Firma insolvent neue Firma -- Kündigungsfristen?

5 Antworten

Die alte Firma existiert nicht mehr und somit ist der alte Vertrag hinfällig. Es gibt einen neuen Eigentümer und neue Verträge. Ihr werdet demnach neu eingestellt und Kündigungsfristen werden im Vertrag stehen. Du kannst keine Firma verlassen, die nicht mehr existiert, doch Du kannst natürlich darauf verzichten eine neue Arbeitsstelle anzutreten.

Genau damit dies so nicht möglich ist gibt es die Regelungen des betriebsübergangs. Damit wäre die neue Firma an die alten Verträge gebunden ....

0
@AnglerAut

... es wurde eine neue Firma gegründet... und demnach ist Alles neu. 

0
@Welfenfee

Diese Aussage verrät uns nur, dass du von der Rechtslage in so einem Fall keine Ahnung hast.

0
@AnglerAut

Dann kläre mich mal auf! Die alte Firma ist erloschen und nicht mehr existent und wurde nicht übernommen! Es wurde eine neue Firma gegründet, die das Inventar gekauft hat und halt den selben Zweck verfolgt. 

Eine Übernahme erfolgt meistens dann, wenn der alte Name bestehen bleiben soll, da der einen gewissen Bekanntheitsgrad hat oder Patente existieren.

Das Inventar wurde dann halt komplett an eine andere Person oder Gesellschaft veräußert und nicht zerlegt versucht an den Mann zu bringen. 

0
@Welfenfee

§ 613a BGB.

Ich gründe eine neue Firma, kaufe einer anderen Firma 3 Filialen ab und betreibe die unter neuem Namen weiter.

Dann sind die Bedingungen erfüllt und ich muss das Personal übernehmen und die alten Verträge behalten Gültigkeit.

Damit soll verhindert werden, dass man einfach neue Firmen aufmacht, die alten schließt und somit aus unliebsamen Arbeitsverträgen kostengünstig heraus kommt.

0
@AnglerAut

Wenn man einer bestehenden Firma Filialen abkauft, dann mag das zutreffen. Ist eine Firma insolvent und der Verwalter verkauft an eine gerade neu gegründete Firma das Inventar oder auch die Gebäude, dann wird das sicherlich anders aussehen. 

Die alte Firma ist erloschen, pleite und nicht mehr existent. Der Insolvenzverwalter hat die Aufgabe möglichst viel aus den vorhandenen Werten herauszuholen. Die im Eigentum der Gesellschaft befindlichen Gegenstände werden aufgelistet und versteigert. Es ist ganz bestimmt möglich diese als Gesamtpaket weiter zu veräußern und was dann der neue Eigentümer damit macht, ist dem sein Ding.

Der Betrieb wurde nicht übernommen, er wurde auch nicht verkauft. Darin liegt der kleine aber feine Unterschied. 

0
@Welfenfee

Die Übernahme von Inventar und Gebäuden, dazu der selbe Unternehmensbereich und Zweck, das reicht aus. Der Betriebsübergang ist ein Mittel des Arbeitnehmerschutzes und wird sehr großzügig ausgelegt.

0

Es gelten die vereinbarten Kündigungsfristen aus Deinem jetzigen Arbeitsvertrag. Du hast von der insolvent gegangenen Firma keine Kündigung erhalten, das Arbeitsverhältnis besteht noch und zwar zu den bisherigen Bedingungen, egal ob neue Arbeitsverträge vorliegen oder nicht.

Ich vermute allerdings, dass es sich hier um einen Betriebsübergang nach § 613a BGB handelt. Ihr habt doch jetzt nur einen neuen Eigentümer ( was bedeutet eigentlich: Der alte Eigentümer ist noch in der Firma vertreten?) oder hat sich auch sonst etwas im Betrieb geändert?

Beim Betriebsübergang muss der neue Eigentümer die Rechte und Pflichten des alten Eigentümers für ein Jahr übernehmen. Während dieser Zeit braucht ein Arbeitnehmer keinen neuen Arbeitsvertrag (wahrscheinlich mit schlechteren Bedingungen) akzeptieren.

Er ist jetzt nur noch Geschäftsführer und nicht mehr Eigentümer, die Firma bleibt in der Familie bzw. die neue Firma. Die Verträge sind fast gleich, außer das es wieder eine Probezeit von 6 Monaten gibt sonst sind es nur kleine Dinge die nicht unbedingt zum Nachteil des Arbeitnehmers sind. 

0
@Hummel1885

Wenn die neuen Verträge nur Vorteile bringen, kann man sie ja unterschreiben. Die Probezeit kannst Du vergessen, auch wenn sie im Vertrag steht. Diese Klausel ist unwirksam.

Ist dort eine verkürzte Kündigungsfrist vereinbart? Wenn ja und der Vertrag hat sonst keine Nachteile für Dich, kannst Du ja mal versuchen, mit der neuen Kündigungsfrist zu kündigen. Wenn der AG sich darauf einlässt, hast Du Glück gehabt.

Vielleicht merkt er aber dann, dass die Klausel ungültig ist und Du musst Dich doch an die jetzige Kündigungsfrist halten.

 

2

Die entscheidende Frage ist, ob ein Betriebsübergang stattgefunden hat. Ist dies der Fall behalten die alten Verträge mit den alten Fristen Gültigkeit. Insofern muss diese Frage beantwortet werden. Ohne Betriebsübergang ist es einfach ein neuer Arbeitsvertrags ohne irgendwelche Sonderrechte.

Kann man das irgendwie feststellen ohne den Arbeitgeber zu fragen? Der möchte mich nämlich unbedingt behalten und besteht auf den alten Vertrag. 

0

Neuer Arbeitsvertrag mit zurückdatierter Wirkung - aktuelles Gehalt auch ab dann gültig?

Hier mal was zum Kniffeln :) Ich bin seit ca. 3 Jahren bei unserer Firma angestellt und wir haben nun neue Arbeitsverträge bekommen (nach Übernahme). Das Gehalt ist das gleiche, wie es vor der Übernahme war, aber eben ein gutes Stück höher als mein Einstiegsgehalt vor 3 Jahren. Der Vertrag besagt nun:

Der Arbeitsvertrag beginnt am XY April 2013 und wird für unbestimmte Zeit geschlossen. (dabei wird er 2016 unterschrieben)

Beim Gehalt steht nichts zeitbezogenes. Nun die Frage: theoretisch gilt dann ja auch das neue Gehalt ab dem April 2013, oder? Wenn der Vertrag ab dem April 2013 gilt und das neue Gehalt beinhaltet, habe ich Anspruch darauf, das höhere Gehalt rückwirkend zu fordern?

...zur Frage

Gibt es Fristen innerhalb derer die Mietkaution vom alten Eigentümer gerichtlich beansprucht werden muss?

Sachverhalt: es gibt einen Eigentümerwechsel bei einem Haus/ einer Wohnung. Darin lebt ein Mieter. Der alte Eigentümer weigert sich die Mietkaution auf den neuen Eigentümer zu übertragen. Der neue Eigentümer stellt fest, dass die Mietkaution vom alten Eigentümer unterschlagen wurde.

...zur Frage

Wem gehört das Vermögen einer Firma dem "Zahler" oder "Eigentümer"?

Hallo, ein Bekannter von mir hat vor rund 30 Jahren einen Verein gegründet (spielt jetzt keine Rolle, welcher das ist). Er hat aber eine GmbH eingetragen und sich als den alleinigen Gesellschafter. Für den Verein hat er ein Gebäude errichtet für rund 3 Mio. Euro (Halle). Das Darlehen wurde ausschließlich von den Vereinsmitgliedern bezahlt.

Nun ist der Verein ausgelöst, wem gehört das Vermögen? Er ist alleiniger Eigentümer der GmbH. Finanziert durch beiträge der mitglieder.

...zur Frage

Ist meine Firma in GTA jetzt weg?

Ich habe in GTA 5 eine Firma gegründet und bin dann bei einem Freund in seinen Motorradclub beigetreten, dann kamm die Nachricht “du hast deine Firma verlassen und neue Ziele gesetzt“. Ist meine Firma jetz ganz weg?

...zur Frage

Wie rechnet sich die Betriebszugehörigkeit?

Mein Betrib in dem ich seit 8 Jahren beschäftigt bin, will mich wohl loswerden. Dieser Betrieb wurde 2010 gegründet und zwar aus einer Insolvenz herraus. Indem Vorherrigen unternehmen war ich von 1989 bis zur Insolvenz 2009 beschäftigt und bin direkt aus der Insolvenz in die neue Firma gekommen, also ohne Kündigungoder daseinTagdazwischen lag. Jetzt hatte ich gehört das das von einen auf den anderen Tag natlos überging die Betriebszugehörigkeit seit 1989 rechnet. Ich kann es mir eigentlich nicht so vorstellen, wäre aber froh sollte es so sein. Weiss hier jemand wie sich das genau verhält. Besten Dank schonmal für euer bemühen.

...zur Frage

Was ist besser , eine Abfindung von 4 Monatsgehältern oder 4 Monate bezahlter Urlaub bis zur Kündigung?

Ab dem 31.8 gibts eine neue Übernahme in der Firma meiner Schwester , der neue Besitzer will Gehaltskürzungen und weniger Mitarbeiter ( sie gehört dazu )

Für jedes gearbeitete Jahr bekommt sie eine Abfindung von einen Monatslohn !

Nun gibt die Firma ihr die Chance am 27.4 schon abzutreten und sie bekommt bis zum 31.8 ihren regulären Gehalt und da sie 28 Urlaubstage hätte im Jahr 2018 , aber nur einen Quartal gearbeitet hat , bekommt sie zuzüglich zu ihrem Gehalt noch 12 Tage ausbezahlt

Deren Absichten sind klar, die wollen nur die Hälfte bezahlen und sie früher loswerden ! Aber 4 Monate Ruhe und nach nem neuen Job Ausschau halten ist auch nicht verkehrt

Was ist vorteilhafter damit ich ihr ein besseren Ratschlag geben kann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?