Fisch anfassen?

4 Antworten

InAm besten ist er Natürlich wenn deine Hand komplett nass ist. Fische kannst du auch ins Gras legen, sofern es wirklich nass und weich ist. Ich mache es immer so, das ich mit der Hand komplett ins Wasser eintauche und dann den Fisch anfasse. Das ist die sicherste Variante. Wenn du nicht ans Wasser kommst, zum Beispiel an einer Spunfwand oder sonst wo angelst, kannst du dir einen Schwamm mit einer Schnur mitnehmen und diesen ins Wasser werfen. Oder du gehst mit der Hand durch deinen Kescher, sodass deine Hand nass wird. Wenn du mit der trockenen Hand an den Fische gehst verletzt du seine Schleimhäute. Dann ist der Fisch verletzt.

Woher ich das weiß:Hobby

Nasse Hände, da ansonsten Verletzungen entstehen können.

Beim Aal ist z.B. eine nasses Tuch besser, da dieser sehr schleimig ist.

Google bietet dir sehr viele Link`s, die du alle nachlesen kannst.

Die Hände sollten durchaus "klatschnass" sein, damit die den Fisch schützende Schleimhaut nicht beschädigt wird. Beschädigungen derselben lösen oft einen Pilz auf der Haut aus, was in Einzelfällen auch zum Tod führen kann.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn die feucht sind reicht das. Es geht nur darum die Schleimhaut zu schützen. Die Fische sterben dadurch nicht unbedingt, wenn man sie verletzt. Das passiert in der Natur ja auch öfter. Das Risiko von Erkrankungen wie Pilz wird dadurch einfach nur erhöht.

Woher ich das weiß:Hobby – Über 20 Jahre Erfahrung

Was möchtest Du wissen?