Fingerendgelennkarthrose

1 Antwort

Naja das ist eine übliche Behandlung einer Arthrose...ich würde dir raten das auf jeden Fall mal zu machen...es gibt einige Fälle bei denen die Arthrose tatsächlich aufgehalten werden kann durch diese Therapie!!

Soll ich mir das sehr teure "Orthomol arthro" doch mal leisten?

Eine Nachbarin hat mir "Orthomol arthro" empfohlen. Das soll meine Arthrose lindern können. Hat schon mal ein Betroffener positive Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Schmerzen werden schlimmer- war's das jetzt?

Hallo, ich habe ein ziemlich starkes Hüftleiden. Leider sagt der Orthopäde, er könne das Gelenk nur noch austauschen bzw. sind beide von Nekrose betroffen, die rechte Hüfte jedoch schmerzt stärker, deshalb würde diese Seite auch zuerst dran kommen. Das MRT verheißt somit nichts gutes, also das Gelenk ist tot. Eine OP könnte jederzeit erfolgen, jedoch weil ich noch unter 40 bin und beide Hüften wie gesagt ziemlich fertig sind, sollte ich die OP auf ärztl. Empfehlung auf die lange Bank schieben, denn es könnte sein, ich sitze mit 60 Jahren im Rolli, wenn es ganz dumm zugeht, denn ein Gelenk kann nur einmal ausgewechselt werden. Eine ziemlich dumme Sache, die einen da einen Strich durch die Rechnung macht ist das. Zu meiner Frage: ich war heute zum einkaufen unterwegs und konnte kaum 10 Schritte gehen, ohne das ich nach ein paar Metern stramm wie eine Eins stand, da ich ständig Schmerzspitzen abbekam, also die heftigsten Schmerzen, zwar nur kurz aber dafür dreimal so intensiv, wie Stromschläge muss man sich das vorstellen, wahnsinnige Schmerzen. Das passiert beim laufen öfter, da kommt wahrscheinlich Knochen auf Knochen und die Nervenenden schlagen Alarm. Da sich diese Schmerzspitzen in letzter Zeit häufen, wollte ich fragen, ob das jetzt ein Zeichen ist, das ich nun die OP also die Hüft TEP machen lassen muss, bevor die Hüfte noch komplett wegbricht, weil dann beiß ich lieber in den sauren Apfel, pumpe mich voll mit Beruhigungsmittel und lass mir dieses Teil einimplantieren. Ein nächstes MRT steht auch in 2 Wochen an, aber wer weiß, was bis dahin ist, vielleicht machts mal kurz Knack und der Knochen ist durch.. Also wäre cool, wenn mir jemand von Euch Ärzten und Hobbymedikusse was zu meiner Situation mitteilen könnte. Danke schonmal

...zur Frage

Hallo, hat schon jemand Erfahrungen mit den Gelencium Tropfen aus der Apotheke gemacht?

Habe das Medikament von meinem Hausarzt empfohlen bekommen wegen Arthrose in der Hüfte. Ist laut seiner Aussage ganz neu und ohne Chemie. Er meinte es kann nicht wieder heilen was schon kaputt ist, aber es kann den weiteren Gelenkverschleiß aufhalten und auch Schmerzen lindern. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Eine Frage an die Sportmediziner und Orthopäden unter Euch?

Ich hab seit 7 Jahren Knochennekrose in der Hüfte und würde gern wissen wollen, ob dien Nekrose am Hüftkopf immer auch unweigerlich zu einem Hüftbruch, also gebr. Hüfte führt, da das Knochengewebe mit der Zeit an Stabilität verliert. Danke

...zur Frage

Wurde bei euch in der Reha Akupunktur-Behandlung durchgeführt und kann man dies von vornherein schon ablehnen?

Hattet ihr schon einmal in so Reha oder in einer Reha für Schmerzpatienten eine Akupunktur-Behandlung? Kann ich dies von vornherein ablehnen, weil ich Angst davor habe? Z. B. Ist mir Kälte- und Wärme auch sehr unangenehm am Knie. Ich verbringe lieber 5 Stunden im Fitnessstudio als das ich mich am Knie stechen lasse, bin auch sehr empfindlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?