Firmenname bei Kleinunternehmer was ist erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kleinunternehmer ist eine Bezeichnung aus dem Umsatzsteuerrecht. Du bist Einzelunternehmer. Und natürlich darfst du neben deinem bürgerlichen Namen eine Fantasiebezeichnung führen. Deine Internetseite kannst du nennen wie du willst, wenn du dadurch nicht in Rechte Dritter eingreifst oder den Eindruck erweckst, da wäre mehr als wirklich vorhanden ist, also sich als Einzelunternehmer als Unternehmensgruppe darzustellen wäre beispielsweise wettbewerbswidrig.

"Firmenname" gibt es nicht. Die Firma ist der Name eines Unternehmens oder ins handelsregister eingetragenen Kaufmanns. Das trifft auf dich nicht zu, du kannst keine Firma haben.

Kleinunternehmer können eine Geschäftsbezeichnung neben dem Realnamen führen, aber nicht alleine. Hier ist eine gute und verständliche Beschreibung: http://www.ihk-bonn.de/fileadmin/dokumente/Downloads/Recht_und_Steuern/Handelsregister/GeschftsbezeichnungenKGT.pdf

Deine Firmenname lautet

Max Mustermann - Web - und Mediendesign -

z.B.

Wie Du Deine Domain nennst, das bleibt Dir überlassen. Klar, die Rechte Dritter dürfen hier nicht vernachlässigt werden.

jurafragen 31.08.2013, 15:44

Deine Firmenname lautet

Nein. "Firmenname" ist schon ein Widerspruch in sich.

0

Was möchtest Du wissen?