Fischfütterproblem

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo TheAnnaSweet,

Hat mein Onkel erzählt und der hat schon seit Jahren ein Aquarium mit Guppys und einem Kampffisch drinnen.

Es ist kaum zu glauben, dass Dir Dein Onkel nicht wenigstens die Grundbegriffe der Aquaristik beigebracht, oder wenigstens erklärt hat!

Ein Aquarium ist ein empfindliches biologisches System, das Zeit braucht um sich aufzubauen, das heißt, dass sich erst einmal in der Einfahrphase die wichtigen Bakterien im Filter und Bodengrund bilden müssen, sonst kann ein becken nicht funktionieren! Das dauert in der Regel mindestens 4 Wochen!

Die Guppys hat mir mein Onkel aus seinem Aquarium mitgebracht aber den Kampffisch haben wir gleich nach dem kaufen reingesetzt.

Auch das hätte Dein Onkel als "alter Hase" wissen müssen, dass Kampffische Einzelgänger sind, die langflossigen Guppys als Konkurrenz ansehen und bekämpfen werden!

Füttere weniger, damit wird auch das Wasser weniger belastet und mache tägliche Teilwasserwechsel 30-50%, damit die Keimdichte verringert wird, beachte aber die Wassertemperatur des Wechselwassers! Wenn die Wasserwerte stabil sind (immer wieder messen), kannst Du die Wasserwechsel auf 25% alle 14 Tage beschränken!

Dass sie das Futter nicht gleich verschlingen, kann auf schlechte Wasserqualität, aber auch dass sie satt sind hindeuten!

MfG

norina

Wenn Fische satt sind oder zu viel Futter im Aquarium herumschwimmt spucken sie es wieder aus oder nehmen es erst gar nicht an. Setz mal einen Tag mit dem Füttern aus und beobachte dann nochmal. LG :)

Mehrere grobe Fehler:

  • Tiere viel zu früh ins Becken gesetzt

  • Guppys sind Schwarmtiere, daher sind 3 viel zu wenige

  • Kampffische sind Einzelgänger. Sie sollten besser ohne andere Fische gehalten werden

  • Kampffische gehören nie zu Fischen mit größeren Flossen, weil sie diese als Gegner ansehen

Hier kannst du lesen was du wegen dem nitritpeak machen kannst

Lesen - (Ernährung, Fische, Aquarium) Lesen! - (Ernährung, Fische, Aquarium)
philipp9999 01.07.2014, 21:57

Weil du die Fische gleich eingesetzt hast,sonst werden sie sterben!! Außerdem vertragen sich Kampffische und Guppys nicht!!!!sie werden sich gegenseitig töten

0
TheAnnaSweet 02.07.2014, 06:58

Doch die vertragen sich. Hat mein Onkel erzählt und der hat schon seit Jahren ein Aquarium mit Guppys und einem Kampffisch drinnen.

0
philipp9999 02.07.2014, 13:47

Nein tun sie nicht,google mal "kampffisch mit guppies vergesselschaften"!

0

Hast du die Fische am ersten Tag eingesetzt?

philipp9999 01.07.2014, 21:18

Also direkt nach dem einrichten?

0
TheAnnaSweet 01.07.2014, 21:24

Die Guppys hat mir mein Onkel aus seinem Aquarium mitgebracht aber den Kampffisch haben wir gleich nach dem kaufen reingesetzt.

0
philipp9999 01.07.2014, 21:32

Nach wieviel Tagen waren die Guppys drinnen? Und du hast den schlimmsten anfängerfehler gemacht und die Fische gleich eingesetzt,google mal "nitritpeak" oder "nitritpeak aquarium" Ab jetzt musst du wassertests kaufen(tröpfchentests,auch wenn sie teuer sind,denn die Stäbchen sind sehr ungenau) und das NITRIT messen,denn das ist tödlich für Fische ,du musst jetzt jeden Tag 30-50% des Wassers wechseln,bis kein nitrit mehr nachweisbar ist,also so in 3-4 Wochen.wie groß ist das aquarium?

0

Was möchtest Du wissen?