Firmenliquidation in Luxemburg ohne eine Firma gegründet zu haben

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Entweder handelt es sich um ein Missverständnis oder um einen dreisten Betrugsversuch. Die Betrüger werden ja wirklich immer frecher. Lass dich auf gar nichts ein. Wenn sie zu massiv werden, dann schalte einen Anwalt ein. Aber ich glaube das wird nicht nötig sein. Meistens machen die nur Angst und hören dann irgendwann von selber wieder auf. Alles Gute.

Also: eine berechtigte Forderung aus Luxemburg kann und wird auch in Deutschland vollstreckt.

Der Gerichtsstand ist vermutlich in Luxemburg.

Die entscheidende Frage ist: ist der Anspruch berechtigt? Wenn der Anspruch unbegründet ist, würde ich einen Teufel tun, irgend etwas zu überweisen, selbst wenn es nur 1,- Euro wäre. Denn so etwas kann Dir tatsächlich als "Schuldanerkenntnis" ausgelegt werden.

goldzahn62 04.02.2015, 08:05

Die Leute in Luxemburg sind nicht besonders hilfreich. Sprechen nur franz. oder lettisch. Da hapert es bei mir. Der Anspruch ist nicht berechtigt, da ich keine Firma in Luxemburg aufgemacht oder einen Anwalt damit beauftragt habe. Die Firma wäre 6 Jahre alt und solle nun liquidiert werden. Welche Geschäfte die gemacht haben soll, entzieht sich meiner Kenntnis. Bücher habe ich auch keine gesehen. Wirtschaftsberichte oder eine Information über den Firmenverlauf ebenso nicht.

0

Was möchtest Du wissen?