Fingerboarding-Wie wird man gesponsert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zuerst mal wäre interessant zu wissen, wie gut du wirklich bist. Ich kann das gerne versuchen einzuschätzen, wenn du bereit bist ein Video von dir zu posten.

Generell im Fingerboarden einen (guten) Sponsor zu finden, ist sehr schwer. Keiner der angesehenen Brands mag es, wenn man nach Sponsoring fragt. Warum? Weil sie jeden Tag zahllose solcher Anfragen bekommen und das normalerweise nicht mal mehr lesen oder dich gleich auf eine gedankliche Blacklist setzen.

Wenn du wirklich gut genug bist, musst du präsent sein. Nicht zwangsläufig auf Contests, aber beispielsweise auf fingerboardhq.net, YouTube, Instagram... wenn dein Fingerboarding, deine Kreativität und dein Style interessant sind, wirst du Follower bekommen und so werden auch die eventuell in Frage kommenden Deckmaker etc. auf dich aufmerksam.

Mach dir aber keine großen Hoffnungen. Man muss heutzutage schon herausragend sein um von einem guten Brand gesponsort zu werden. "Gut" fingerboarden reicht nicht, das können viele Kids.

Sollte es dir aber nur darum gehen irgendwo damit anzugeben, dass du gesponsort wirst - was ich nicht hoffe - gibt es natürlich die unterste Schublade, die z. B. auf Instagram abgeht. Da gibt es Kids, die z. B. beim Großhändler ne Rolle Foam-Tape kaufen, einen Sticker drauf kleben, dann stolz wie Oskar ihr neues "Fingerboard-Label" vorstellen und Tryouts für Sponsoring machen. Gute Fingerboarder interessieren sich für sowas nicht, da bekommen dann auch Leute ein Sponsoring, die beispielsweise nicht mal nen Hardflip im Flat können, aber dann auf FBHQ 4 "Firmen" unter Sponsors stehen haben, die keiner kennt. Aber sie fühlen sich wohl dadurch besser... jedem das Seine.

Ja ich schweife ab, aber so sieht die Realität leider aus. Ich beobachte diese Beispiele fast täglich, das ist nicht etwa erfunden.

Auch richtige Fingerboard-Brands veranstalten hin und wieder Tryouts für Sponsorships. Das musst Du einfach im Blick behalten und dann ggfs. dein Video einsenden.

Noch ein Hinweis - selbst wenn du einen richtigen Sponsor findest, erwarte nicht, dass du alles was du willst, oder sogar Geld bekommst. Die meisten guten Decks z. B. werden von einer Person zu Hause in Handarbeit hergestellt, groß Geld ist damit nicht verdient (die Mayor-Brands wie BRR, BW, YW, etc. mal ausgenommen). Folglich bekommst du da hin und wieder mal ein Deck, ein paar Sticker und das wars dann. In den meisten Fällen zumindest. Andererseits bedeutet ein Sponsoring auch Arbeit für dich. Normalerweise wird erwartet, dich mit dem Produkt auf Events sehen zu lassen, Videos zu machen, Reviews zu schreiben usw. Auch Teil des Teams zu sein und vor allem ins Team zu passen, ist für viele ein wichtiger Aspekt.

Lange Rede, kurzer Sinn: wenn du nicht außergewöhnlich gut und kreativ bist und schon ein ordentliches Setup besitzt, spar dir den Stress lieber. Das Thema ist in der Szene mittlerweile schon fast verhasst, weil einfach zu viele meinen, gesponsort werden zu müssen.

Hier auch noch ein interessanter Beitrag zum Thema, falls Du Englisch kannst. Das ist übrigens DIE internationale Fingerboard Community im Moment, seit fingerflipinc.com so gut wie tot ist: fingerboardhq.net/t4403-newcomers-guide-to-sponsorships

Vielen Dank für diesen langen Text ;) Ich möchte nicht angeben. Ich möchte nur nicht immer so viel Geld für Teile und so ausgeben da mein blackriver Board sehr teuer war und schon ein Deck gebrochen ist, muss ich mir heute ein neues kaufen. Da so ein Board mal eben 35€ kostet wäre es ja sehr praktisch einfach ein neues zu bekommen. Da du ja bereits gesagt hast das ich nur selten mal ein Deck bekomme hat sich das ja schon erledigt. Ich habe das Deck allerdings schon seit letztes Jahr weihnachten und es ist jetzt fast 1 Jahr alt(wäre es nicht gebrochen) bevor du fragst wie ich so ein Deck gebrochen habe: keine Ahnung hab's aus meiner Hosentasche geholt auf einmal war die nose ab. Wenn ich dir sage das ich: (frontfinger) impossible, 360 flip, Laser flip, hard flip, inward heel, bs flip und fs flip, dolphin flip und 360 flip to Smith auf der brick Ledge von Mike Schneider kann und halt alle Basics und andere Tricks kann, reicht es glaube ich damit du mir glaubst das ich gut bin :)

0

Ich kenne mich da ja nicht so aus, aber wenn es dafür eventuell Events gibt oder Turniere dann würde ich da mal hin gehen und eventuell mal fragen ob du dort ein bisschen was zeigen könntest oder an einem Turnier teilnehmen.

Was möchtest Du wissen?