Firma macht dicht...und nu?!

2 Antworten

Dein Freund sollte sich auf alle Fälle beim Arbeitsamt melden.Das mit den drei Monaten verwechselst Du wahrscheinlich. Bei Zeitverträgen muß man sich drei Monate vor Ablauf des Vertrags beim AA melden.Dein Freund kann sich ja nicht melden wenn er nicht weiß daß die Firma geschlossen werden soll.Wenn er jetzt sofort geht ist alles in Ordnung.Auch wenn er theoretisch Kündigungsschutz hat, was nützt ihm das wenn es keine Firma mehr gibt die ihn beschäftigen kann? Wegen Urlaub und Überstunden muß er mit seinem Chef reden und evtl abfeiern.Abfindung wird es wohl keine geben.Die wird meist gewährt wenn jemand einem Aufhebungsvertrag zustimmt und früher die Arbeitsstelle verläßt als er muß.Oder wenn bei Klage die Chance auf Weiterbeschäftigung bestünde (z.B. falsche Sozialauswahl, BR nicht angehört....)Aber wenn es die Firma nicht mehr gibt siehts schlecht aus

Er kann mal beim Arbeitsamt vorbei gehen und sich dort informieren ... aber er braucht ja auch seine Kundigungspapieren um sich Arbeitslos zu melden. Urlaub und Überstunden sind mit dem Arbeitsgeber zu regelen...

Was möchtest Du wissen?