Fitnesscenter bucht wieder ab obwohl gesagt wurde dass der Vertrag aufgehoben wird.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Leider ist es schwer nach zu vollziehen. Hast du eine schriftliche Bestätigung bekommen? - Falls nicht ist es auch nicht schlimm, denn da du schwanger warst... hast du das Recht auf Kündigung. "Sonderkündigungsrecht" Dazu gibt es sogar mindestens ein Gerichtsurteil, denn du kannst nicht wissen, ob du durch die Schwangerschaft und danach durch die Veränderung das Angebot noch war nehmen kannst. Darauf kannst du dich einfach beziehen.

Der Vertrag wurde anscheinend nur zeitweilig still gelegt. Wenn du das nicht schriftlich hast, bleibt dir nichts anderes, als zu zahlen.

Zunächst mal etwas Grundsätzliches. Alles was die Kündigung oder Aufhebung von Verträgen betrifft immer schriftlich dem Vertragspartner (am sichersten als Einschreiben per Rückschein) zusenden.

Nur zu deiner Frage. Du hast wie hier schon richtig geantwortet wurde wegen deiner Schwangerschaft ein außerordentliches Sonderkündigungsrecht. In deinem Fall hast du dein Ehemann sogar als Zeuge, dass du deinem Berater diese Kündigung erklärt hast, und diesem sogar noch ein ärztliches Attest übergeben hast. Damit hast du den Fitnessvertrag wirksam gekündigt.

Teile dem Fitness-Studio am besten schriftlich diesem Sachverhalt mit und weise die Forderung zurück.

ilen2007 16.11.2010, 19:14

Vielen Dank für die tolle Antwort!

0

Es ist in der Tat so, dass der Vertrag bei den meisten Fitnessstudios nur "ruhend gestellt wird" während einer Krankheitsphase oder Schwangerschaft. Du hättest das mit der Aufhebung schriftlich geben lassen sollen. Ich mein, du musst die Beitäge jetzt weiter zahlen und der Vertrag läuft ganz normal weiter.

ilen2007 16.11.2010, 13:46

Dass ist doch Quatsch! 1. sagt mein Frauenarzt muß ich erstmal die Rückbildungsgymnastik zuende machen, und 2. wer paßt dann bitte auf mein Baby auf?!

0
DerHans 16.11.2010, 14:24
@ilen2007

Das ist doch dem Studio egal, wie du das regelst. Vertrag ist Vertrag

0

kündige rückwirkend.du brauchst keine auch keine kündigungsfrist zu wahren, falls man dir das erzählen sollte. schwangerschaft ist ein außerortentlicher kündigungsgrund. damit hebt sich der vertrag auf!

ilen2007 16.11.2010, 13:51

Mein Baby ist aber schon 4 Monate.

0

Bei Schwangerschaft hast du ein Sonderkündigungsrecht. Ist bereits höchstrichterlich entschieden worden. Ich hoffe, du hast etwas schriftlich in der Hand, dass Du das Sonderkündigungsrecht wahrgenommen hast. In dem Fall einfach die Beträge zurück buchen. Wenn Du noch nichts schriftliches hast, hol das schnellstmöglich nach, und buche alle folgenden Beträge zurück.

ilen2007 16.11.2010, 13:44

Ich habe meinem damaligen Fitnessberater eine Bestättigung meines Frauenarztes gegeben.

0
JanKrohn 16.11.2010, 13:47
@ilen2007

Und wenn der sagt, er hat nie was bekommen? Du musst was schriftliches haben, z.B. eine Sendebestätigung vom Fax.

0
alivecoaching 16.11.2010, 13:55
@ilen2007

Dein Mann ist dein Zeuge...der Azubi wird wohl wenn es hart auf hart kommt nicht gegen seinen Arbeitgeber aussagen. Nimm einfach deinen Mutterpass mit, wenn du mit denen darüber das nächste mal sprichst.

0

Hast du irgendetwas schriftliches wo draufsteht das der Vertrag zu einen bestimmten Zeitpunkt aufgehoben wurde?

ilen2007 16.11.2010, 13:47

Nein, da war ich anscheinend zu naiv!

0

Gesagt werden kann viel, rechtlich bindend ist das, was du schriftlich hast.

ilen2007 16.11.2010, 13:48

Aber die haben 1 Jahr lang nichts von sich hören lassen! Wie erklären die dass denn bitte?

0
DerHans 16.11.2010, 14:25
@ilen2007

Na klar, weil sie dir einen Gefallen getan haben, und den Vertrag ruhen ließen.

0

geh zu der beratungsstelle und sag was soll das ?!?

Was möchtest Du wissen?