Fitness / Trainingsplan - Erstellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Hört sich selten vernünftig an. Die meisten Frager hier wollen nicht wirklich etwas für Fitness und Gesundheit tun, sondern halt den dicksten Bizeps in Gruppe / Klasse oder - einen Modekrankheit - einen Sixpack. Geht das so weiter, haben bald alle Deutschen unter 20 einen Sixpack und Stengelbeine wie Spongebob. Und einen kaputten Rücken, weil die Übungen vorne - wie sit-ups - auch hinten gehalten werden müssen. Da sind dann aber leider keine Muskeln. Den Fragen nach gibt es hier 3 Gruppen. 90 % wollen nur Krafttraining machen, meistens einseitig (s.oben) . 8% Wollen nur joggen. Beide Gruppen können dann der Partnerin die schwere Tasche nicht in den 6. Stock tragen. Es fehlt die Kondition oder die Kraft. Sind noch 2% über, zu denen gehörst Du. Die wollen einen vielseitig trainierten, gesunden Körper. Deine Frage : Es kommt darauf an, welche Ziele Du hast, ob Du zuhause oder im Studio trainieren willst, welche Geräte Dir zur Verfügung stehen, wie viel Zeit Du investieren willst und wie alt Du bist - Krafttraining hat auch Altersgrenzen. Für einen weiteren Rat braucht man also mehr Informationen. "Ich hab kein Interesse irgendwelches synthetische Zeugs in mich reinzupumpen, um mir eine "Abkürzung" zum Ziel zu verschaffen. Ich liebe und bevorzuge alles natürliche." Da verschaffe ich Dir hier als Abwehr gegen alles, was Dir vielleicht geraten wird, eine grobe Übersicht Nahrungsergänzungsmittel ( Supplements). Teilen wir mal die Supplements in 3 Gruppen ein. 1.) Eiweiß-Shakes, Proteine. Nutzen nur der Bilanz des Herstellers. Unter einem Krafttraining von vielleicht 6 X 3 Stunden wöchentlich brauchst Du keine zusätzlichen Proteine. Der durchschnittliche Deutsche nimmt lt. Untersuchungen ca. 150% der für ausgiebige sportliche Aktivität notwendigen Menge an Eiweiß mit der normalen Nahrung auf. Auch laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).
2.) Creatin in verschiedenen Varianten. Nutzt wirklich, ist aber in bestimmten Mengen - etwa ab 5 gr täglich - nicht ungefährlich. Durch Creatin wird Flüssigkeit im Muskel eingelagert - dieser wird stärker. Funktioniert aber auch nur bei einem gut trainierten Muskel, ist also nichts für Anfänger. 3. ) Anabole Steroide, dieses sind synthetische Varianten des männlichen Sexualhormons Testosteron. Sind nicht nur verboten, sondern auch extrem gefährlich. Wird da so etwas mit dieser Bezeichnung verkauft, wird zwar Anabol versprochen, aber es ist oft nur eine mögliche anabole Wirkung gemeint - wenn man dran glaubt. Du kannst übrigens auch mal versuchen, Dir z. B. über wikifit.de einen Plan erstellen zu lassen. Sonst melde Dich wieder - mit mehr Informationen. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

danke für das tolle feedback.

bin 21, männlich und mit der zeit ist es so eine sache. stehe jeden montag um spätestens 5:00 auf und komme ca. 18:00 wieder heim. von dienstag- freitag wär es 7:00-18:00 (oft aber auch um einiges länger).

dies wär aber kein großes hindernis, denn wo ein wille da auch ein weg.

mein ziel isl ist es hauptsächlich mich fitter zu fühlen, sprich intensivere, länger und nachhaltig äquivalente konzentration, ruhiger und intensiver schlaf, ein besseres wohlgefühl, allgemein entspannter zu sein, mehr ausdauer im beruf und privatem leben zu haben, kraft in form von mehr selbstbewusstsein und natürlich auch leichter kisten schleppen zu können :)

es gäbe da noch einige punkte, aber das wär somit das wichtigste.

trainieren würde ich hauptsächlich im wald. da gäbe es ein super platz, dass nicht allzu weit ist. es ist ein riesen park mit viel gelände und möglichkeiten zum klettern, für klimmzüge und einiges mehr. war selber noch nicht dort. die infos habe ich von einer guten bekanntin erhalten.

0
@ButtercupDuck

Klimmzüge trainieren den Bizeps, den Rücken und die Schultern - der Körper geht Richtung V-Form. Sit-ups für die Bauchmuskeln wirst Du zuhause oder im Wald machen können. Mache zuhause oder im Wald Liegestütze ( Für Brust und Trizeps ) und Kniebeugen mit dem eigenen Körpergewicht. Bei den Liegestützen mit dem Abstand der Hände variieren. 50% mehr als Körperbreite und je 25% Körperbreite und weniger. Die Kniebeugen sollten in möglichst gerader Haltung gemacht werden. Notfalls die Hacken um 2 cm erhöhen( z.B. durch ein Brett). Kniebeugen trainieren auch den sehr wichtigen Musculus gluta(a)eus maximus. Er ist der dem Volumen nach größte Muskel des Menschen und zieht sich über das Gesäß bis in den Rücken. Der große Gesäßmuskel ist ein großflächiger Muskel mit einem weitgefächerten Ursprung und kräftiger Ansatzsehne. Er ist ein wichtiger Stabilitätsfaktor für Deinen Körper. Vielleicht kaufst Du Dir einen "Bullworker“, damit kannst Du ein sinnvolles Teilkörpertraining sogar vor dem Fernseher machen.

1

Hi, ich mach selber seit mehreren Monaten regelmäßig Fitness. Seit zwei wochen hab ich auch angefangen mich richtig und gesund zu ernähren.

Falls du schlank bist, empfehle ich dir Übungen durchzuführen bei denen mehrere muskeln beteiligt sind. wie Bankdrücken, Klimmzüge, Rudern, Kniebeuge, Kreuzheben etc. Isolationstraining dann nur zum schluss. Training 3 mal die woche.

Falls du etwas kräftiger gebaut bist solltest du muskeldefinition machen, das heißt geringes gewicht mit viel wiederholungen, mit ganz wenig pause dazwischen (30 s).

Ernährung umstellen! mit der richtigen ernährung geht es doppelt so schneller!

"Muskeldefinition"... selten so gelacht, ich weiß nicht woher du dein tolles "Fachwissen" hast, aber vielleicht solltest du nicht immer glauben was man auf RTL hört oder in einer "Fit for Fun" liest...

Die Übungen sind jedoch TOP, genau wie die tatsache dass du erst darauf isolationsübungen machen solltest. 3 mal die Woche ist auch gut, ab spätestens 4 mal sollte man jedoch auf einen Splitplan umsteigen, da die Muskeln sonst zu wenig Regenerationszeit haben (stichwort, superkompensation)

Ernährung ist wirklich das A und O, es heißt nicht umsonst: "Ein Sixpack wird in der Küche gemacht!"

0

Ich würde mich an einen KOMPETENTEN FACHMANN (bewusste Tautologie !) wenden !!!

Sportlehrer, Ökotrophologe, Physiotherapeut und / oder den Eigentümer eines Fitness-Studios, der WIRKLICH bio-mechanisches u.a. Fachwissen besitzt.

KEIN (!) GF-Mitglied wird dir richtige (!!) Vorschläge unterbreiten können; man bräuchte -zig Informationen von dir / über dich: Kondition ("Sport-Vorgeschichte"), Alter, Gewicht, Konstitution, BMI, vergangene Krankheiten (!!!!!!!) und x andere Kriterien !

paulklaus

ich bin bei fitness first und da machst du mit nem trainer nen trainingsplan grins ich finds super

Du bist männlich, oder? Und wo willst Du/wirst Du trainieren? Im Fitnessstudio? Zuhause? Draußen?

21, männlich und zum trainieren habe ich letztens erst bei mir in der nähe was entdeckt. da gibt es nämlich einen großen park mittem im wald, viel gelände und möglichkeiten zum klettern, klimmzüge machen und vieles mehr was ideal ist. fitnessstudio wär etwas kontrollierter, nur leider gibt es in meiner nähe keins das wirklich 24/7 offen hätte, da ich flexibel mit meiner arbeitszeit sein muss.

im wald jedoch gibt es selbst nachts und morgens (ab ca 5 uhr) schon viele menschen die dort aktiv sind und ich als naturbursche kann bei so einer gelegenheit schwer nein sagen.

1

Was möchtest Du wissen?