Findet ihr Tofu ist ein guter Fleischersatz?

16 Antworten

Wir hatten heute zufällig Tofuwürste mit Karotten/Kartoffel Mix.

Physiologisch gesehen ist Soja/Tofu eine wichtige Eiweißquelle. Geschmacklich sind eher Saitanprodukte als Tofuproduke dem Fleisch ähnlicher.

Wir sind keine Vegetarier, aber wir sind allen Alternativen aufgeschlossen.

Solche Produkte sind kein Fleischersatz, sondern eine Ergänzung zum Speiseplan.

Woher ich das weiß:Hobby – koche gern.

In einer gesunden pflanzlichen Ernährung ersetzt man Fleisch am besten mit Hülsenfrüchten wie Bohnen, Linsen, Erbsen, Kichererbsen, Soja oder Lupinen, sowie (Vollkorn-)Getreideprodukten. Es ist nicht notwendig, auf Fleischersatzprodukte zurückzugreifen.

Wenn man das gerne möchte, kann man das aber ohne weiteres und mit gutem Gewissen tun. Studien zeigen, dass Fleischersatzprodukte meist gesünder sind als echtes Fleisch:

https://utopia.de/studie-fleischalternativen-41249/

https://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/fleisch-vs--tofu--fleischersatz-meist-gesuender-als-fleisch-7304616.html

https://www.food-monitor.de/2017/01/fleischalternativen-im-test-meist-gesuender-als-fleisch/

Soja zum Beispiel ist ein hervorragender Nährstofflieferant. Das Aminosäureprofil der Proteine ist besser als bei vielen Fleischsorten, und es ist eine hervorragende Quelle für Eisen, Zink, Calcium, Magnesium, Selen, Vitamin K, Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren.

Gleichzeitig sind Fleischersatzprodukte frei oder enthalten nur wenig von vielen gesundheitsabträglichen Stoffen, die in Fleisch zu finden sind, wie gesättigte Fettsäuren oder Häm-Eisen, das oxidativen Stress verursachen kann. Wenn man sich ausgewogen ernährt, muss man sich auch keine Gedanken wegen fehlender Nährstoffe machen, schließlich deckt man ja nicht seinen ganzen Nährstoffbedarf nur damit. Im übrigen gibt es inzwischen jede Menge Daten die zeigen, dass das Risiko für Zivilisationskrankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen mit dem Anteil an tierischem Protein in der Ernährung steigt, und mit dem Anteil an pflanzlichem Protein in der Ernährung sinkt. Hier ein Beispiel:

https://jamanetwork.com/journals/jamainternalmedicine/fullarticle/2540540

Von diesen super qualifizierten Kommentaren hier bekommt man ja Kopfweh...

Tofu ist historisch kein Fleischersatz, sondern ein eigenständiges Lebensmittel mit einer langen Geschichte. Ich finde, dass Tofu allein bis auf wenige Ausnahmen nicht sonderlich als Fleischersatz taugt. Da eignet sich Seitan oder TVP (Textured Vegetable Protein, z.B. Sojagranulat aus dem Supermarkt) besser. Aber mit einer Mischung aus Tofu und Seitan kann man eine super faserige Textur erzielen (ist aber auch viel Arbeit). Zum Beispiel so: https://www.dailyvegan.de/2017/02/27/knusprige-vegane-haehnchenkeulen-aus-dem-ofen/

Mir kommts hoch..

0

Ich sehe Tofu, Lopino und ähnliche Produkte eher als Alternative oder Abwechslung zu Fleisch, nicht als Ersatz.
Deshalb finde ich es auch ein bisschen merkwürdig, dass Fertigprodukte aus diesem Sektor nur allzu gern Fleischprodukte nachahmen, sowohl von der Form als auch namentlich. ("Würstchen", "Schnitzel", usw.)

man braucht keinen fleischersatz.

die ökobilanz von tofu ist nicht besser als die von fleisch. und sonderlich gesund ist tofu auch nicht.

wenn man kein fleisch ist, sollte man auf all die hochverarbeiteten ersatzprodukte verzichten.

wenn man was haben will, das ähnlich aussieht, kann man falafel oder burger aus roten bohnen machen.

Die Ökobilanz von Tofu ist nicht besser als die von Fleisch? Hau mal eine Quelle raus für diese steile These...

1
@Mourlie

Wird er nicht können, weil die These schlicht falsch ist. Vor allem, da Soja für Tofu viel ökologischer angebaut wird als Soja für Tierfutter in der Fleischproduktion.

1

Was möchtest Du wissen?