Finstere Mittelalter?

13 Antworten

Das Mittelalter war ziemlich grauenhaft und hat nichts mit der Mittelaltermode, den Festivals, zu tun, die mir gut gefällt, aber die nicht historisch ist.

Es genügt, wenn du dich insgesamt über das Mittelalter informierst, nicht nur Brocken.

Dann siehst du, wie es war, mit den Seuchen und dem sehr grausamen Christentum, auch der Rechtssprechug mit Folter bei fast allem; und der entsetzlichen Armut, dem 30jährigen Krieg, dem die Pest folgte, und der Unwissenheit, die über alles herrschte.

Es gab keine Maschinen, keine Medikamente, kein Lesen-und-Schreiben-können, keine Gerechtigkeit, kein Altwerden, kein Gesundbleiben. Grausamkeit gegen Mensch und Tier.

Finster ist noch milde, wenn du mich fragst.

Die Unwissenheit scheint vor allem in deinem Kopf zu herrschen. Seit wann gehört der 30jährige Krieg zum Mittelalter?

4

die Medizin wär besser als ihr Ruf. Man konnte bereits Brüche schienen und schwere Kopfverletzungen heilen. Der aderlass ist bei einer Infektion medizinisch durchaus sinnvoll, da so der eisenspiegel sinkt, was das Wachstum von Bakterien hemmt. Man züchtete gezielt Schimmelpilze, da einige davon Antibiotika produzieren, auch wenn man noch nichts von Bakterien wusste. In Bald‘s leechbook aus dem 10.jh wird sogar eine Salbe beschrieben, die sogar gegen multiresistente Keime wirkt. Die Pest war kein Dauerzustand sondern beschränkte sich nur auf die Jahre 1346-1353. die Ratlosigkeit der Menschen angesichts der Krankheit basierte darauf, dass sie zum ersten Mal seit fast 1000jahren auftrat. Zudem konnten sie kaum auf Bücher zurückgreifen, da in alten Texten die Definitionen nicht einheitlich waren, so war die „Pest“ in Athen im 5.jh v.chr. eigentlich eine Form von Typhus.

3

Es gab Maschinen (allerdings nicht viele und nicht von der Sorte, wie wir sie kennen).

Es gab Medikamente.

Es gab sehr wohl Menschen, diedes Lesens und Schreibens mächtig waren.

Gerechtigkeit gibt es auch heute nicht, da sie immer subjektiv ist.

Es gab sehr alte Menschen. Ich habe Vorfahren im Mittelalter, die an die 90 Jahre alt wurden. Deine Behauptung unterliegt dem Irrtum, daß das Durchschnittsalter dem maximal erreichbaren Alter entspricht.

Es gab sehr wohl gesunde Menschen, denn anderenfals wären sie nicht so uralt geworden.

Grausamkeit gegen Mensch und Tier ist auch 2018 noch nicht ausgerottet.

3

es gab wohlgeordnete Rechtsverhältnisse, auch Bauern könnten ihren Herrn erfolgreich verklagen, indem sie sich bei dessen Vorgesetzten beschwerten.

folter als Mittel zur Wahrheitsfindung erschien erst im Spätmittelalter und wird von der cia immer noch praktiziert.

Die niedrige Lebenserwartung basiert auf der hohen Kindersterblichkeit, wenn man allerdings erst mal die Pubertät hinter sich hatte, hatte man auch als Bauer gute Chancen ca 60 zu werden.

Es gab sehr wohl technischen Fortschritt: diverse Verbesserungen in der Bautechnik, wie z.b. Komplexere Strebewerke , die es erst ermöglichten gotische Kathedralen zu errichten, die Brille wurde im 13.jh. erfunden, die Araber experimentierten zwar mit Linsen, aber verwendeten ihr Wissen nicht um Brillen zu bauen, man begann die Wasserkraft effektiver zu nutzen, entdeckte die Nockenwelle wieder, erfand Anfang des 14.jh Feuerwaffen, nachdem man im 13.jh bereits mit schwarzpulver experimentierte, es gab Fortschritte in der Metallverarbeitung, es wurden die ersten Universitäten gegründet und es entwickelten sich eine Debattenkultur und Wissenschaftliche Prinzipien, die heute noch üblich sind, z.b. „Ockham’s Rasiermesser“.

man kann also kaum sagen, dass das Mittelalter Wissens- oder Technikfeindlich gewesen wäre.

2
@drdevil7

Und die hohe Kindersterblichkeit kommt woher? Ja, im alten Babylon hatte nsie schon Goldzähne, und die Araber hatten vielleicht auch schon Okulare. Aber nicht die Nachkommen der Germanen, die waren nicht so weit wie die alten Kulturen und hatten das meiste nicht. Besonders bei uns: erst die Hugenotten aus Frankreich, die die von der Pest verwüsteten Dörfer in Nordhessen wieder aufbauten, brachten die Seidenraupe, die Lederbearbeitung zu Safran- und Chagrinleder, Silberschmiedetechniken usw. Natürlich gibt es auch vergessenes Wissen, z.B. bei der Schmuckherstellung.

Ja, das Mittelalter war kriegerisch, auch schon vor dem Schwarzpulver. Die Germanen zur Nibelungenzeit waren bekanntlich große Schwert-Schmiede, z.B. Aber das kam alles nur dem Adel, der herrschenden Schicht, zugute.

Sorry!!

0
@drdevil7

Das Problem ist auch, daß der Begriff Mittelalter eigentlich eingeteilt werden müßte in die verschiedenen Epochen, Phasen, Entwicklungsstufen.

Pauschal vom Mittelalter zu sprechen vielleicht irreführend bei einer Reihe von Erscheinungen.

0
@Blindipop

Es gibt ja auch die Unterteilung in früh-(500-1050),hoch-(1050-1250) und Spätmittelalter (1250-1500). Das man eine 1000 Jahre lange Epoche nicht in einem Satz pauschal abhandeln kann, is mir auch klar.

Ich will nur darauf hinaus, dass das Mittelalter keineswegs so extrem unterentwickelt war, wie oft behauptet und vieles was man so drüber hört schlicht falsch ist (z.b dass man im Mittelalter ernsthaft glaubte, das die Erde eine Scheibe sei).

trotzdem gab es auch im Mittelalter durchaus einen gewissen technischen und Intellektuellen Fortschritt.

und Seide war auch in Europa seit dem 12.jh bekannt und wurde vor allem in Norditalien produziert.

0

Vielleicht könntest du dein Referat über das "Finstere Mittelalter" so gestalten, daß diese Zeit eigentlich nicht so anderes war, wie die hochgelobte Neuzeit.

Finster waren nur die meisten Wohnungen, weil die Verglasungen der Fenster noch "mikroskopisch" klein waren.

Die Hexenverfolgungen gingen erst zu Beginn der Neuzeit erst richtig los und ein beträchtlicher Anteil davon, ging von Reformierten Lutheranern (Calvinisten usw.)aus.

Den anzutreffenden Gestank im Mittelalter ist auch kein neues Phänomen, denn auch römische Städte dürfen etwas gestunken haben. Das ist kein Zeit-Problem, sondern ein Problem des Zusammenlebens auf engstem Raum.

Leider sind die sanitären Anlagen m MA. noch wenig entwickelt gewesen und der Gestank der Exkremente entlang der Straßen(rinnen?) ist für uns schlecht vorstellbar. Es gab nur Brunnen.

Die Römer hatten schon Aquädukte, Wasserleitungen über Land und in den Städten; und die Kreter hatten schon wassergespülte WCs. Vor Christus? Sah ich in Knossos.

In Deutschland war man allerdings noch lange nicht so weit, die Adelsherrschaft in den Fürstentümern - das deutsche Reich gibt es erst ab 1870/1- hatte kein Interesse an der Volksgesundheit, sondern die Leibeigenschaft. Und, nach der Hexenverbrennung, sehr viele Geburten, da geburtsverhindernde Kräuter nicht mehr gekannt wurden. Trotz hoher Kindersterblichkeit blieben noch genug Menschen für die (überwieged Land-)Arbeit und die Kriege.

0

Ja klar, nach den römischen Geschichtsschreibern hatten alle Römer ein Grundversorgung mit frischen Quellwasser aus den Bergen.

Die kulturlosen Barabaren aus den Norden hingegen, waren Wasserscheu, reinigten sich nie und verrichteten ihre Notdurft an öffentlichen Orten.

Aus der Sicht der "Barbaren" wäre das "Gestanks-Gutachten", wohl anders ausgefallen.

0

Das Mittelalter war nicht finster. Das trifft höchstens auf das frühe Mittelalter zu (Völkerwanderung, Zusammenbruch des römischen Reichs). Der Ausdruck "finsteres Mittelalter" ist Propaganda aus der Zeit der Renaissance und der Aufklärung.

Das Mittelalter war eine Zeit des Fortschritts. Damals wurden Burgen und Kathedralen gebaut und es wurden viele Städte gegründet. Die gebildeten Menschen sprachen Latein und studierten an Klosterschulen und Universitäten. Besonders die Araber standen im Mittelalter an der Spitze des zivilisatorischen Fortschritts, was Kultur und Wissenschaft betrifft.

http://www.spiegel.de/spiegelgeschichte/mittelalter-keine-epoche-ist-so-unter-vorurteilen-verschuettet-a-1015336.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Bl%C3%BCtezeit_des_Islam

Hausarbeit über Hexenverfolgung

Hallo zusammen :)

Ich bin jetzt in der 10. Klasse einer Realschule und muss für meine Abschlussprüfungen eine Hausarbeit über 10 Seiten schreiben.. das Thema, das ich gerne nehmen würde, ist Hexenverfolgung.

So, nun hab ich noch nie eine Hausarbeit geschrieben und werd bei Google mit Informationen nur so bombadiert.. Ich verlier langsam total den Überblick. Bis zu den Herbstferien muss ich eine Gliederung mit den (Unter-)Themen meiner Hausarbeit abgeben, deswegen wollte ich euch bitten, mir bei den einzelnen Punkten zu helfen..

Was muss unbedingt in die Hausarbeit ? Vielleicht hat ja jemand schon mal eine Arbeit darüber geschrieben und kann mir sagen, welche Themen er mit reingenommen hat.

Dankeschön und liebe Grüße ! :)

...zur Frage

Hilfe, sagt mein mann die Warheit?

Ich brauche jetzt einfach einen Rat oder Hilfe von jemanden der sich gut im Internet oder mit IT auskennt. Ich erzähle jetzt mal: Ich habe gestern zufällig am Laptop von einem Mann im Chronik verlauf gesehen das eine Flirt Seite aufgerufen wurde die "Limpado" heißt, dort wollte ich mich dann anmelden und zu sehen was mein Mann dort gemacht hat und so habe ich in seinem E-mail fach nach dem Passwort gesucht und dort eine E-mail gefunden wo drin steht "wir haben dir ein neues Passwort generiert" mit diesem Passwort habe ich mich dann eingeloggt und auch mehrere Chats gefunden wo auch von dem Profil meines Mannes geschrieben wurde (man muss aber pro nachrricht 10 coins oder so abgeben) Vielleicht kennt einer die Seite?

Als mein Mann nach Hause kahm habe ich ihn darauf angesprochen und auch erklärt das er mir die Wahrheit sagen kann, denn lügen würde es nur schlimmer machen. Er versuchte mich dann darüber aufzukären, das er mal eine Virus Mail oder mehrere bekommen hat mit einem Link wo er dummerweise drauf geklickt hat, seid dem taucht seine identität auf der Flirtseite auf. Er sagte schon öfter das er dieses GMX Postfach garnicht mehr benutze und das er bei Web.de ein neues Virusfreies hat (dort habe ich dann auch rein geschaut aber dort waren keine Flirtseite Mails) Auf die Frage wie seine Daten ins Profi kommen sagte er: Meine Adresse kann jeder im Internet sehen zb. in meinem Online Shop usw. (Ja, einen online shop hat er das stimmt).

Heute morgen ließ es mir einfach keine ruhe und ich schaute nocheinmal in sein Email postfach was angeblich einen Virus hat (oder verspammt ist) dort fand ich dann noch mehrere Seiten wo mein Mann sich angeblich angeldet hätte (Kizzsta, fremdgehen69, Amatuer Community, hotdates18, meetflirt.com und Limpado) bei manchen musste man einen Link bestätigen aber bei manchen fand ich auch keine Bestätigungs Mail, nur finde ich komisch das diese ganzen E-mail in dem Spamm Ordner sind. Kann das wirklich etwas betrügerisches sein?

Bei Limoado zb. muss man auch noch seine Handynummer nach der Anmeldung bestätigen (an sein handy komme ich jetzt leider nicht) aber es ist sehr merkwürdig wie ein betrüger sowas kann!

Ich fragte ihn noch ein paar mal weil ich ihm nicht so richtig glauben konnte aber er bleibt fest dabei das er es nicht war und auch nicht diese Profile erstellt hat!

Das Profilbild könnte auch jeder nehmen da mein Mann zb. auch bei Facebook Profilbilder von sich drinen hat.

Ich bitte euch das ernst zu nehmen und ich hoffe wirklich das mir jemand helfen kann der sich damit eine bisschen besser auskennt als ich. Hier geht es um meine Ehe und vertrauen!

Ich danke euch!

...zur Frage

Altes Mittelalter DOS Spiel?

Hallo Leute, wie ihr an der Headline ja schon seht suche ich ein altes DOS Spiel im Mittelalter. Ich kann leider keinen Screenshot liefern da ich es sonst selber gefunden hätte. Ich kann auch keinen Namen liefern.

Zur Beschreibung: Man konnte Gebiete einnehmen und darauf Burgen und andere Gebäude bauen. Man kämpfte gegen 4 Gegner auf einer großen Map (soweit ich weiß). Man konnte Schafe, Ziegen und Rinder züchten usw.

Ich weiß das ist sehr wenig aber, vielleicht reicht das ja schon wem .

...zur Frage

Konzil von Konstanz und Hexenverfolgung?

Hallo ich halte bald eine Präsentation über das Thema "Hexenverfolgung im Mittelalter". Vor der Präsentation hatten wir 2 Beratungen mit den Lehrern und die sagten da muss man über das Konzil von Konstanz berichten. Ich finde aber nicht den Zusammenhang zwischen dem Konzil und der Hexenverfolgung/Hexenwahn. Wenn ihr gute Seiten oder Informationen kennt, dann schickt bitte die Links und wenn es keine Seite ist, wo man diese Informationen finden kann.

Ich danke Euch allen für Eure Antworten

...zur Frage

Zusatz Punkt in Geschichte?

hallo

unser Lehrer hat uns eine Aufgabe für Zuhause aufgegeben als Zusatz. Wir sollen eine Frage beantworten. Ich will unbedingt ein Zusatz Punkt aber ich weiß die Antwort nicht und im Internet finde ich auch nichts. Kann jemand die frage

Hier Ist Die Frage:Welche Situationen Führten Zum Ritterstand

...zur Frage

Aufbau von Städten im Mittelalter?

Hey meine frage ist wie wurde städte im mittelalter aufgebaut? also wo mussten sie liegen usw... Klasse 12 geographie Ich möchte nicht das ihr meine hausaufgaben macht. Wenn ihr eine gute internet seite habt reicht es schon nur finde ich nichts konkretes darüber!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?