Fitness,Abnehmen aber gleichzeitig LowCarb?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun fangen wir mal an. "Gleichzeitig" geht das alles nicht. Das kann aber abwechselnd durchaus in einem Zeitrahmen passieren, den du als gleichzeitig empfindest. Mit starken Übergewicht sollte dir der Muskelaufbau aber auch relativ egal sein, das heißt nicht, dass du kein Krafttraining machen sollst. Lern die Technik, probiere dich zu steigern aber konzentriere dich darüber hinaus nicht groß auf den Aufbau.

Nein deine Brust trainieren sorgt nicht für weniger Speck an der Brust. Training verbrennt Kalorien, ein Kaloriendefizit verbrennt Fett, verteilt, nicht an einer bestimmten Stelle. Sprich da die Beine und der Rücken die größten Muskelgruppen sind, verbrennt im Endeffekt Beintraining mehr Speck an deiner Brust als dein Brusttraining. Aber auch hier gilt, nicht darauf konzentrieren, einfach ein Ganzkörperplan ordentlich durchziehen, ein moderates Kaloriendefizit (ca. 500 Kcal weniger als dein Gesamtverbrauch) und Geduld.

Was Lowcarb angeht, einer kommt damit gut klar, der nächste nicht. Wichtig ist dabei dann eben die Fette höher zu schrauben. Der Körper brauch i.d.R. bis zu 2-3 Wochen bis er sich voll angepasst hat und Fett optimal verarbeiten kann, anstatt von Kohlenhydraten.

Kann aber natürlich auch sein, dass dir Lowcarb einfach nicht liegt, Lösung ist da dann ganz einfach, mach es nicht. Es muss nicht immer low dies, high das sein, es geht auch definitiv alles in einem moderaten Level, sofern du am Ende des Tages dein Kaloriendefizit hast. Ob der Großteil der Energie dann aus Fett oder Kohlenhydraten kommt, ist ziemlich Hose wie Jacke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meinen Augen ist Low Carb totaler Mist, wenn man es nicht unter professioneller Aufsicht macht. Der Körper braucht Kohlenhydrate. Sie sind der "Treibstoff".

Zähl lieber Kalorien, dann kannst du auch mal ein bisschen sündigen, was mental auch mal gut ist. Ich kann dir folgende Seite empfehlen: www.my-miracle.de Das ist ein kostenloses Abnehmprogramm (Punkte/kcal zählen)

Muskeln sind grundsätzlich schwerer als Fett. Bis du entsprechend Muskulatur aufbaust dauert es aber noch. Vielleicht hilft es dir, Vorher/nachher-Fotos zu machen, oder einfach mal deinen Körperumfang (Bauch, Oberschenkel, Arme) auszumessen. Muskeln lassen dich auf jeden Fall besser aussehen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apachy
03.08.2017, 08:26

Der Körper braucht Kohlenhydrate.

Nicht ganz. Kohlenhydrate sind viel mehr der einzige Makronährstoff, den der Körper nicht brauch. Nach 2-3 Wochen ohne Kohlenhydrate kann der Körper Fette in Form von Ketonkörper fast eben so effizient verwerten und als Energieträger nutzen.

Fette und Proteine hingegen sind essential, ohne kann der Körper auf Dauer nicht überleben und es würden sich relativ schnell Mangelerscheinungen einstellen.

Die Umstellung auf Lowcarb fällt den einem leichter, den anderen schwerer. Kommt sicher auch auf die Ernährung vor der Umstellung an. Lowcarb ist zwar nicht der einzige Weg und jeder soll das machen, womit er klar kommt. Rein von der aktuellen Studienlage sollte Lowcarb aber das Effizienteste sein, sowohl für eine Abnahme, als auch für die Blutwerte.

0

Du wirst doch einen Trainingsplan bekommen haben, wenn nicht bist im falschen Studio. Bei Adipositas benötigst Du auch erfahrene Trainer und Überwachung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?