Fische für Nano Cubes?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

auch in einem 30 l AQ gibt es neben dem Kriterium der Größe das
Kriterium der Wasserwerte (Härte und PH-Wert). Ohne diese Werte zu
kennen ist es ziemlich unmöglich, geeignete Fische zu empfehlen.

In so einem kleinen AQ ist die Auswahl der möglichen Fische ohnehin
sehr begrenzt. Es gibt zwar eine vielfältige Auswahl sehr kleiner
Fische, die es bevorzugen, in einem begrenzten Lebensraum zu leben, aber
dafür brauchen sie dringend eine größere Gruppe, um sich sicher und
damit wohl zu fühlen.

Die richtigen Wasserwerte vorausgesetzt könntest du in dem AQ eine
kleine Gruppe Perlhuhnbärblinge halten, oder Moskito-Bärblinge oder eine
andere Boraras-Art. Auch ein Pärchen Zwergblaubarsche (Dario dario)
wäre möglich, ebenso eine kleine Gruppe Feuertetra.

Aber das alles sind empfindliche Fische, die schnell sterben, wenn sie nicht die richtigen Wasserparameter zur Verfügung haben.

Allerdings solltest du auch beachten, dass so ein kleines AQ
eigentlich nichts für Anfänger ist, denn so ein winzig kleines Ökosystem
setzt schon eine ganze Menge an Wissen und Erfahrung voraus. Schon der
allerkleinste Pflegefehler kann gleich katastrophale Folgen haben.

Und du solltest das AQ vor dem Besatz mit Fischen ausreichend bepflanzen, denn die Fische brauchen in der Eingewöhnungszeit Ruhe und keinerlei Stress. Pflanzarbeiten aber verursachen Unruhe und Stress.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Camilles

Zuerst einmal Kompliment dass du dich an die Einlaufphase gehalten hast! Das ist sehr wichtig!

In einem Nano kann man leider keine bis sehr wenige Fische halten. Die meisten sind Gruppentiere und haben in einem Nano keinen Platz.

Was du dir aber anschaffen kannst wäre ein Betta Splendens/Kampffisch Männchen! Sie gehören sowieso in Einzelhaltung und man kann sie in einem Cube gut pflegen. 

Bettas brauchen ein sehr verkrautes Becken, ich würde die Pflanzen alle sofort einsetzen und nicht nach und nach. 

Hast du mal die Wasserwerte gemessen? Ich würde dir empfehlen nach den Werten die Fischauswahl zu bestimmen. Aber da du bereits das Aqua hast hoffen wir dass die Werte für einen Betta passen.

Liebe Grüsse

Kate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Camilles
28.10.2016, 11:33

Ok das hab ich nicht gewusst aber danke dafür!

0

Hallo

Ein 30l Cube ist wirklich nur für die wenigsten Fischarten geeignet, und die meisten davon vertragen kein hartes Wasser, manche brauchen Lebendfutter, und ALLE haben nichts von der großen Höhe des Beckens- es ist also eher ein 20-25 Liter Becken wenn man es mit normal geformten Becken vergleicht. Allerallerunterste Grenze.

Mach doch mal ein Photo by the way wegen der Pflanzen- Pflanzen kannst du jederzeit einsetzen.

Neben den von dsupper genannten Fischen fallen mir noch Elassoma (Spezialistenfisch, braucht hochwertiges Futter und weiches Wasser und viele Pflanzen und beschaff den erst mal) ein.

-

Der einzige Fisch, der in einem solchen Becken gerade so hinhaut und eine breite Toleranz gegen unterschiedliche Wasserwerte hat (pH 5,8-8; 1-20 Grad GH) und relativ leicht (Frostfutter) zu füttern ist ist ein einziger Betta splendens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Camilles
28.10.2016, 21:46

Ich hab mir einen betta zugelegt jetzt.
Eine frage wegen den pflanzen:
Ich hab jetzt drei drinnen und der betta mag es ja ziemlich verkrautet. Wie muss ich vorgehen wenn ich die pflanzen einsetze?

0

Hallo,

 

für Fische ist dein Becken zu klein. Es gibt eine Mindestlänge die laut Gesetz eingehalten werden muss (!) um Fische legal und halbwegs Artgerecht halten zu dürfen! (Glaube zu meinen es sind 60cm, kann mich aber auch Irren - meine Becken waren immer größer).

Nun, wenn du einen einzelnen Betta drin halten würdest, wäre es vielleicht noch vertretbar. Ich persönlich würde dem Fisch aber auch ein etwas größeres Zuhause zum Leben anbieten.

 

Die Pflanzen sollten jetzt schon drin sein, während das Becken einläuft.

Wenn du nachträglich Pflanzen einsetzt, gehören diese 1-2 Tage bevor sie ins Becken gelangen noch gut gewässert. Damit eventuelle Gift, Schad oder Düngstoffe, die deinen Tieren nicht gut tun, weitestgehend ausgespült werden.

Alles Gute!


 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KateKoko
28.10.2016, 11:22

Wieviel Platz ein Betta braucht hängt vom Charakter des Fisches ab. Ich halte genau einen in 54l, alle anderen in 30l da sie mit der Grösse überfordert sind. Einem Anfänger würde ich kein grösseres Becken für Bettas empfehlen.

0
Kommentar von Camilles
28.10.2016, 11:54

Danke für die Antworten!

1
Kommentar von dsupper
28.10.2016, 14:23

Nein, diese gesetzliche Regelung gibt es in Deutschland nicht wirklich (leider). In Österreich gibt es so etwas.

In Deutschland gibt es darüber nur sehr schwammige Angaben.

4

Was möchtest Du wissen?