Fitness und blut spenden

7 Antworten

Das ist bei jedem anders. Wenn ich hier immer wieder lese, dass man sich nach dem Blutspenden schwach fühlt, bekomme ich echt die Krise. Es gibt Menschen, viele sogar, die fühlen sich danach nie schwach. Also ist es doch auch quatsch, sowas zu behaupten. Man sollte sich am Tag der Spende mal etwas schonen, keinen Leistungssport machen, wenn man sich wohl fühlt, ist gegen etwas Sport gar nichts einzuwenden. Das muss jeder für sich entscheiden, aber wie gesagt, mal einen Gang zurückschalten ist schon besser. Die Leistungseinbusen sind sehr unterschiedlich. Während manche sich schwächer fühlen, bei Ausdauersportarten z.B. etwas langsamer sind oder höheren Puls haben, trainieren andere am nächsten Tag genauso munter drauf los wie sonst. Auf Krafttraining und die damit verbundenen Ziele sollte es kaum Einfluß haben. Sammle Deine Erfahrungen, wie es bei Dir ist und ziehe Deine Schlüsse daraus. Blutspenden und Sport treiben stören sich gegenseitig normalerweise gar nicht.

Im Gegenteil, Blutspenden ist sogar gut und Gesund, da durch das Spenden dann das fehlende Blut mit frischem wieder aufgefüllt wird.

Du solltest nur an dem Tag dann keinen Sport mehr machen, da sonst die Einstichstelle schlecht zuwächst, bzw. an dem Tag wieder aufgehen kann. => Nicht weiter schlimm ausser ne Sauerei an deiner Kleidung.

Nein, da dich die da nicht ausbluten lassen, hast du nichts zu befürchten.

Was möchtest Du wissen?