Fischbesatz erweitern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst mal dein Becken ist schwach besetzt.

Also ich würde eher die Guppymännchen aufstocken. Und evtl. noch Panzerwelse (z.B. C. habrosus oder C. panda) dazu.

Ich finde die Kombination bisher a) komisch wegen der zwei Arten von zwei Geschlechtern b) es sind ein bisschen wenig Exemplare. Die Platys sind aber sowieso grenzwertig. Also z.B. mehr Guppymännchen plus Panzerwelse wär kein schlechter Besatz.

Könnte man da wie es jetzt ist 10 Stück von einem kleinen Salmler reinsetzen? Sicher, das geht auch. Neons, Rote von Rio, Glühlichtsalmler, Funkensalmler, Axelrodia risei 

Weißt du wie hart das Wasser ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Manu79
08.02.2017, 18:36

GH: 8

PH: 7.8

0

Du hast ein Nanoaquarium

Dafür musst du erst einmal nachlesen welche Fische speziell für so ein Aquarium geeignet sind, den Fische die gerne schwimmen fühlen sich darin nicht wohl. Außerdem dürfen nicht so arg viele Fische in einem Nanoaquarium sein, eben weil es so klein ist. So etwas ist eher für Garnelen, Flusskrebse und Schnecke ideal aber nur Fische wie z. B Grundeln fühlen sich darin wohl.

Hier eine interessante Seite darüber: http://meerwasserwiki.de/w/index.php?title=Nanobesatz

Solche Internetseiten findest du viele. Da sind dann auch so zwischen 20 und 30 Fischarten aufgelistet die für ein Nanoaquarium in Frage kommen. Aber Achtung: Alle Fische haben unterschiedlichen Anspruch auf die Wassermenge, die es zu beachten gilt. So kommen manche Fischarten mit 30l aus, andere benötigen mindestens 60l. Das gleiche gild für Garnelen, Flusskrebse etc.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
08.02.2017, 19:38

Meerwasser?

0

Mir wurde einmal als "Faustformel" genannt, alle (freischwimende) Fische aneinander gereiht dürfen nicht länger sein als die Länge deines Aquariums.

Kann dir aber für die "Richtigkeit" dazu nichts sagen. Außerdem sind Guppys und Platys nicht Schwarmfische? Dann sollten auf jeden Fall noch einige dazu. Aber warte hier erst einmal die Antwort von anderen hier ab, die sich besser mit Fischen/Fischzucht auskennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?