fische für 30l aquarium

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

auch in einem 30 l AQ gibt es neben dem Kriterium der Größe das Kriterium der Wasserwerte (Härte und PH-Wert). Ohne diese Werte zu kennen ist es ziemlich unmöglich, geeignete Fische zu empfehlen.

In so einem kleinen AQ ist die Auswahl der möglichen Fische ohnehin sehr begrenzt. Es gibt zwar eine vielfältige Auswahl sehr kleiner Fische, die es bevorzugen, in einem begrenzten Lebensraum zu leben, aber dafür brauchen sie dringend eine größere Gruppe, um sich sicher und damit wohl zu fühlen.

Die richtigen Wasserwerte vorausgesetzt könntest du in dem AQ eine kleine Gruppe Perlhuhnbärblinge halten, oder Moskito-Bärblinge oder eine andere Boraras-Art. Auch ein Pärchen Zwergblaubarsche (Dario dario) wäre möglich, ebenso eine kleine Gruppe Feuertetra.

Allerdings solltest du auch beachten, dass so ein kleines AQ eigentlich nichts für Anfänger ist, denn so ein winzig kleines Ökosystem setzt schon eine ganze Menge an Wissen und Erfahrung voraus. Schon der allerkleinste Pflegefehler kann gleich katastrophale Folgen haben.

Anfänger sind - wenn sie sich das notwendige Anfängerwissen angelesen haben - mit einem wesentlich größeren AQ viel besser beraten. Es ist viel einfacher, ein größeres AQ ins biologische Gleichgewicht zu bekommen und es auch dort auf Dauer zu halten.

Gutes Gelingen

Daniela

Danke für deine Antwort daniela und sei unbesorgt ich habe schon seit 6 Jahren mehrere 60l und ein 160l aquarium also ich bin nicht unbedingt ein Anfänger...

0
@midnightzero

... dann sollte dir die Pflege eines so kleinen und entsprechend empfindlichen Systems eigentlich keine Schwierigkeiten bereiten ...

0

Am besten für diese Größe sind Garnelen, echt. Für Fischlis ist es zu klein und es wird ständig Probleme mit den Wasserwerten geben. Außerdem ist es viel zu pflegebedürftig. Je größer das Becken desto einfacher die Handhabung mit der ganzen Aquaristik. Geh doch mal in Aqua-Foren (googlen), dort kannst du dich erstmal schlau machen, ehe du dir so ein kleines Becken anschaffst. Du wirst es bestimmt bereuen. Mindesten 60 Liter sollten es sein und dann nur 10 Stück Guppys oder andere minikleine Fischlis. - Mit 140 L (Preis bei ca 100 EUR) fängt das interessante Aqualeben erst richtig an. So kleine Becken nimmt man eher für die Aufzucht oder eben Garnelen. Ich hab Garnelen im 60-L-Becken mit schönen Pflanzen und so und das ist auch ganz witzig zu beobachten. Aber keine Fische da rein, das wird echt zur Tierquälerei. - Wünsch dir viel Freude mit deinem neuen Hobby ;-))

Fische gehören nicht in ein 30 Liter Becken, erst ab 60Liter. In einem 30 Liter becken kannst du höchstens ein paar zwerg Garnelen halten

Aber selbstverständlich gibt es viele sehr kleine Fische, die sich in Aquarien mit 25 - 30 Litern sehr wohl fühlen. Oft stehen diese sehr kleinbleibende Arten in der Natur unter hohem Fraßdruck und leben deshalb ehr versteckt, z.B. in der dichten Unterwasservegetation, in „Microhabitaten“, und fast immer sehr ufernah.

0

Was möchtest Du wissen?