Finger Knacks Sucht

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Genau genommen ist es keine Sucht. Es ist eher eine blöde Angewohnheit ;-) Ich hab es so geschafft, dass ich irgendwas in die Hände genommen habe, oder mich auf meine Hände drauf gesetzt habe :-D

Ansonsten kann man nur mit einem starken Willen dagegen steuern und darauf achten, dass man es nicht mehr macht. Irgendwann denkt man nicht mal darüber nach, und es verschwindet ganz von selbst ;-)

Aber schwer ist es ;-) Mit dem richtigen Willen geht das.

Viel Glück :-)

und is das wirklich sehr schädlich? weil ich mach das schon seit ca.30 Jahren und ich kann keine Schäden festellen, ausser das meine Finger nach dem Knacksen wieder voll beweglich sind, und fühl mich auch besser.

0

ich bin ab die 40jahre, und hab das auch immer gemacht seit meiner Jugend. Aber das kracht schon verdammt laut manchmal. Eigentlich ists ja nur die Gelenksflüssigkeit was so knackst. mal hat mir jemand gesagt, dass das eh nicht schädlich is, dann bei einem Doktor hab ich mal so ganz zufällig geknackst - der hat wiederum gesagt, daß das schädlich sei.

aber ich kann keine Schäden bemerken, bis jetzt. un ausserdem, wenn ich knackse, dann kann ich meine Finger wiederum super bewegen. g.

zieh den weißen Kittel an und lass dir die Hände hinten zusammenbinden. entspannt die Finger und vielleicht auch dich...

Was möchtest Du wissen?