Firma des Mannes bei Scheidung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An deiner Geschichte stimmt etwas nicht:

Dein Mann kann nicht alleine eine GbR sein, denn eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts besteht immer aus zwei oder mehr (natürlichen oder juristischen) Personen. Wer ist also der andere Teil der GbR ?

ricardasievert 20.03.2012, 21:27

Du hast natürlich Recht, er hat noch einen Partner, welcher 50% hält. Das ist aber für die Fragestellung unerheblich. Entscheidend ist, dass es nicht sein kann, dass man gemeinsam über viele Jahre in ein Unternehmen investiert welches Gewinne abwerfen soll, wenn wir Rentner sind. Ohne mich als kapitaleinbringender Ehepartner wäre dieses nicht möglich. Ich weiß natürlich, dass ich dass eingebrachte Kapital im Rahmen Zugewinnausgleich abschöpfen kann, aber was ist mit der aufgebauten Gewinnerwartung?

0

Also gilt Zugewinn, bis zu einem Stichtag. Alles was nach diesem Stichtag erwirtschaftet wird, gehört ausschliesslich deinem Mann, da du kein Gesellschafter bist. GGf. wäre es möglich, den ursprünglich eingezahlten Beitrag wieder aus der GbR zu entnehmen. Hierzu wäre aber das Einverständnis des Gesellschafters notwendig.

nein, der wert bei scheidung zählt

die gbr gehört deinem mann und ist einfach vermögen, es wird beziffert und fertig, auf zukünftiges daraus hast du keinen anspruch

Du hast doch einen Anwalt.

Das was für die Rückzahlung eingenommen wurde, gehört auch Dir. Da hast Du Ansprüche. Behält er die Firma, dann muss er Dich abfinden.

Was möchtest Du wissen?