Findet ihr so einen Glauben okay?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt darauf an...

Wenn die Person davon überzeugt ist, dass der Klimawandel menschengemacht ist, sollte er sich dafür einsetzen, dass der Klimawandel bekämpft wird. Als Christ hätte er sogar dann den Auftrag dazu, seine Mitmenschen zu schützen und die Schöpfung zu bewahren.

Wenn er/sie aber davon überzeugt ist, dass es einen Klimawandel gibt, der nicht auf menschlichen Ursachen basiert, kann man seine Meinung schon mehr nachvollziehen. Klima wird von manchen als sehr komplexes System angesehen, das von vielen Faktoren abhängig ist. Nach diesen Gedanken würde der Mensch das Klima gar nicht beeinflussen können. Dann wäre es sinnvoller, das unfassbar viele Geld, das dafür verwendet wird, für Maßnahmen gegen den natürlichen Klimawandel (um einfach mal diesen Begriff zu verwenden) zu nehmen und einen Teil davon für Entwicklungshilfe und generell arme und bedürftige Menschen. Das wäre aus christlicher Sicht auch noch nachvollziehbar.

Soll heißen: Es kommt darauf an, welche Ursachen er für den Klimawandel sieht und ob er meint, dass es überhaupt möglich ist, als Mensch das Klima zu verändern.

Entscheidend ist aber, dass er/sie sich als Christ für die Bewahrung der Schöpfung und für alle Mitmenschen (besonders die Armen, Kranken und Schwachen) einsetzen sollte.

Vielen Dank für den "Stern", ganz liebe Grüße und Gottes Segen!

0

Jo. Mit so einer Entschuldigung kann man natürlich alles machen. Ab sofort nicht mehr duschen, weil Gott einen zu sich holt.

Wenn wir alle unseren Teil dazu beitragen, das Klima zu schützen, wird's vielleicht noch ein wenig länger dauern.

Wir Menschen haben den Auftrag bekommen, die Erde zu nutzen, aber nicht, um sie in der Art, wie es geschieht, zu beschmutzen. Wir sind die reinen Messis!

Jeder Einzelne kann aber sein Möglichstes tun, um die Verschmutzung nicht noch zu vergrößern. Wir leben aber in einer Welt, da ist es wie ein Teufelskreis, löst man ein Problem, entstehen neue. Das sieht man bei den Atomkraftwerken, sog. sauberer Strom und gefährlicher Restmüll und jetzt bei den E-Autos.

Den Klimawandel kann kein Mensch mehr aufhalten, wir werden da noch einiges erleben. Aber warum beten wir denn "Dein Königreich komme, dein Wille geschehe auch auf ERDEN "? Gott bringt diese Dinge wieder in Ordnung, denn er weiß wie - er hat sie ja erschaffen! Diese Erde hat er für uns Menschen gemacht, damit wir für immer darauf wohnen können. Die ERDE wird sich wieder regenerieren. Nur dieses System wird dann abgelöst sein. Das sagt die Bibel dazu - Daniel 2:44

Zur Zeit dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich errichten, das nie untergehen wird. Dieses Königreich wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zertrümmern und ihnen ein Ende machen, und selbst wird es für immer bestehen.

Also was soll das jetzt bedeuten?

0
@GrueneEnte784

Also liebe GrüneEnte, es geht doch um den Klimawandel und dass einige Menschen glauben, dass es sich nicht mehr lohnt, gegen den Klimawandel etwas zu tun, weil Gott angeblich die Erde aufgibt.

Das habe ich versucht zu erklären, dass es NICHT so ist! Wir haben eine Verantwortung gegenüber Gottes Schöpfung, können aber im Endeffekt nur in unserem kleinen Rahmen entgegenwirken.

Jetzt besser?🤔

1

Ich bin der Meinung, dass - wenn man an Gott glaubt - man auch seine Schöpfung schätzen und beschützen sollte.

Alles andere wäre total widersprüchlich.

Indem man sie mit windräder zupflastert?

0
@AndreasP87

Ich wusste nicht, dass du Kohlekraftwerke und die riesigen Tagebau-Löcher so schön findest! Aber Windräder stoßen kein CO2 aus, das ist entscheidend.

2
@AndreasP87

Wesentlich attraktiver als Wüste, Überschwemmungen, gerodete Waldflächen, Naturkatastrophen etc

Außerdem gibt es wesentlich mehr als nur Windräder

3

Er argumentiert damit, dass Gott ja nicht weill, dass wor die Erde retten, weil wir nur Pilger auf der Durchreise" "sind

0

Wirr, egoistisch und Dumm. Aus Komfort Gründen führt man also anderen Menschen leid zu?

Ausserdem gibt es beim Klimawandel Nichts zu glauben, der ist Fakt. Ich glaube auch nicht das die Erde rund ist, ich weiß es

Echt jetzt? Bist ja ein richtiges "Käpserle". 😂

0
@SirAndiusNr2

Ist nichts falsch. "Käpserle" heißt übersetzt soviel wie "Schlaumeier".

Nicht böse gemeint. 😊

0

Was möchtest Du wissen?