Fisch & Yogurt = giftig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist einfach ein Gerücht, ein Großmuttermärchen...da ist nichts dran. In den nordischen Ländern gibt es viele Milch-Fischkombinationen, weil es da eben gut produziert werden kann.

Zwei Freunde erzählten mir von ihrer ersten Türkeireise in den frühen 80ern, auf der ihr ein alter Mann dringend vor dem Genuss von Obst und Yogurt warnte: Das sei sehr ungesund...

könnte an den Spritzmitteln liegen, 1980 war das Verbot von DDT in Deutschland zwar schon fast Geschichte, aber im Rest der Welt war das noch locker in Gebrauch

In 23 von 26 Traubenproben befinden sich Reste von Pestiziden, in rund der Hälfte lassen sich vier oder mehr Spritzmittel nachweisen. Sehr schlecht schnitten türkische Sultanas-Trauben ab, auf denen bis zu sieben Pestizide nachgewiesen wurden, die teils über den Grenzwerten lagen. Im Juni wurden sogar Früchte mit einem Abbauprodukt des verbotenen DDT gefunden!

http://www.greenpeace-aachen.de/archiv/gentechnik/pestizide.php 2001 - 2006

in dem Fall war es vielleicht nicht die Kombi, vor der der vorrausschauende Alte warnte, sondern das Obst selbst! ;-)

0
@koch234

Es werden einfach Reste von alten kulturellen Werten und einstellunge sein...der Hirte ist keine Fische un der der Fischer hat keine Milch....oder es ist ein Erbe der vielen Juden, die zum Islam übertreten mussten...

1

Ein frischer Fisch kann ohne Probleme mit Milch Produkten gegessen werden! Ein Fisch der nicht mehr frisch bzw. Gut gekühlt wurde hat erhöhte Histamine was auch in Milch Produkte dabei und dies könnte dann problematisch sein!

ich kann mir höchstens vorstellen, dass das mit fehlenden Kühlschränken, Eisschränken zu tun haben könnte, Yoghurt wurde ja eher warm hergestellt, wie hierzulande Dickmilch und hatte ja eine entsprechende Bakterienkultur aus der Umgebungsluft. Wenn man die dann direkt zum Fisch gegeben hätte, hätten sich die vielleicht zu unerwünschten Kombinationen entwickelt.

Vielleicht war das aber auch nur ein Trick der Großmütter dafür zu sorgen, dass alle auch immer noch genügend Gemüse aus dem Garten essen, einen Tag Fisch dazu, den anderen Yoghurt ;-)

es gibt so ziemlich überall hering in sahnesoße zu kaufen. mit magerjoghurt kann man den fettgehalt dieser sosse etwas "heruntermischen". wenn das giftig wäre, müßte ich schon lange tot sein.

Die Vorschriften, die der Islam seinen Anhängern zur Einhaltung gebietet, sind manchmal schwer zu verstehen. Dazu müßtest Du mal nach den Speisevorschriften des Islam googeln. Da gibt es einige interessante Internetseiten.

Die Vorschriften erklären sich zum Teil aus den Äußerungen des Propheten selbst und zum Teil aus den Auslegungen der Rechtsschulen, von denen es ja mehrere gibt und die auch widersprüchlich sein können. Vielleicht solltest Du dazu mal einen islamischen Rechtsgelehrten fragen.

Einige der Vorschriften erklären sich aber auch aus der damaligen geschichtlichen Situation, vor allem aus den damals vorherrschenden hygienischen Verhältnissen.

Ernährungsphysiologisch gesehen ist der Verzehr Milch und Fisch nicht giftig.

Mit dem Islam hat das nichts zu tun.

2

Was möchtest Du wissen?