Fische "spinnen" nach großem Wasserwechsel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt in zoo läden ein set zum bestimmen der wasserbestandteile nitrit etc... würde dir empfehlen das zu kaufen um zu checken ob die wasserwerte in ordnung sind.
Zudem lass dich nach "guten" bakterienkulturen bwraten.

Zum teil kann man auch wasserproben in zooläden mitnehmen und die bestimmen werte und beraten dich. Nur mach es frühst möglich! Lange werden fische keine starken abweichungen stand halten.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
02.07.2016, 00:37

Die Wasserwerte muss man schon selber messen. Bakterienkulturen. Na ja. Eher nicht.

Welche starken Abweichungen?

0
Kommentar von richboss
02.07.2016, 00:37

Mach ich! 
Aber was soll ich jetzt tun? Den Randalierenden Fisch rausnehmen? 

die anderen scheinen sich beruhigt zu haben. Der Filter läuft noch. 

0
Kommentar von Anna1107
02.07.2016, 00:39

wasserproben kann man definitiv auch in aquaristikläden bringen.... selbst beim baywa kann man das machen lassen!

0
Kommentar von Anna1107
02.07.2016, 00:47

wenn jetzt aber (noch) kein set dafür zu hause ist, ist das der schnellere weg als hin und zurück zu fahren und nochmal hin um evtl einzukaufen

0

Hallo,

Nach einem Normalen Wasserwechsel, vor allem wenn das Frischwasser etwas kühler ist, sind die Bewohner des Aquariums meistens sehr Aktiv.

Leider hast du dein Becken komplett gesäubert, was ein Entscheidender Fehler war. Mit dem säubern hast du alle wichtigen Bakterien zu nichte gemacht. Das Aquarium fängt sozusagen von 0 an. Während dieser Zeit kann sich ein Nitritpeak bilden. Nitrit ist pures Gift für die Fische. Bitte Messe in nächster Zeit oft nach, ob Nitrit vorhanden ist. Nitrit vorhanden = 80% Wasserwechsel.

Deine Tiere passen von den Wasserwerten leider auch nicht zusammen.

Neons brauchen saures, weiches Wasser, Guppys hartes, alkalisches und die Mollys sind am besten im Brackwasser aufgehoben.

Was für einen Buntbarsch hattest du damals?

Bei einer Pilzinfektion sollte man betroffene Tiere separieren und jeh nach Fischart mit einer Salzbehandlung und/oder Medikamenten behandeln.
Im Hauptbecken muss das Wasser Keimarm sein, nicht steril. Also viele Wasserwechsel machen.

Die meisten Welse sind Darmatmer und gehen auch mal zum Luft schnappen nach oben, ständiges Aufhalten an der Wasseroberfläche bedeutet zu wenig O2 im Becken.

Wie groß ist das Aquarium? Haben die Tiere genug Platz um sich aus dem weg zu gehen? Hast du einen Überbesatz im Becken? 

Und bitte sorge dafür, dass die Tiere genug Artgenossen haben und in den Wasserwerten leben sie die benötigen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von richboss
02.07.2016, 12:27

Als ich das Becken übernahm waren es drei labidochchromis und 2 blaue antennen welse. 

Der Becken ist recht klein 60l laut Aussage des Nachbarns. 

Die guppys, neons und andere habe ich im zoo handel gekauft. 

Es waren beim ersten Mal 5 neons. Ob du es glaubst oder nicht, aber die neons hatten unter sich zoff. Der übrig gebliebene hatte alle anderen ausgeschaltef. Ich hatte zuerst den buntbarsch unter Verdacht und die neons separiert. Am nächsten Tag war nur noch einer am leben. Die anderen hatten massive verletzungen. 3 wochen später habe ich wieder 3 eingekauft. Auch diese haben nicht lange überlebt. Weitere werde ich nicht kaufen. Dem neon gehts ausgezeichnet. 

Im becken gibt es ca. 7 Versteck Möglichkeiten. 

Ich hatte den Verkäufer gefragt ob die Fische in einem Becken leben dürfen, er meinte alles wäre i.O. Wasserwerte usw. 

Ich habe den Unruhestifter wieder zurück gelegt. Nach 4h zusammen sein gab es bisher keine weiteren Probleme. Die beiden schwimmen wieder zusammen :-)

Platz haben die eigentlich genug. Die Temperatur beträgt 23 bis 25 Grad. Ich hab eben etwas Salzwasser hinzu getan. 

Wie soll ich den nitrit wert messen?

0

Du hast das Becken desinfiziert? Womit? Also auch alle Gegenstände und den Sand entfernt oder wie? Was ist mit dem Filter?

Das Verhalen deiner Fische ist nicht so wahnsinnig seltsam. Die Luftschnapper sind Panzerwelse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von richboss
02.07.2016, 00:55

Alle Gegenstände entfernt, den Kies vollständig durch gewaschen und jeglichen Schmutz beseitigt. Normalerweise mache ich Wöchentlich einen 20% WW, zu solch extremen Maßnahmen greife ich nur sehr selten zu. Wie gesagt, ich wollte um jeden Preis vermeiden, das weitere Fische sterben werden. 

Nach dem WW habe ich alle Gegenstände zurück gelegt. 

Ich schätze das der Guppy an Bauchwassersucht gestorben ist. 

Den Filter lasse ich tagsüber 18-20h laufen, nachts wird er für 4-5h abgeschaltet. Das Licht ist 8-10 Stunden an. 

Fischarten: 

  • 1 Neon ( ja ich weiß das sind rudel tiere, es waren mal 7 neos. Der übrig gebliebene lebt seid einem Jahr glücklich und zufrieden alleine.) 
  • 1 Black Molly 
  • 1 Fisch dessen Namen ich nicht weiß, er ist 1,5 mal so groß wie der Molly, hat einen hufeisen schwanz und weiße Flecken. Definitiv weiblich. 
  • 1 blauer Guppy (ca. 2 Monate alt)
  • 5 orangene Guppys ( 3 weibchen, 2 männchen) 
  • 2 Blaue Antennen Welse, beide weiblich. Eins ist ca. 10 Monate alt, die andere min. 5 Jahre. (Die ältere wurde zusammen mit dem Aquarium von einem Nachbarn übernommen der die Fische "entsorgen" wollte.) 


1

Was möchtest Du wissen?