Fisseligeres und feineres Haar durch Glätteisen etc?

1 Antwort

Hallo,

erstens darf man mit dem Glätteisen nie an nasse oder feuchte Haare ran. Damit hast du dir die Haare ruiniert. Durch die Hitze des Glätteisens verdampft das Wasser und dadurch platzen deine Haare regelrecht. Immer nur an trockenen Haaren mit Hitzeschutz verwenden.

Einen Schaden an den Haarwurzeln würd ich ausschliessen und die Haarwurzeln fallen auch nicht aus.

Nach 10 Monaten sollte aber seit dem Glätten so ca. 10 cm nachgewachsen sein und dieses Stück deiner Haare ist im Naturzustand. Ich würde den kaputten Teil wegschneiden, dann sollte es wieder besser aussehen.

Wenn der nachgewachsene Teil feiner ist als früher, dann würde ich eher so Sachen wie Ernährung, Hormone usw. prüfen. Mit 19 ändert sich nämlich die natürliche Haarstruktur nicht mehr. Die schlechte Nachricht ist: nein, sie werden nicht mehr kräftiger.

Hope that helps!

Haare glätten ohne das Haare brechen

Ich wollte mir ein neues glätteisen holen weil ich so eine Mähne habe und geglättet sieht das besser aus und da habe ich gehört das wenn man die zu oft glättet die Haare brechen können gibt es irgendwas das die Haare nicht brechen können ? Danke

...zur Frage

HHaarausfall von Dauerwelle?

Ich habe mir im Zyklus von 3 Monaten bereits drei mal eine Dauerwelle gemacht. Der look gefällt mir sehr und ich habe bisher auch keine Probleme mit spröden Haar oder so, da ich sie täglich einöle oft oft Haarmasken .... Ich habe eigentlich auch vor mir weiter hin eine Dauerwelle zu machen, doch habe Angst davor das das chemische Dauerwellmittel irgendwann so schlecht für meine Haarwurzeln, dass sie absterbenden und ich somit unter Haarausfall leide. Wenn ich mir so ab und zu durch die Haare fahre, dann sind da schon so immer ein paar Haare dabei die sich gelöst haben. Ich vermute aber mal das diese nur abgebrochen sind, was an sich nicht sehr schlimm wäre da sie ja wieder nachwachsen. Nun meine Frage: Bekommt man von einer Dauerwellenanwendung im Zyklus von 3 Monaten Haarausfall?

...zur Frage

Glätteisen hat mir dauerhaft Haare ruiniert, was soll ich tun, brauchen sie mehr Zeit?

Ja hab meine Haare nah an Kopfhaut im nassen Zustand mit Hitzeschutzprodukt geglättet, bin 18 jahre alt, männlich. Bitte, helft mir irgendwer, hab schon Glatze rasiert, aber das nachwachsende Haar ist genau so dünn und kaputt, man sieht einfach meine ver* kopfhaut an den Stellen wo geglättet wurde..... ist mal jemandem passiert, was kann ich tun, haarwurzel futsch? bitte nut ernstgemeinte antworten

...zur Frage

Verzweifelt, Haare immer noch licht durch Glätteisen?

Meine Haare waren vom mehrmaligen Glätten total licht und durchsichtig und kaputt gegangen, nach abrasieren wachsen sie irgendwie trotzdem noch so kaputt und licht nach. Was ist das, hat das Glätteisen meine Haare nun für immer kaputt gemacht? hat die Hitze bis zur Haarwurzel gereicht? Ich hatte sie leider immer nass geglättet, hatte aber trotzdem och hitzeschutz in den nassen Haaren. Oder muss ich noch länger warten bis sie sich regeneriert haben? aber eigentlich dürfte das nachwachsende Haar doch nicht von den Schäden des Glätteisens betroffen sein, oder ?

...zur Frage

Werden meine Haare jemals wieder dicker?

Hallo Leute. Vorab, ich bin männlich und 19 Jahre alt.

Kurz zu meiner ,,Geschichte" : Meine Haare waren immer so ,,bauschig" nach dem duschen, an den seiten standen meine Haare, wenn sie lang waren, auch immer so voll nach außen und das ließ meinen Kopf halt dicker wirken und so. Sah nicht so gut aus. Ich hab immer Haarprodukte benutzt, um die zu stylen. Aber das war immer nervig, dass dann später immer rauswaschen zu müssen. Und manchmal hat auch meine Kopfhaut davon gejuckt. Deswegen wollt ich einfach mal was anderes ausprobieren. Hab aus Neugier mal ein Glätteisen benutzt. Der Fehler war aber, dass ich es im nassen/feuchten Haar benutzt hatte. Naja lange rede kurzer sinn: es hat meine Haare ruiniert. Es hatte meine Haare nicht mal vernünftig geglättet, wie ich sie haben wollte, aber habs trotzdem paar mal gemacht, so 4-5 mal. Naja, danach war meine Haare halt richtig dünn und lückig und undicht. So ich hab mir erstmal nicht all zu viele Sorgen gemacht. Dachte mir, wächst ja wieder raus. Aber nein, so war es nicht. Sie wachsen so dünn und lückig nach. man sieht mehr Kopfhaut als vorher. Klar jetzt werden viele sagen:,, Geht gar nicht! Das Glätteisen trifft nur auf die Haare über dem Kopf! Es Kann nicht die Haarwurzel treffen, sie ist unter der Kopfhaut!" etc. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf hab ich sie auch so unvorsichtig geglättet.. aber anscheinend hat es doch irwie meine Haarwurzel geschwächt. Sonst würden sie mal so dick wie früher nachwachsen. Deswegen kann ich sie auch nicht mehr so hochmachen. naja, jetzt nach so 8-9 monaten oder so ist es glaub ich etwas besser geworden, ich kann damit wieder rausgehen. Aber ich frag mich, ob sie wieder wie früher werden. Haare haben ja einen Zyklus, der maximal 7 Jahre andauert. Danach erneuert sich wieder die Wurzel aber keine Ahnung. was meint ihr? hat jemand von euch mal dasselbe durchlebt( Glätten, Blondieren, Färben)??? Wenn ich so zurückblicke, war es extrem dumm von mir und irgendwie hab ich das auch aus Selbstwertproblemen gemacht. Ich hatte es so eilig mit dem Glätteisen, weil ich endlich schönere haare wollt, hab mich nicht vernünftig informiert und ich hatte mir auch gedacht : ,,schlimmer können meine scheißhaare eh nicht werden! "und sowas halt.. naja eig schon peinlich was ich da gemacht habe. das wars von mir. ich bedanke mich fürs durchlesen und für eure antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?