Fischi Fischi - könnt Ihr mir helfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ein Aquarium kann ein wunderschöner Hingucker werden und ein faszinierendes Hobby.

Aber ganz am Anfang solltest du dir dringend ein gutes Buch über die
Grundlagen der Aquaristik kaufen, denn so ein AQ ist ein
hochkompliziertes biologisches System, in dem viele verschiedene
Faktoren miteinander im Einklang sein müssen und einander bedingen.

Nur "kaufen, aufbauen, dekorieren, Wasser rein - Fische rein"
funktioniert leider nicht. Dann hast du in kurzer Zeit eine grüne übel
riechende Brühe mit gammelnden Pflanzen und kranken und sterbenden
Fischen - und nicht so einen schönen Hingucker, wie man es gerne möchte.

Bevor du über Fische nachdenkst, solltest du erst einmal in Erfahrung
bringen, welche Wasserwerte aus deiner Wasserleitung kommen. Nicht
jeder Fisch kommt mit deinem Wasser klar. Einige Fische brauchen sehr
weiches Wasser, andere mögen es lieber härter.

Auch vom Kauf eines "Komplettsetss" sollte abgeraten werden - so
praktisch das auch erscheint. Aber in den meisten dieser Sets (zumal,
wenn man sehr preiswerte wählt) sind die verbauten Komponenten einfach
nur "billig" und bereiten dann im laufenden Betrieb nur Probleme. Das
betrifft vor allen Dingen die Beleuchtung, die fast immer viel zu
schwach für einen ordnungsgemäßen Pflanzenwuchs ist, vor allen aber die
verbauten Filter. Die sind meist vom Filtervolumen her viel zu klein,
machen viel zu viel Strömung und saugen kleinere Fische gerne ein, so
dass diese oft "zerhäckselt" werden. Der Besitzer ist schnell gefrustet,
weil das AQ so gar nicht wirklich funktionieren will - dabei liegt es
einfach auch an der nicht stimmigen passenden Technik.

Wenn du deine Wasser-Werte weißt, dann guck doch einfach mal auf der Seite

www.aquariumguide.de

nach.

Hier kannst du nach Aquariumgröße und auch nach dem Wasser sortieren
und du bekommst dann angezeigt, welche Fische für dein AQ passend
sind.Dort steht dann auch, welche Fische lieber in einem Schwarm leben
oder welche lieber als Paar und die wichtigsten Dinge, die zum
Wohlfühlfaktor der Fische gehören.

Dann suchst du dir die Fische aus, die dir persönlich am besten
gefallen - aber nicht zuviele und vor allen, nicht alle auf einmal.

Empfehlenswerte "Anfängerfische", weil sie ein breites Spektrum bzgl.
der Wasserhärte und des PH-Wertes vertragen und weil sie nicht ganz so
empfindlich sind, wären z.B.

- Kardinalfische

- schwarzer Neon (Flaggensalmler)

- Glühlichtsalmler

- Perlhuhnbärblinge

- Keilfleckbärblinge

- Blauaugen

Die genannten Fische sind alles Fische, die in kleinere AQ passen
würden, keinen Nachwuchs produzieren, in der Gruppe leben. Die immer
wieder empfohlenen Guppys und Platys haben den großen Nachteil, dass sie
lebende Jungfische in Massen produzieren und dein AQ in kürzester Zeit
einer Sardinenbüchse (mit allen negativen Folgen) gleich. Und los wirst
du diesen Nachwuchs leider auch nicht - denn niemand will sie haben!

Und man muss unbedingt daran denken: ein neues AQ muss mindesten 3 - 4
Wochen ohne Fische laufen, damit sich die nützlichen und wichtigen
Bakterien in deinem Filter bilden können. Sonst sterben dir deine neuen
Fische ganz schnell weg - und das wäre traurig.

Und wenn du viel liest, wirst du auch lesen, warum in ein echtes AQ KEINE Pflastikpflanzen gehören, sondern echte Pflanzen dringend notwendig sind.

Und Hände weg von Starterbakterien oder so etwas: das bringt nicht wirklich viel!

Ein wenig Geduld - und du wirst viel Freude an deinem neuen Hobby haben.

Du siehst, es gibt unendlich viele Dinge zu lernen und zu beachten - keine wirklich einfache Sache am Anfang.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Eine Luftpumpe brauchst Du eigentlich nicht, es sei denn, dass Du mal ein Medikament benutzen musst. Echte Pflanzen sind meiner Meinung nach sehr wichtig, da sie Sauerstoff prodozieren und die Schadstoffe aus dem Wasser aufnehmen, dadurch verringert sich der Wachstum der Algen. Fische solltest Du nach Deinen Wasserwerten aussuchen und nicht so viele in dem kleinen Becken, ansonsten werden sie schnell Krank und sterben.
Ihr hast Du noch ein bisschen was zu lesen.
http://www.aquarium-guide.de/becken1.htm
http://www.afizucht.de/html/anfaenger.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo also ich hatte bei meinem Aquarium damals beides. Ich persönlich würde dir echt Pflanzen empfehlen. Mir wurde damals gesagt das Guppys gute Anfängerfische sind. Sie sind auch sehr schön. Wenn du in eine Tierhandlung gehst können die dich eigentlich gut Beraten und die erzählen worauf du achten solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
02.02.2016, 13:12

Nein können sie nicht, ist auch nicht ihr Job. Wenn der Unsinn einfach mal aussterben würde. Zoohändler sind Verkäufer, ihre Aufgabe ist es gute Ware anzubieten, wissen was man tut muss man selber.

1

Hi

Du brauchst keine Luftpumpe oder Ausströmer. Plastikpflanzen sind keine gute Idee, vor allem weil sie hässlich sind und kaum eine Funktion erfüllen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heyho, ich würde dir Guppys empfehlen, dazu einen oder zwei Welse. Hatte auch ca. 20 Guppys und erst 2, dann einen Wels, sind sehr pflegeleicht und kommen gut mit anderen, späteren Fischen klar. Vile Spaß mit sen Fischen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
02.02.2016, 13:06

1-2 Welse, super. Meinst du damit Silurus glanis? Der wird so ca. 1,70 m lang? 

0
Kommentar von Sceros
04.02.2016, 13:34

ja natürlich meine ich die. Man sollte ja auch nicht klein anfangen bei Fischen... Kappa, Spaßvogel :< natürlich nicht!

0

Was hast du dir  für ein Aquarium vorgestellt? Süss oder Salzwasser? Am besten schaust du am Anfang für ein Komplettset. Beim Süsswasser ist auch auf die richtige Temperatur zu achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxxminiemouse
02.02.2016, 09:39

Süßwasser. Ich hab mir komplett Sets angeguckt aber mir ist aufgefallen das nie ne Luftpumpe oder ausströmstein dabei ist. Brauch ich nun sowas oder nicht ? Ich Kauf mir demnächst auch ein Buch .

0

Halloooooo,

mit dieser Seite hier habe ich auch angefangen

Die 10 geeignetsten Aquariumfische für Anfänger im Überblick

    01 Guppys   02 Platys 03 Kardinalfisch 04 Zebrabärblinge 05 Roter Schwertträger 06 Black Mollys 07 Neonsalmler 08 Panda-Panzerwels 09 Brauner Antennenwels 10 Blauer Fadenfisch

Quelle:

http://www.zehn.de/die-10-geeignetsten-aquariumfische-fuer-anfaenger-5530613-0

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Debby1
02.02.2016, 11:37

Hallo,
es geht hier um ein 60 Liter Aquarium, einige von Dir genannte Fische benötigen aber viel mehr Platz.

1

Was möchtest Du wissen?