Firewirefestplatte zur Datensicherung: LaCie vs. Western Digital?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo zusammen!

Auch ich habe mich, nachdem der Platz auf meiner externen Festplatte TrekStor DataStation maxi m.u Externe Festplatte 500GB (inkl. Nero BackItUp 2 Essentials), 8MB Cache mehr als knapp wurde, für ein Produkt aus dem Hause Western Digital entschieden. 1,5 TB waren mir vorerst noch zu viel, zudem war der Preis einfach nur mehr als verlockend!

Bevor ich zum eigentlichen Produkt komme, das obligatorische Lob an Amazon und den ultraschnellen Versand. Wieder alles TOP!

Zur Platte selber...

Erstes Auspacken: Festplatte gut und sicher verpackt, kaum Kunststoffmüll zu entsorgen, hauptsächlich Papier. Vorbildlich! Platte steckt in einem schwarzen Kunststoffgehäuse, dessen Seiten glänzend, die Oberseite jedoch aufgerauht gehalten ist. Zentral eingraviert (vermutlich in der Form schon so gegossen) prangt das rechteckige WD Logo. Sie wirkt (obwohl im Vergleich zur TrekStor KEIN Metall) hochwertig verarbeitet und ist deutlich leichter als ihre Vorgängerin auf meinem Schreibtisch. Knarzen oder Knacken ist keines zu hören, Spaltmaße nicht feststellbar.

Anschluss: USB-Kabel in Platte und freien Port am Rechner, Netzteil in die Steckdose und ebenfalls hinten in die Platte - und schon geht's los! Auf einen separaten Ein- und Ausschalter wurde verzichtet. Dies nur zur Information! (Ich denke: wo kein unnötiger Schalter, da kann auch nichts kaputt gehen!).

Erster Testlauf: ist sie schon angeschlossen?! JA, ist sie! Die LED, die den Betrieb der Platte verkündet, liegt auf der Rückseite neben den Anschlüssen. Somit kann sie den User nicht stören, liegt jedoch auch nicht direkt im Blickfeld. Beide Varianten der Anbringung haben wohl Vor- und Nachteile...

Licht brennt also, aber ich höre nichts! Daher mal kurz die Hand auf das Gehäuse gelegt... KAUM wahrnehmbar spürt man das sanfte Vibrieren der Platte im Inneren. Kein Vergleich zu älteren Modellen, auch nicht meiner TrekStor, auch wenn mich die minimalen Geräusche nie gestört haben. Irgendwie wie ein Umstieg vom VW Golf in einen Bentley Continental (bitte NUR in Bezug auf die Geräuschentwicklung verstehen!!!): ;-)

So, als nächsten Schritt habe ich kurz den Test mit h2testw gemacht. 1000MB Daten schreiben und anschließend auslesen ergaben an meinem sechs Jahre alten Fujitsu Siemens Amilo Notebook folgende Werte:

Schreiben: 16,8 MB/s

Lesen: 18,9 MB/s

Aus Erfahrung weiß ich jedoch, dass an neueren Rechnern deutlich höhere Werte erreicht werden. Bin dennoch SEHR zufrieden!

Als nächsten Schritt begann ich umgehend mit dem Transfer meiner alten Daten auf die neue Platte. Hierbei handelt es sich um etwa 430GB Musik und Videomaterial, aber auch viele tausend Bilder, etc., so dass die beiden Platten ordentlich zu tun hatten.

Auch nach einer Stunde und mehr war keinerlei Erhöhung der Gehäusetemperatur feststellbar, die Performance schien durchgängig hoch zu sein und Geräusche sind de facto nicht feststellbar, wenn auch nur der winzige Notebooklüfter nebenan surrt!

Was den Langzeittest angeht, werde ich meine Rezension bei Gelegenheit inhaltlich anpassen oder ergänzen.

Für den Moment bleibt mir nur zu sagen, dass ich in dieser Preisklasse kaum einen besseren Kauf hätte tätigen können: die perfekte Platte für alle, die schnell und günstig ihre Daten sichern wollen, ohne dabei auf Qualität verzichten zu müssen!

Absolute Empfehlung von meiner Seite! und der Link dazu: http://www.amazon.de/gp/product/B002LSHOK8?ie=UTF8&tag=b003g-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B002LSHOK8

Ja, immer Western Digital,Marktführer und baut die besten festplatten! Habe nur socle verbaut1 Und eien 1,5 TB Externe,die sidn top!

danGetsU 15.08.2010, 13:14

angeblich sind neuerdings bei den beiden die selben platten drin. da duerfte sich also nicht sooo ungemein viel tun in dem punkt...

0
Brokoli1 15.08.2010, 13:18
@danGetsU

also in der externe ist halt auch eine interne mit ein bisschen elektronik drin,aber WD baut auf jeden fall die besten!

0
danGetsU 20.08.2010, 13:17
@Brokoli1

Mac. Was spricht gegen Firewire? Zudem habe ich gelesen, dass die Platten von WD im Durchschnitt 8 Monate durchhalten und dann ... schwupps... das war es; ganz im Gegenteil zu LaCie. Daher tendiere ich nun eher zur letzteren.

0

Immer Western. Ist meiner Meinung nach die beste Platte mit

dem problemlosesten Support.

Geht das Ding kaputt, kriegst du umgehend Ersatz. Kostenlos!!

Brokoli1 15.08.2010, 13:09

ist das wirklich so? ich rufe da an und die shicken eine neue?

0
danGetsU 20.08.2010, 13:18
@froschvleder

Bringt mir ziemlich wenig, wenn diese dann wieder in der nächsten Zeit kaputt geht und ich jedes mal meine Daten hin und herschieben darf. Nicht?

0

Was möchtest Du wissen?