Fitnesscenter diktiert wie ich zu Trainieren habe? Juristisch korrekt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun, ich weiß nicht was du für Pläne hast und Varianten. Aber die Trainer dort sind dazu da, dir zu zeigen wie man die Geräte ORDNUNGSGEMÄß und vor ALLEM so benutzt, dass sie deinem Körper nicht schaden. Wenn deine Varianten nicht gut für den Körper sind sollten sie dich das nicht machen lassen. Allerdings weiß ich nicht wie die Regeln dort sind. Entweder sie lassen dich das machen oder nicht. Sie wollen ja nicht schuld sein, wenn du z.B. n kaputten Rücken hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derpa
06.10.2011, 19:48

Wenn dir das was sagt, ein typischer 3er Splitt, Hanteln und Geräte werden natürlich dafür Ordnungsgemäß benutzt, mein Vater hat 12 Jahre Bodybuilding betrieben, der hat mir das schon ordentlich beigebracht (Habe früher zuhause trainiert).

Der 3er Splitt wird abgelehnt weil es typische neumodische Methoden sind die sie dort anwenden und ihrer Meinung die Regenarationszeit zu kurz ist (1-1-1-pause-1-1-1...ect), aber ich meine solange es klappt, wieso nicht?

Dürfen sie das also jetzt wegen ihrer Privaten ansicht oder nicht?

0

Doch dürfen sie. Die Trainer sind dir weisungsbefugt und die Kunden unterliegen dem Hausrecht welches sich meistens vorbehält "den Answeisungen des Personals ist Folge zu leisten".....

Und die Einhaltung der Hausordnung ist Bestandteil jedes Vertrages. Wird diese permanent verletzt, kann sogar eine fristlose Kündigung folgen.

Im Sportverein (z.B Fussball) kann ja auch nicht jeder trainieren was er will, da sagt ja auch der Trainer heut machen wir das und das nächste mal das....Nur im Fitnesscenter glauben die Kunden sich an nichts zu müssen was der Trainer sagt und tun und lassen zu können was sie wollen.......weiss nicht warum....dem ist aber nicht so...

Beim Kieser Training wo nach der sog. "Ein Satz Methode" trainiert wird, fliegt man sogar raus wenn man doch mehrere Sätze am Gerät verweilt....

Von daher ist es so dass jedes Studio seine eigene Vorstellung vom Training hat. Wenn du damit nicht klar kommst musst du dir dann ein anderes Studio suchen wo man aussschliesslich Bodybuilding trainiert...aber grundsätzlich hat der Trainer das Sagen, auch wenn es vielen nicht bewusst ist....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derpa
07.10.2011, 14:16

ahso also du bist dann dem zu folge:

"weiss nicht warum..."

auch einer dieser 60kg Kraftsportexperten die professionell ausgebildet sind und immer klugscheissen müssen.

ich sag dir mal was, wenn ein hampelmann zu mir kommt, mit kleineren ärmchen wie ich und mir erzählen will wie ich muskeln aufzubauen habe, dann nenn ich das mal ein gewaltiges fail. und solange ich mich nicht selber verletzte hab ich ja wohl das recht selbst zu entscheiden wielang und wie ich trainiere? ist das hier eine diktatur oder ein freies land? bin ich in einem club oder zahle ich für den raum?

oh man, fitnessexperten überall, aber niemand bringt etwas auf die rippen. genau wegen solchen theoretikern wie du funktioniert es nicht.

klar klingt alles schön und gut in der theorie, vorallem die modernen trainingspläne, in der praxis laufen aber alle die jenen plänen nach trainieren rum wie gerupfte hühner.

0

Nein. Aber ich nehme an, dass sie dir verbieten können, zu extreme Trainingspläne durchhalten zu wollen (wenn du dich selbst gefährdest)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf kein Fitnesscenter dir einen Trainingsplan aufzwingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?