Fische sterben grundlos was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

das kann ganz verschiedene Ursachen haben. Leider gibst du ziemlich wenig Informationen:

Wie lange läuft dein AQ schon? Ein neues AQ muss erst einige Wochen "einlaufen", damit sich im Filter und im Bodengrund die wichtigen nützlichen Bakterien bilden, die für einen Um- und Abbau der anfallenden giftigen Schadstoffe sorgen.

Setzt man zu früh die Fische ein, dann sterben sie ganz schnell an einer Ammoniak- und/oder Nitritvergiftung.

Aonsonsten ist es natürlich immer wichtig, nur Fische zu kaufen, die auch zu dem Wasser passen, das aus der Wasserleitung kommt (Härte, PH-Wert) bzw. zu den Wasserwerten, wie sie im AQ vorhanden sind.

Auch die Temperatur muss passen.

Und meistens liegt es an diesen Faktoren, wenn neue Fische ziemlich direkt sterben - die Aussage, dass der Handel einem kranke Fische verkauft hätte, ist meist nur eine "Ausrede". Wirklich kranke Fische erkennt man schon im Händlerbecken und kauft diese erst gar nicht - und andere Krankheiten lassen Fische nicht "von jetzt auf gleich" versterben.

Ein paar mehr Infos wären also sehr hilfreich um der Ursache auf den Grund gehen zu können und Hilfestellungen geben zu können.

Gutes Gelingen

Daniela

Die Antwort ist ganz einfach: Einfach so wenig wie möglich. Ich hatte Goldfische sie lebten WIRKLICCH 7 Jahre. Sie sind aber auch nach7 Jahren nicht gestorben aber ich wote sie nicht mehr aso habe ich sie in einen Fischteich gegeben. Mein Aquarium Wasser war immer völlig verdreckt ich wechselte nichtmal alle 3 Monate. Oft vergaß ich zu fütter und ich fütterte sie auch immer bloß am Abend. Fische brauchen verschmutzte Umgebung da es in der Natur auch nicht sauber ist.

Das ist der allergrößte Unfug, den ich bisher gelsen habe - warum sterben denn in verschmutzten Seen und Flüssen die Fische zu Tausenden? Warum gab es früher, als man es mit der Umweltverschmutzung noch nicht so genau nahm, im Rhein und in vielen anderen Gewässern kaum noch Fische?

Es geht hier um die verantwortungsvolle Haltung und Pflege von LEBEWESEN - und nicht um Spielzeug oder Plastikfische!!

0

Der "harmloseste" Grund könnte sein, dass die Fische schon vor dem Kauf einen "Knacks" weg hatten und der Stress ihnen jetzt den Rest gegeben hat.

Allerdings denke ich, dass Du sie wahrscheinlich zu schnell ins neue Aquarium gesetzt hast. Waren da vorher schon Fische drin? Hatte das Aquarium Zeit genug um ein kleines "Ökosystem" zu bilden?

Eventuell stimmen deine Wasserwerte nicht.

Arbeitet dein Filter schon lange genug?

Die neuen Fische brauchen gesondert eine Eingewöhnungszeit ohne Fütter. Bedeutet die Tüten auf das Waser legen und wenn die Themperatur etwa gleich ist., nach etwa 30 Minuten, öffnen und das Wasser langsam vermischenl lassen. Kann ruhig zwei drei Stunden dauern.

Es ist immer ein Risiko neue Fische einem alten Bestand hizuzufügen. Sie hatten/haben ganz andere Herkünfte und Wasserbedingungen.

Ich hoffe du hast nicht ein Aquarium genommen und mit normalem Wasser gefüllt?

Was möchtest Du wissen?