Findet ihr Sprachreisen sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Englisch in einem Land zu sprechen, wo du es musst, ist immer eine gute Erfahrung. Dennoch reicht dies nicht, um es später im Berufsleben perfekt einzusetzen, sondern ist eben ein kleiner Mosaikstein für gutes Englisch.

Stafford House School of English ist zu empfehlen, akademisch, bereitet auch auf Sprachdiplome vor, in London, Canterbury, Cambridge..., aber sehr teuer. Keine Reisen nach Südengland mit deutschen Anbietern!! In Eastbourne, Brighton etc. sind in den Ferien praktisch nur Sprachschüler, dass man dort dann Englisch redet, ist eher selten, weil viele aus DE kommen und man tendenziell dann mit denen in Kontakt kommt, weil es einfach schneller geht und die Gewohnheiten ähnlich sind. Dort ist der Fokus eher auf Ferien und Ausflügen...

Wenn du wirklich Kontakt mit den Menschen dort hast bringt es was, weil du dann verschiedene Slangs kennen lernst und viel mit der Aussprache der Leute dort konfrontiert wirst. Das kann einen weiter bringen.

Ich war auch in England. Da redet man mit Menschen insgesamt so wenig auf englisch dass man nichts neues dazulernt. Aber vielleicht ist es auch anders wenn du da dauerhaft bei Engländern lebst

Was möchtest Du wissen?