Fische und Hunde zusammenhalten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, sicher. Da Fische für gewöhnlich nicht im Wohnzimmer herumkrabbeln, wo der Hund sie fressen kann, seh ich da kein Problem. Beide Tierarten leben in völlig unterschiedlichen Welten, und da Fische eher keine Kuscheltiere sind, hat der Hund auch keinen Grund, eifersüchtig zu sein.

Fische dürften für ihn etwa die gleiche Bedeutung haben wie ein Fernsehbild.

bei nem offenen Becken sehe ich da mehr die Katze als Räuber, aber keinen Hund

solange Du den Hund nicht im Aquarium schwimmen lässt, ist dies kein Problem.

Solang der Hund nicht ran kommt wird das schon klappen.Und falls er versucht sie zu "fischen" kannst du das Aquarium ja in einen raum stellen zu dem der Hund kein Zugang hat

Abdeckung drauf und fertig 

Glaube mit einer Katze wäre es komplizierter als mit einem Hund. 

Es kommt immer auf den Hund an und der kann ja nicht im Aquarium an die Fische drankommen wenn du auf Nummer sicher gehen willst ,dann kannst du ja das Aquarium in einen Raum stellen wo der Hund nicht rein darf.

Ich glaube, den Hund interessieren Fische nicht , denn die sehen diese nicht als Appetithappen

Naja, der Hund sollte sich nicht zu lange im Aquarium aufhalten, ansonsten kein Problem!

winnso 17.08.2016, 21:40

😅

0
Simon234 17.08.2016, 21:41

:-) :-)

0

Was möchtest Du wissen?