Firma überweist kein Gehalt, was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Diese 1 Woche Arbeit wird mit dem Novembergehalt verrechnet, ist ganz normal. Im Zweifelsfall kann er ja bei der Lohnbuchhaltung nachfragen. Ich würde bei der derzeitigen Situation auf dem Arbeitsmarkt das hier nicht eskalieren lassen und wegen einer Woche Gehalt einfach zuhause bleiben oder Fristen setzen. Ein ganz normale Rückfrage beim Personalbüro sollte das klären können. lg Lilo

Es gibt übrigens sehr viele AG, die zum 15. auszahlen, einfach mal freundlich nachfragen. Er hat doch bestimmt eine Probezeit? Da sollte man nicht gleich mit so Geschützen auffahren, wie Du sie vorgeschlagen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf man mit schriftlicher Ankündigung Zuhause bleiben,wenn man eine Frist für den Gehaltseingang gesetzt hat-jedoch nichts passiert?

Klar darf man das - wenn man den Job nicht behalten will. Dann braucht er nämlich gar nicht mehr zu erscheinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist unwahrscheinlich das die Firma diesen geringen Überhang in einer Abrechnung erfassen kann/wird. Es ist eher zu erwarten das mit der nächsten regulären Lohnabrechnung eine Rückrechnung erfolgt mit welcher der Oktober abgegolten wird.

Wenn das Geld knapp wird kann dein Freund ja um einen Abschlag/Vorschuss bitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lohnabrechnung in meinem Betrieb bearbeitet die Löhne meist um den 25ten herum und sendet sie zur Überweisung aus.

Würde jetzt jemand mit 26 oder 27 beginnen (was bei uns absolut unüblich ist, normalerweise wird der 1 oder 15 genommen) hätte derjenige auch noch keinen Gehalt am Monatsletzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üblich ist, daß das Gehalt zum Monatsende überwiesen wird.

Es gibt aber keine gesetzliche Regelung, wann überwiesen werden muss. Auch wenn viele Betriebe zum 31. zahlen, dürfen Unternehmen das Gehalt auch z.B. am 5. des Folgemonats überweisen. Mein letzter Arbeitgeber hat gar erst am 10. überwiesen, weil viele Stundenlöhner zu berechnen waren.

Dein Freund kann am Montag mal freundlich anfragen, wann denn üblicherweise das Gehalt überwiesen wird und wie es mit den paar Tagen für Oktober aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der AN sollte erst einmal nachfragen, was Sache ist - wer gleich damit droht, zuhause zu bleiben, ist den Job schnell wieder los (Stichwort Probezeit!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Izalein 31.10.2015, 07:34

Er fragt natürlich nach. :) Es ging ja nur darum,was er für Rechte hat

0

Du wirst wahrscheinlich schon fuer den November gearbeitet haben, denn irgendwo braucht die Buchhaltung ja auch Zeit, um die ganzen Gehaelter zu berechnen. Das wird man nicht alles am Tag der Ueberweisung machen.

Bevor du da irgendwelche Fristen setzt und mit Anwaelten drohst, solltest du vielleicht mal nachfragen, wie das Ganze in der Firma gehandhabt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Izalein 31.10.2015, 07:30

Natürlich fragt er vorher nach,wie das in der Firma läuft. ;) 

Trotzdem finde ich dass er das Geld hätte bekommen müssen. Und zwar zu heute

0
Ursusmaritimus 31.10.2015, 07:36
@Izalein

Der letzte Satz ist deine persönliche Meinung......nicht jedoch der arbeitstägliche Alltag.

0

Ich würde mal vorsichtig beim ag nachfragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohn-/Gehaltsabrechnungen erfolgen in der Regel in einem 4 Wochenrhythmus 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst sehr ungeduldig zu sein. Einige Arbeitgeber benötigen einige Tage, um dich ins PC-System zu integrieren. Im Augenblick steht noch nicht fest, dass dein Arbeitgeber dein Gehalt nicht bezahlt. Du bist ganz neu und kennst die Gepflogenheiten noch nicht. Warum fragst du nicht erst einmal deine Kollegen, wann die Gehälter ausbezahlt werden. Das Monatsende fällt auf ein Wochenende. Vielleicht ist das Gehalt am Montag gutgeschrieben. Du kannst auch in der Personalabteilung oder bei deinem Vorgesetzten nachfragen, wie die Gehaltszahlungen gehandhabt werden.

Schon jetzt an Fristsetzungen usw. zu denken, ist völlig überzogen. Ich hoffe, du erledigst deinen Job in genauso pingeliger Weise wie du es von deinem Arbeitgeber erwartest. Deine völlige Überreaktion schon zum jetzigen Zeitpunkt spricht Bände...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Izalein 31.10.2015, 07:38

Interessant dass du von mir ausgehst,es geht hier nicht um mich. Es ging um eine generelle Frage,was Rechte des AN im Härtefall sind. Ich habe nie behauptet, dass Fristen gesetzt werden. Es handelt sich lediglich um eine Frage.  

0
Mignon1 31.10.2015, 09:17
@Izalein

Sorry, dass ich dich mit deinem Freund verwechselt habe. Es ist kein Härtefall. Heute ist der 31. Oktober.

0

Was möchtest Du wissen?