Fischbesatz für ein 120liter Becken im Südamerika Thema?

4 Antworten

Hi,

falls du kein Wassertest zur Hand hast, schau mal auf der Webseite eures Wasserversorgers da findest du unter "Trinkwasseranalyse" meist deine Wasserwerte. Um ein passenden Besatz zu finden brauchst da den PH-Wert, die Gesamthärte, den KH-Wert und bei manchen etwas schwerer zu haltenen Fischen auch die Leitfähigkeit \ Leitwert. Wenn dazu noch weisst bei welcher Temperatur die gehalten werden sollen und was für ein Bodengrund geplant ist kann man,dir da sehr gut helfen :-)

 

 

Hallo,

In einem Becken mit dieser Größe hast du eine schöne Auswahl am verschiedenen Fischarten.

Zwar leben die ganzen lebendgebärenden Zahnkarpfen auch in Südamerika, aber in so ein Becken 20 Guppys reinzuhauen die man Problemlos in kleineren Becken halten kann wäre etwas schade.

Ziemlich gut für ein Becken eignen sich ein paar Barben/Bärblinge und Salmlerarten, allerdings am besten nur ein Schwarm, Panzerwelse und vielleicht noch ein Pärchen Buntbarsche.

Am besten Postest du noch deine Wasserwerte, wie du die rausfinden kannst wurde ja schon gesagt. Damit würde es uns einfacher fallen ihr zu helfen

LG

Hi 123fabi

1-2 Welsarten, Panzerwelse und ein oder zwei Ancistrus wäre das normalste. Auch LDA 25 könnte passen. 

1-2 Salmlerarten, am besten einen der eher unten schwimmt und einen eher oben. Beispiele für eher oben: Zwergziersalmler, Spritzsalmler, Marmorbeilbauch 

für eher unten: Glühlichtsalmler, Costellosalmler, Karfunkelsalmler, Schmucksalmler, rote von Rio, schwarze Phantomsalmler, 

fertig

...................

Wenn du allerdings einen Zwergbuntbarsch pflegen willst musst du dich genauer informieren und den Rest des Besatzes ein wenig danach richten. Bitte keine Schmetterlingsbuntbarsche als Anfänger.

Zwergbuntbarsche nicht mit Panzerwelsen und am besten auch nicht mit größeren Salmlern.

Was möchtest Du wissen?