Firmenwagen 1% Regelung

4 Antworten

Weil es quasi sowas wie eine Gehaltserhöhung ist. Hättest Du keinen Firmenwagen, würdest Du zwar weniger Sozialversicherung zahlen, hättest aber deutlich mehr Kosten für das Auto.

1& des Neuwagenwertes werden rechnerisch auf Dein Brutto drauf geschlagen.So daß Du auf dieses Brutto dann alle Steuern und Abgaben leistest.Nach Versteuerung wird das 1%wieder abgezogen.Allerdings ohne den Anteil der Abgaben.Sprich:wenn man Dir 400 Euro draufschlägt,kriegst Du nachher aber nur 300 und ein wenig(je nach Steuergruppe)abgezogen.

Bei der Überlassung eines PKW´s durch den Arbeitgeber fließt einem ein geldwerter Vorteil zu - andere Arbeitnehmer, die keinen Firmenwagen haben, sind ja Dir gegenüber "im NAchteil" - für die Fahrten Wohung muß man die Entfernungs-km Wohnung- Arbeit bei der Berechnung mit einbeziehen, also 0,03% vom Bruttolisten-Neupreis x tgl. gefahrene km - je weiter die Entfernung und je teurer der Wagen, desto höher der zusätzlich zum 1% - Betrag anzurechnende Wert. Außer, man parkt das Auto auf dem Firmengelände, darf es also nicht für die Fahrten Wohnung- Arbeit nutzen; das wird aber im Falle einer Betriebsprüfung (FinA z.B.) genau geprüft! Der tatsächliche Anschaffungspreis des Wagens ist übrigens nicht maßgeblich ! Grundregel: Was steuerpflichtig ist, unterliegt auch der Abgabe der Sozialversicherungsbeiträge! Gruß Melodie

Firmenwagen Besteuerrung selbst wählen? (1% Regelung oder Fahrtenbuch)

Hallo und Guten Tag,

ich bin Arbeitnehmer und der mir überlassene Firmenwagen wird pauschal nach der 1%-Regelung versteuert. Ich will das ändern da ich nicht viel privat fahre und die Versteuerung via Fahrtenbuch weit günstiger wäre.

Nun meine Frage.

Kann ich nun zur Firma gehen und sagen ich will keine 1%-Regelung mehr ich möchte ab 1.1.2014 Fartenbuch führen? Wer entscheidet also über die Methode der Versteuerung? Im Arbeitsvertrag steht dazu nichts.

Kann das mit der 1%-Regelung auch so weiter laufen und ich reiche das Fahrtenbuch von 2014 einfach 2015 beim Finanzamt ein und bekomme zu viel gezahlte Lohnsteuer erstattet?

Eigentlich kein wirklich schweres Steuerecht aber nach 2h im Internet suchen hab ich dazu nichts gefunden.

Danke für die Antworten

Christian

...zur Frage

Tankkarte -- wie wird der geldwerte Vorteil versteuert?

Hallo Leute,

steh gerade in bissl auf´m Schlauch glaube ich...

Möchte gerne mit meinem AG in "Gehaltsverhandlungen" gehen :-) ...

Einen Firmenwagen möchte ich eigentlich nicht, da ich mit meinem privaten sehr zufrieden bin und ich wahrscheinlich durch die 1% + 0,03%/km Arbeitsweg (einfacher Weg 50km) nicht wirklich gut wegkomme bei dem Wagen (Listenpreis), den ich mir vorstelle... (sprich, ich hätte mehr Netto-Abzug, als ich in nem durchschnittlichen Monat tanke :-) ).

Nun hatte ich überlegt, eine Tankkarte zu "fordern", da die 100km täglich ja schon ins Geld gehen... Natürlich eine unbegrenzte auch für Privatfahrten...

Frage: Wie wird die Tankkarte versteuert? Der geldwerte Vorteil steht doch immer erst am Monatsende fest, wenn die Abrechnung von der Tankgesellschaft kommt... Da hab ich aber doch mein Geld schon auf dem Konto?!...

Bin gerade ein wenig verwirrt und hoffe, dass da jemand Licht rein bringen kann :-)

Vielen Dank...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?