Fischesterben im Aquarium

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

schön, dass du zumindest versuchst, Angaben zu deinem AQ, zur Vorgeschichte und zu den Wasserwerten zu posten.

Da allerdings die wichtigste Angabe, die man bei einem plötzlichen Fischesterben benötigt, fehlt, nämlich der Nitritgehalt des Wassers, kann ich trotzdem die Ursache nur vermuten.

Du hast dir ein neues AQ angeschafft, mit neuen Bodengrund etc. Zum Glück hast du wenigstens den alten Filter mit übernommen. Aber anstatt dann einige Wochen zu warten und aufzupassen, dass es den übernommenen Fischen gut geht und das biologische System wieder in Einklang kommt, hast so sogar direkt noch neue Fische gekauft.

Mit dem Bodengrund hast du natürlich auch alle dort angesiedelten wichtigen nützlichen Bakterien entsorgt - das neue AQ muss quasi wieder ganz neu einlaufen - vom alten Filter, der aber wahrscheinlich viel zu klein ist, mal abgesehen.

Die Symptome deiner gestorbenen Fische deuten ganz klar auf viel zu viel Nitrit im Wasser hin, weil der alte zu kleine Filter den Ab- und Umbauprozess alleine natürlich nicht schafft.

Du solltest jetzt mind. 2 - 3 Wochen lang einen großen Teil deines Wassers tauschen und nur ganz ganz sparsam füttern, um das Wasser so wenig wie möglich weiter zu belasten.

Damit müsstest du es schaffen, dass deine restlichen Fische überleben.

Aufbereitungsmittel fürs Wasser kannst du dir sparen - das ist nicht notwendig.

Gutes Gelingen

Daniela

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde heute gleich mal das Wasser auf den Nitritgehalt testen lassen, die Wassertemperatur senken und das Wasser wechseln.

Gruss Martina

0

Hallo,

Temperatur ist schonmal viel zu hoch. 28° mögen Guppys überhaupt nicht und entspricht auch nicht ihren natürlichen Werten. 24° Grad ist da das Maximum. Ich glaube es ist folgendes passiert.

Mögliches Szenario:

Durch den Umstieg von 60 Liter auf 100 Liter hast du den mikrobiologischen Kreislauf komplett aus dem Ruder gebracht. Das Waschen des Kies, den du wahrscheinlich neu eingebrach hast, ist in Ordnung. Allerdings befindet sich in neuen Kies keinerlei fakultative Bodenbakterien. Vermutlich wurde der Filter ebenfalls gesäubert und der krude, muffig riechende, braune, schleimige Schmodder klinisch rein ausgewaschen. Dadurch hast du dir natürlich sämtliche Bakterien des Filter gekillt und den Zustand des "Neuaufbaus" wiederhergestellt. Dein Aquarium befindet sich also im Zustand wie es war als du das 60 Liter Aquarium aufgestellt hast. Im Wasser selbst befinden sich so gut wie keine Bakterien, denn diese benötigen ein Medium um sich "festzuhalten".

Zusätzlich wird/wurde gefüttert und die Fische produzieren munter weiter ihre Stoffwechselprodukte. Verfaulendes Futter tut dann das übrige. Heraus kommt ein massiver Anstieg von Nitrit, der nicht weiter zu Nitrat verarbeitet wird, da die entsprechenden Bakterien noch nicht vorhanden sind, oder in nicht ausreichender Menge. Deine Fische nehmen nun dieses Nitrit über die Kiemen auf, es wandert ins Blut und verhindert die Sauerstoffaufnahme. Mit anderern Worten...deine Fische ersticken jämmerlich.

Die Symptome lassen zusätzlich auf einen Ausbruch einer Krankheit schließen, denen die geschwächten Fische nichts entgegenzusetzen haben. Deine derzeitige Situation ist also "Hausgemacht". Gegen das Nitrit und die Aufnahme kannst du z.B. Sera Toxivec einsetzen. Das wirkt aber nur maximal 4 Stunden, hilft aber weiter. Da die Fische aber bereits Nitrit im Blut haben, werden vermutlich weiterhin welche Sterben. Wasserwechsel von 50% im drei Tage Rythmus hilft weiter. Filter in Ruhe lassen und Bakterien hinein. Ich würde dir hier zu ProCult von Amtra raten und zwar mindestens 3 Flaschen!

Die Pumpe wurde vorher nicht gesäubert. Den Tipp hatte ich von der Verkäuferin des Aquarium bekommen. Gruss Martina

0

Biotop-Aquarium mit heimischen Arten?

Ich würde mir gerne ein Biotop-Aquarium anlegen. Bei dem dargestellten Biotop soll es sich aber nicht um den Kongo, Amazonas oder wer weiß was handeln. Ich würde gerne versuchen unsere heimischen Fisch- und Pflanzenarten in einem Becken unterzubringen, da wir meiner Meinung nach auch direkt vor der Haustür wunderschöne aquatische Ökosysteme haben. Man muss sie nur suchen ;) Da mein Becken mit 70l relativ begrenzt ist, möchte ich natürlich nur kleine Friedfischarten, wie z.B. Moderlieschen, Ukeleien oder so was in die Richtung halten. Passende Wasserpflanzen und geeigneter Bodengrund finden sich ja praktisch in jedem Bach, oder Graben. Hat vielleicht irgendwer mit einem Kaltwasseraquarium dieser Art schon Erfahrungen? Worauf muss ich achten? Was für Fischfutter ist am besten geeignet? Ist so ein Projekt überhaupt möglich? Ich bin für jeden Tip dankbar!

...zur Frage

180l Aquarium - Fische

Hallo ich habe ein 180l Becken und wollte fragen ob das zu viel Fische sind?

6 Rote Neons 4 Mollys 3 Guppys 2 Antennenwelse 2 Algengarnelen 2 Rüsselbarben

Ist das zu viel?

...zur Frage

Welche Fische ins Aquarium mit vielen Anubias?

Hallo Community
Ich würde mich gerne was meine Aquarien angeht vergrößern.
Habe im Moment 2  60liter Becken und folgende Arten : Zwerg fadenfische , Guppys, otocinclus, panzerwelse, Neons.
Nun möchte ich mir ein 120l Becken zulegen welches hauptsächlich ganz viele anubias beinhalten soll. Also keine Pflanzen im Boden und keine oder wenig schwimmpflanzen. Welche Fische eignen sich dafür ? Und welche sollte ich von meinen abgeben ?
Freue mich über Antworten

...zur Frage

30 liter aquarium mit guppys?

Bin am überlegen mir ein 30 liter aquarium anzuschaffen, kann ich darin 2 guppys oder 2 endler guppys halten(männchen) , welche Fische kann man sonst noch in so einem Becken halten oder welche Garnelen

...zur Frage

Aquarium, was brauche ich alles (Tipps)?

Ich will mir unbedingt ein Aquarium kaufen.
Es darf aber nicht zu groß sein auf Grund meines geringen Platzes in meinem Zimmer.
Ich habe absolut keine Ahnung was man braucht etc.

Mit wie viel muss ich für ein kleines Aquarium rechnen ? am besten gleich ein Anfänger-Set mit Pumpe & alles mögliche drin.

Meine Frage an die Fischexperten xD

  • Wie viel muss ich rechnen für ein kleines Aquarium mit allen drum & dran (am besten nicht die luxuriösesten Teile)
  • Ist ein Aquarium (die Pumpe / Licht kp) sehr laut ?
  • Stinkt dieses sehr doll ?
  • Gibt es was worauf ich dringend achten muss ?
...zur Frage

Pflanzen im Aquarium zerfressen?

Hallo!
Kann mir jemand helfen?
Die Fische im Becken fressen die Pflanzen ab und das so schnell das sie kaum noch nach wachsen können.

Hab eigentlich nur Friedfische im Becken, also Guppys und Neos...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?