftermächtigung braucht. Lieber per Dauerauftrag zahlen, als jedem eine Einzugsermächtigung zu geben. Die sagen zwar gerne, das sei Pflicht, aber oft genug kommt man darum herum, wenn man ein bisschen unangenehm wird.

Und dann: Werde unangenehm. Geh in dieses Fitnessstudio, signalisiere, dass mit dir nicht zu spaßen ist, verlange den Chef, verlange von ihm, dass er für dich die Verwaltung erreicht etc. Du bist Kunde, du hast Rechte und Möglichkeiten.

Zuletzt dann der Gang zum Anwalt. Bank anweisen, die Einzugsermächtigung zu entziehen, wäre mein erster Schritt.

3

Uns ist das zu zweit passiert und das ist alles neu für uns. Jetzt im Nachhinein lernt man natürlich daraus, grad was die Einzugsermächtigung angeht. 

Wir wollten auch am Montag zur Managerin des Fitnessstudios. Allerdings weiß ich noch nicht genau, wie oder was ich ihr sagen soll. Am Besten einfach den Beitrag hier vorlesen :D

0
30

Es gibt keinen sichereren Zahlungsweg wie Lastschrift - außer überhaupt nicht zu bezahlen.

Im Gegensatz zur Überweisung (Dauerauftrag ist auch eine), kann man eine Lastschrift im Regelfall widerrufen. Früher waren es 6 Wochen, heute mit Sepa sind es glaube ich 10 Wochen und bei einer Abbuchung außer der Regel, wo im Vorfeld keine schriftliche Ankündigung erfolgte, irgendwas mit 3 Monaten. Genaue Fristen bitte selber nachgooglen. Die sind glaube ich sogar noch länger.

0

VersicherungSchutz Würzburger versicherungs ag kündigen aber wie?

Ich habe im Internet Kredit beantragt jetzt habe ich ein Brief bekommen das ich im Monat 29 Euro bezahlen muss für eine Versicherung die haben versucht Geld abzuheben aber hatte nix drauf wie soll ich jetzt kündigen habe den Brief weggeschmissen soll ich auf den nächsten warten wird der Vertrag jetzt automatisch gekündigt weil ich habe ja die erste rate nicht gezahlt

...zur Frage

Fitnessstudios-Erfahrungen-Informationen-Empfehlungen

Hallo,

Ich würde mich gerne im Fitnessstudio anmelden. Dazu benötige ich erst einmal Informationen,Tipps,Meinungen....

Erst mal zu mir: Ich bin weiblich,18Jahre alt,bin Normslgewichtig(obere Grenze), ich möchte gerne Muskeln aufbauen und einfach allgemein was für mich selbst tun. Schöner Nebeneffekt der erwünscht ist: Fett abbauen,straffen Körper und ein wenig abnehmen(5kg). Zurzeit mache ich meine Abschlüsse das bedeutet ich bin Viel mit lernen etc. beschäftigt. Daher würde nur der Montag,Freitag nachmittag in Frage kommen und 1Tag vom wochenende. Möchte gerne 2x die Woche trainieren.

ich bin totaler Anfänger was Fitnessstudios betrifft. was kostet mich der Spaß ca? Denkt ihr ich kann meine Wünsche erfüllen? Gibt es auch wie im hallenbad 10er Tickets fürs Fitness oder kommt man um das abo nicht herum? Ist es egal welche Kette ich unterstütze? Was sollte ich wissen? Alternativen?

Vielen Dank im voraus! :)

...zur Frage

Bank-Pay ag - Spam?

Habe vorhin folgende Mail erhalten: Sehr geehrte(r) (mein echter Name),

unsere Zahlungserinnerung blieb bislang bedauerlicherweise erfolglos. Heute geben wir Ihnen hiermit letztmalig die Möglichkeit, den ausstehenden Betrag unseren Mandanten Bank-Pay AG zu begleichen.

Eine vollständige Forderungsausstellung ID 923707947, der Sie alle Buchungen entnehmen können, befindet sich im Anhang. (Es ist eine zip-Datei)

Vertragsdaten:

(Echter Name und Adresse mit Kontaktdaten)

Wir erwarten die gesamte Überweisung inbegriffen der Gebühren bis zum 11.03.2016 auf unser Konto.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen zusätzlich, die durch unsere Tätigkeit entstandene Kosten von 51,42 Euro zu bezahlen. Bei Fragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen.

Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 04.03.2016.

Mit besten Grüßen

Sachbearbeiter Finn von Bora

Ist das nun echt?! Spam?! Woher haben die meine Kontaktdaten?! Die sind nirgends öffentlich...

Denke es ist Fake...brauche aber eine Info von euch bitte

...zur Frage

Wie kann man spam mails wie diese umgehen?

Ich habe eine E- Mail von Directpay Ag erhalten, welche wie folgt im Wortlaut ist:

Sehr geehrte(r) __ Schulz,

unsere Erinnerung blieb bis heute bedauerlicherweise ergebnislos. Nun bieten wir Ihnen damit letztmalig die Möglichkeit, den nicht gedeckten Betrag der Firma DirectPay AG zu begleichen.

Die detaillierte Forderungsausstellung NR211998925, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigelegt.

Vertragsdaten:

Tel. Mail:

Wir erwarten die Überweisung bis zum 10.03.2016 auf unser Bankkonto.

Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandene Kosten von 56,27 Euro zu tragen. Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 72 Stunden. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen.

Falls wir bis zum genannten Termin keine Zahlung einsehen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last.

Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 04.03.2016.

Mit verbindlichen Grüßen

Rechnungsstelle Tobias Zuberle

Jedoch habe ich via http://www.mimikama.at/allgemein/offene-rechnung-beim-unternehmen-directpay-ag-erhalten-achtung-dahinter-knnte-sich-ein-trojaner-verstecken/

heraus gefunden, dass es sich auch bei der angehängten Datei um einen Trojaner handeln soll, nun ist meine Frage, wie kann ich solche Mails umgehen?

Ich habe solche Mails wirklich selten, jedoch ist mir weder die Firma bekannt, noch weiß ich wie jene an meine Email gekommen sind, kann ich diesen Anbieter irgendwie sperren?

(ich habe meinen namen und meine email natürlich entfernt, diese waren ebenfalls angegeben)

...zur Frage

E-Mail von Inkasso Unternehmen GiroPay 24 AG?

Hallo. Ich habe gerade eine E-mail von dem angeblichen Inkasso - Unternehmen Giro Pay 26 AG bekomnmen. Sie fordern mich auf 60,62 Euro zu überweisen, was mich sehr verwundert hat da ich nichts bestellt habe. Komischer Weise stehen in dieser E-Mail Daten von mir wie Adresse und Handynummer.

Das ist die E-Mail Sehr geehrte/r Antonia Jakob,

zu unserem Bedauern mussten wir feststellen, dass die Zahlungserinnerung Nr. 391078437 bislang erfolglos blieb. Nun geben wir Ihnen damit letztmalig die Möglichkeit, den ausbleibenden Betrag unseren Mandanten GiroPay24 AG zu begleichen.

Gespeicherte Vertragsdaten:

Adresse & Name stand hier. Hab ich natürlich entfernt.

Tel. 0176*

Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie verpflichtet zusätzlich, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Gebühren von 60,62 Euro zu tragen. Bei Fragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 19.04.2016.

Die detaillierte Forderungsausstellung Nr. 391078437, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigefügt.

Die Zahlung erwarten wir bis spätestens 25.04.2016. Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihre Forderung an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

Falls Sie den Rechnungsbetrag bereits vorab an uns überwiesen haben, ist diese Rechnung nur für Ihre Unterlagen bestimmt. Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Aaron Brenz

...zur Frage

Bandscheibenvorfall, Kündigung Fitnessstudio?

Hallo!

Ich habe seit Februar 2015 Diagnostizierten Bandscheibenvorfall. Damals, wurde ich vom Fitnesssutido einen Monat frei gestellt, so weit so gut. Die Zeit wird jedoch hinten angehängt und ein Beitrag von 09.90 im Monat ist trotzdem fällig...

Dazwischen war dann Krankenhaus (Infiltration etc.)

Im August, habe ich dann meinen Fitnessvertrag unter Nennung einiger BGH - Urteile zum Fall Bandscheibenvorall + Fitness gekündigt.

Meine Kündigung wurde zum August 2016 vorgemerkt, der rest nicht akzeptiert. Ich habe dann ein Attest meines Orthopäden und Hausarztes (also 2 ) abgegeben.

1 Monat später, kam ein Brief vom Anwalt des Studios, dass der Attest nicht geeignet sei, weil er nicht die Dauer der Erkrankung enthalte. Ebenso nicht, wann diese angefangen hat (könnte ja sein, dass ich den vertrag abgeschlossen habe und damals schon von der bandscheibe wusste.) So weit so gut. Weiteren Attest abgegeben im Studio. An Anwalt weitergeleitet.

Seitdem, kommt nichts mehr, auch nicht vom Anwalt. Ich habe mehrmals angefragt im Studio, die sagen es ist beim Anwalt. Meine Mails wurden auch weitergeleitet.

Inzwischen haben wir Februar 2016. Ich bezahle seit August nicht mehr. Wenn der Anwalt nun meint nö, dann kann ich erst mal Nachzahlen und das Studio kostet 50 Euro im Monat + 29 Euro Vierteljährlich + 29 Euro Mitarbeiterpauschale.....Der Beitrag erhöht sich auch monatlich um ein paar cent ( pro Woche so und soviel). Dann kann ich erst mal nachzahlen. Ich habe soviel Geld nicht auf einmal.

Ich will nicht klein bei geben, denn ich darf nicht mehr ins Fitnesstudio. Habe Reha Sport und das unter Professioneller Aufsicht. Das Fitnessstudio kann mir das nicht bieten, wird von der Krankenkasse nicht anerkannt und hat keine Physiotherapeuten.

Ich habe bereits kurz mal mit einem Anwalt der Info halber gesprochen..der Meinte ich habe da keine Chance =(. Ich haber aber keine Kohle um da jetzt zu streiten obleich ich es gerne tun würde!!

Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?