Firewallprogramme wie Zonealarm - sind die wirklich nutzlos?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei einer Desktopfirewall wirst du immer gefragt ob du den Zugriff auf das Internet gestatten willst. Aber weisst du auch immer welches Programm da fragt? Die meisten werden dann einfach auf verweigert klicken. Wenn man dann Pech hat geht dann nichts mehr und der nächste Hilferuf erscheint hier. Du kannst dir ja mal das hier durchlesen. http://www.pcwelt.de/forum/sicherheit-viren-w-rmer-trojaner-rootkits/280662-zusammenstellung-mache-meinen-pc-sicher.html#post1536438

Ergo: schalten wir einfach die Firewalls alle ab, dann passiert uns schon nichts, weil wir auf die Warnungen der Firewall ja sonst reagieren müssten?? Was soll denn dieser Unsinn?!?! Klar muss man beim Nutzen eines Computers auch mal nachdenken - wer das nicht will, dem ist mit KEINEM Programm geholfen - dieser Forenbeitrag ist auch nur eine Halbwahrheit - wenn ich alle Ports dicht mache ist selbstverständlich die Firewall überflüssig - aber auch das Antivirentool, der Trojanerwächter und alle sonstigen Internetprogramme, da ich dann nämlich auch keine Verbindung mehr ins Internet habe!! Windows und jedes andere System auch braucht nunmal offene Ports für eine Verbindung "nach draußen" und wenn mich bspw. ZoneAlarm WARNT, dass ein unbekanntes Programm auf meinen PC zugreifen will - was ist daran falsch, an dieser Stelle vorsichtshalber VERWEIGERN zu klicken? Und mal abgesehen davon, dass es nicht passieren wird, dass NICHTS mehr geht, wenn ich verhindere, dass ein fremdes Programm von AUSSEN auf meinen PC zugreifen kann - lieber einen Zugriff mehr verweigern, als unbekannte Viren, Trojaner usw. auf den PC zu lassen, oder? Man sollte nicht grundsätzlich von der absoluten Dummheit aller User ausgehen und dann diesen auch noch raten, auf Schutz zu verzichten!! Und auch Antivirentools und Trojanerwächter werden von Hackern ausgetrickst, oder warum veröffentlichen die Hersteller teilweise stündlich Updates? Was, wenn der "dumme" user die Updates verweigert, weil er denkt, dass es was böses ist, oder gar ein Virus sein Antivirentool löschen will?? Sollten wir dann auch darauf verzichten, damit solche Abfragen keinen Unser zu der Entscheidung Update oder nicht?? zwingen?

0
@spezies8472

Toller Text. Nur habe ich überhaupt nicht geschrieben das er auf eine Firewall verzichten soll. Er soll sich selber eine Meinung dazu bilden. Und ich brauche kein Programm das mir sagt das jemand versucht hat auf den Router zuzugreifen, das brauch ich garnicht zu wissen. Und nach deinem Text zu Urteilen hast du nicht begriffen was dort geschrieben wurde oder gar nicht versucht den Beitrag zu lesen

0
@compu60

@compu60: Du hast nicht empfohlen, auf eine Firewall zu verzichten? Na ja, ich hab das zwar anders gelesen, aber ok, wie Du sagst. Allerdings ist die Empfehlung der XP eigenen Firewall auch nicht besonders hilfreich... Du schreibst aber, dass Du nicht wissen musst, wenn etwas von außen auf Deinen Router zugreift - oder dass man sich selbst eine Meinung bilden soll und das nicht Zonealarm überlassen sollte - ok, mag sein, aber WOHER weiß ich denn OHNE Firewall oder mit der XP-Firewall überhaupt, dass ein Zugriff auf meinen PC stattgefunden hat, ODER ein Programm nach draußen "telefonieren" will? Wie soll ich mir also OHNE dieses Wissen ein Bild davon machen, was alles im Hintergrund passiert? Und warum empfehlen alle Fachmagazine die Verwendung bspw. von Zonealarm, Hackerseiten und "Insiderforen" raten davon ab - ein Schelm, wer arges dabei denkt? Ich zitiere übrigens mal von der o.g. Seite: "Nachdem die Kommunikation erkannt wurde, ist es wichtig, das geschwätzige Programm dahingehend zu konfigurieren, dass es keine unerwünschte Netzwerkkommunikation mehr vornimmt, statt sich auf die Firewallregel zu verlassen..." Was meine Frage nochmal bestätigt - woher weiß ich OHNE Firewall von irgendwelchen Kommunikationsversuchen??

Also momentan sind die Antworten insgesamt noch ziemlich unbefriedigend dahingehend, dass ich außer eigenen pro-Erfahrungen und Empfehlungen auf die XP-Firewall zu vertrauen, bzw. die Routerfirewall zu nutzen und Zonealarm zu entfernen... Ich fürchte mal, das läuft mehr auf einen "Amiga-Atari" Krieg hinaus.

0
@spezies8472

Und warum empfehlen alle Fachmagazine die Verwendung?Ein Schelm, wer arges dabei denkt.Diese Magazine leben von Werbung und genau das ist so ein Artikel auch. Darum sollte man sich informieren und dann selbst eine Entscheidung treffen, was einen mehr zusagt. Ich benutze einen Router, der eine Firewall hat und nur das durchlässt was ich angefordert habe. Und mich interessiert nicht wenn einer versucht reinzukommen. Mich würde nur interessieren wenn es einer geschafft hat durchzukommen und das zeigt meist keine Firewall an.Dafür braucht man dann Antitrojanerprogramme u.s.w..

0

@ compu60 Danke für den Link, war sehr informativ und interessant.

0

wenn du eine fritzbox nutzt ist eine hardwarefirewall integriert die auf den neusten stand der technik in sachen firewall ist. trotzallemm immer eine softwarefirewall installieren. von der windows eigenen würde ich auch abraten. von zonealarm ist das ne ansichtssache. der neuste firewall (freeware) von ashampoo ist z.b. nicht schlecht. oder du kaufst dir ne kombifunktion. z.b. internetsecurity von f-secure, norton, kampersky oder so. da must du zwar nach einem jahr ein neues updaterecht kaufen aber bist auf der sicheren seite. freeware ist natürlich auch nicht schlecht.

Die sog. Desktop Firewalls sind nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Ein großer Teil von schädlichen Programmen kommen über den IE bzw. nisten sich als ActiveX-Control ein... na bravo, denn dieser ist natürlich direkt freigeschaltet via Zone Alarm.

@Compu60 hat schon recht, denn von svchost zum xten Male fragt, ob Zugriff ins Internet gestattet wird, wirst Du es zulassen, lehnst Du es ab, weil Du es nicht kennst, funktioniert einfach Dein Internet-Zugang nicht mehr. Lässt Du alle unbekannte Programme zu, kannst du den Unsinn mit der Firewall direkt sein lassen.

Ergo: Sperre im Router alle Ports, die nicht notwendig sind, installier Dir einen Virenscanner sowie ein Programm, welches adware erkennt und entfernt und Du bist sicherer dabei als mit Zone-Alarm.

solche tips kann man aber nur geben, wenn man weiss ob derjenige sich mit den ports auskennt!! und.. was zone alarm betrifft...die allgemeine einstellung ist nur bedingt hilfreich.. man sollte sich in dem progtramm auch mal die mühe machen zu schauen.. welche prozesse das programm freischaltet und gegebenenalls von hand das blocken einschalten. ach und nochwas..fällt mir dabei ein. ein active x control wird bei einem gut eingestellen rechner nicht einfach so akzeptiert,sondern es kommt immer eine abfrage im browser..ob man diese zulassen will

0

Ich benutze schon jahrelang nur die Windows-Firewall und hatte noch nie ein Problem! Viel wichtiger: Z.B. Antivir(kostenlos), Windows Defender (Echtzeitschutz, kostenlos), Spyware Terminator(Echtzeitschutz, kostenlos). Diese Kombi hat sich bei mir optimal bewährt, zumal sich diese Programme alle automatisch updaten!

mir geht es ähnlich,ich benutze die windows firewall,weil schlechte erfahrungen gemacht mit zone alarm,was mich verwundert sind sprüche von usern,die sagen diese windows firewall sofort abschalten weil die durchlässig ist... logisch ,wenn man ne illegale xp version benutzt und nicht updaten kann..dann wird das schon stimmen. weiterhin nutze ich avira antivir(kostenlos und auch sehr zuverlässig was die automatischen updates des programmes und der virendatenbank angeht...und dann... adaware und ich habe seit jahren keine probleme

0

Solche Firewalls sind zwar zu empfehlen aber immer zu koppeln mit einem AntivirusProg & einem SpytoolScanner...

Ich habe auch die ZoneAlarm Firewall. Voll zufrieden. Ich denke schon das sie was nutzt. Les mal hier nach.. http://www.computerbetrug.de/sicherheit-im-internet/firewall-kurz-und-knapp/nutzen-einer-firewall/

Ich benutze den neuesten von Zonealarm und bin damit sehr zufrieden.

schau' mal hier:

http://wiki.hackerboard.de/index.php/Desktop_Firewall

Sinn oder Unsinn einer Firewall

Was möchtest Du wissen?