fitness Mitgliedschaft beginnt 1.5.17 und zutrittsbeginn am 18.4.17und der Vertrag wurde am 25.04.17 gekündigt!

4 Antworten

Ein 14-tägiges Rücktrittsrecht hättest du nur dann, wenn der Vertrag über das Telefon geschlossen worden wäre.

Da dies aber wohl nicht der Fall war, ist der Vertrag gültig und nur mit Kündigungsfrist und wahrscheinlich einer Mindestlaufzeit kündbar. Also wahrscheinlich hast du den Fitness-Vertrag jetzt für ein Jahr und kannst dann erst kündigen.

Ein Widerrufsrecht gibt es im Normalfall nicht. https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/der-vertrag-mit-dem-fitnessstudio/?mobile=1

Ausnahme sind irgendwelche Werbeaktionen in Fußgängerzonen oder ähnliches. Oder, in den AGBs steht was anderes drin.

Du musst jetzt mal abwarten. Die schicken dir eine Kündigungsbestätigung. Da steht ein Termin drin, wann du rauskommst. 

Aber: was ist denn in der Woche passiert, dass du nicht mehr dahin gehen willst?

Jede Privatperson hat 14 Tage Rücktrittsrecht von einem Vertrag.

Es gibt natürlich Ausnahmen, z.b. bei einer Reise, wenn du buchst, dann kannst du natürlich nicht 1 Tag vorher widerrufen, weil die Reisegesellschaft dann keine Zeit hat nachzubesetzen.

Aber in deinem Fall kannst du da auf jeden Fall kündigen, sofern du den Vertrag innerhalb der letzten 14 Tage geschlossen hast

Falsch!

Ein Widerrufsrecht besteht nur bei Verträgen, die in der eigenen Wohnung, am Telefon oder im Internet abgeschlossen wurden. 

0

Vertrag FÜR mich läuft auf Mutter, kann ich selbständig kündigen?

Also ich habe vor kurzem fristgerecht meinen Fitness-Vertrag schriftlich gekündigt. Da ich bei Erstellung des Vertrages noch nicht 18 Jahre alt war, hat meine Mutter damals unterschrieben. Inzwischen bin ich 19 Jahre alt und habe eine Kündigung mit lediglich meiner Unterschrift verfasst.

Heute kam ein Brief: [...]" Darin möchten Sie Ihre Mitgliedschaft Kündigen.

Dies ist nicht möglich, da Sie nicht unser Vertragspartner sind. Sie haben lediglich ein Nutzungsrecht.

Eine Kündigung kann lediglich von unserem Vertragspartner ausgesprochen werden."

Ist das rechtlich so korrekt und meine Mutter muss das unterschreiben oder wollen die mich wieder mal nur abzocken (ist ein ziemlicher Drecksverein und sowas kommt bei jedem ihrer Kunden vor)?

...zur Frage

Fitness first kündigen, wie genau?

Hallo Ich will meine mitgliedschaft bei fitness first kündigen. Allerdings weiß ich nicht ob ich bei der schriftlichen kündigung die anschrift der Zentrale nehmen soll oder die meines fitness studios wo ich die kündigung abgebe? (Fitness first Döhren, Hannover)

"Hiermit kündige ich meine oben genannte Mitgliedschaft fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt der Kündigung schriftlich." <-- ist das ok so?

Meine Grundlaufzeit ist shcon lange vorbei.

http://www.fitnessfirst.de/allgemeine-informationen/agb/

...zur Frage

Welcher Kampfsport passt zu miir?

Hi,

Ich bin 16 und würde gern mit Kampfsport anfangen. Als ich 12 oder so war habe ich schoneinmal Judo gemacht, dass war mir aber zu Theoretisch und zu unpraktisch. Ich würde gerne etw. machen wo man Disziplin, Respekt und die beste Selbstverteidigung für die Straße lernt. Was passt?

...zur Frage

Abnehmen, viel Sport und doch 5 Kilo in einem halben Jahr zugenommen?

Also, ich bin übergewichtig und möchte abnehmen... Ich bin Recht sportlich (viele workouts, ab und zu joggen, schwimmen und reiten... Aber die Kilos wollen einfach nicht weg! Ich habe in einem halben Jahr 5 Kilo zugenommen... Sind 1700 kcal zu viel?

Danke in voraus<3

...zur Frage

fitness-Studio weigert sich eine Kündigung zum?anzuerkennen

Für meinen Enkelsohn habe ich am 1.10.2010 einen Vertrag in eimem Fitness-Studio abgeschlossen, den ich zum 30.09.2013 gekündigt habe, da er eine Lehre beginnt und inzwischen volljährig ist.. Die Einzugsermächtigung habe ich ab 1.9.2013 widerrufen. Bestätigt wurde der 30.11.2013 - ohne Begründung. Ich nehme an, dass die 2 Gratis-Monate einfach an die Laufzeit angehängt wurden. Das sind für mich keine Gratismonate. Außerdem habe ich die Starter-Gebühr von 149 Euro in den 2 Monaten bezahlt. Mit fadenscheinigen Begründungen, die ich jetzt abgeblockt habe, weil ich sie absolut nicht verstehe, versucht man, mir die Richtigkeit der Kündigung zum 30.11.2013 klar zu machen. Aber mein Beispiel: Ich schloß zum selben Zeitpunkt einen Vertrag, ich hatte aufgrund einer Doppelbelastung einen Sonderbonus, mein Vertrag begann dann erst zu dem Zeitpunkt, als ich die volle Zahlung leistete. Hat jemand Erfahrung? Es ist eine große Studio-Kette.

...zur Frage

Meine Mitgliedschaft bei Prime Time Fitness beginnt erst am 01.06 also könnte ich Sie kündigen noch oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?