Findet ihr meine Vorschläge für die Zukunft der Fahrgeschäfte gut und habt ihr dazu auch Vorschläge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast ein paar recht gute Ideen, aber einiges gibt es schon (z.B. den Drop mit Schrauben, den Looping mit Drehung, eine Achterbahn, die praktisch immer kopfüber ist, und natürlich die Achterbahn im Dunkeln). Anderes ist z.T. wohl sehr schwer realisierbar. Wie kann man z.B. einen "First Looping" umsetzen? Ist eine nette Idee, aber der First Drop ist ja dazu da, Schwung aufzunehmen. Ein Looping braucht aber auch Schwung. Das ginge also nur bei einem Launched Coaster, und dort wäre es nichts Besonderes mehr.

Ich denke, die Zukunft der Fahrgeschäfte liegt in Spezialeffekten und Virtual Reality. Die Technik ist schon ziemlich weit und bald die einzige neue Möglichkeit, die Achterbahnen noch haben. Viel höher und schneller geht kaum mehr bzw. wäre zu gefährlich oder teuer. Neue Elemente sind meistens auch nicht wirklich was Neues. Also muss der Passagier durch irgendwelche Effekte zusätzlich an seine Grenzen gebracht oder die Fahrt durch VR interessanter gestaltet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
furqan1616 01.12.2015, 17:59

Ein First Looping ist eigentlich auch nichts anderes wie eine First Drop. İch meine Ja, sie fährt herunter aber somit wird sie immer steiler (aber nicht flacher) und somit gelangt sie zum Camelback oder was anderes. Das im EP bei dieser VR Coaster muss ich auch mal testen. Aber sooo ansehenswert ist sie doch garnicht oder? 

0
WildTemptation 03.12.2015, 18:12
@furqan1616

Der VR-Coaster im Europa-Park ist nicht schlecht. Es ist echt mal was Neues und zeigt, was in Zukunft noch machbar sein wird. Das Problem aktuell ist nur, dass für ein richtig cooles Erlebnis leistungsstärkere Rechner notwendig wären. Im Europa-Park fährt man ja nur Alpenexpress Enzian in VR, was relativ langweilig ist. Bei schnelleren Bewegungen käme der Prozessor des Smartphones aber nicht mehr hinterher. Auch die Auflösung lässt noch zu wünschen übrig. Also für jetzt ist es schon mal super, das auszuprobieren, aber da wird sich sicher noch etwas dran ändern.

0
furqan1616 03.12.2015, 18:47
@WildTemptation

Ok, ich versuche es dir  nochmal zu erklären. Also es sei den, mit der First Looping wäre die Achterbahn die steilste der Welt. Die Achterbahn ist ist kurz vor der Kuppe und fährt herunter. Es wird immer steiler und wird wird auch steiler wie 90°  und dann erreicht sie ihren First Looping. İch glaube da hat man schon starke negative G-Kräfte 

1
WildTemptation 04.12.2015, 09:30
@furqan1616

Ach so, jetzt habe ich es verstanden. Das ist eine coole Idee. Aber du hast recht, die negativen g-Kräfte wären da sicher ziemlich extrem und in Deutschland wahrscheinlich unzulässig. Wenn man vor dem Looping noch eine halbe Inversion einbaut, müsste es aber gehen. Dann hat man ja keine negativen g-Kräfte, sondern positive.

1

ein goldesel, der die nötigen mittel zur verfügung stellt, um sowas zu realisieren.

aber weisste... achterbahn ist nicht so der bringer. beim ponyreiten hast du immer das risiko, dass wirklich mal was passiert...

ausserdem kann man sich seinen "kick" viel besser durch eigenleistung (z.b. sport) holen, als durch fremdbespassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?