Findet ihr meine sicht der welt komisch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten



Hey, du machst dir ja richtig Gedanken über Hintergründe und Zusammenhänge und Hintergründe des Lebens und den Zwängen wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Anforderungen. Ich bin wirklich beeindruckt, find ich klasse!

Ich kann gut nachvollziehen, wenn ein junger Mensch aus seinen Beobachtungen und seiner Wahrnehmung der Welt (im Großen und im Kleinen) solche Schlüsse zieht. Es ist eben das, was sich vordergründig zeigt, insbesondere, wenn man sich diesen Zwängen auch selbst ausgeliefert fühlt. Man will, was man nicht soll und soll, was man nicht will. Und man kann nichts dagegen tun, weil man im Grunde nur die Wahl hat, sich entweder zu unterwerfen oder sich dem zu entziehen. Ich kenne das Gefühl, aber bei mir waren das 'nur' Phasen zwischendurch und ich hatte die auch erst später. Aber das Gefühl kenne ich gut. 

Und natürlich fragt man sich dann, warum das eigentlich so ist. Und wenn man das Ganze doof findet, kommt man zu anderen Ergebnissen als wenn man das Ganze gut findet - also stimmt da was nicht. In solchen Fällen hab ich mich in der Natur umgekuckt und siehe da: Es ist nahezu überall ein Geben und Nehmen, alles findet seinen Ausgleich. 
In sozialen Tierverbänden gibt es bei einigen Arten durchaus auch bestimmte Aufgabenbereiche, die durchaus mit unseren Berufen vergleichbar sind. Aber dort ist es eher so, dass ein Individuum entsprechende Vorlieben hat - mir fallen da ad hoc die Schimpansen ein, unter denen es in vielen Gruppen richtige Kindermädchen gibt, die sich rührend um den Nachwuchs kümmern, wenn die Kleinen schon etwas größer sind und Mammi sich mal ne halbe Stunde Auszeit gönnt. 

Auch wenn man sich unter weitestgehend unberührten indigenen Völkern umschaut, findet man solche Verhaltensmuster.  Wer zum Beispiel gerne mit Tieren umgeht, ist ein besserer Hirte als jemand, der das tun muss, obwohl er es nicht will. Und wer gerne schnitzt, wird wahrscheinlich die schöneren Schüsseln schnitzen - warum sollte dann ein anderer das tun, der das doof findet? Das passiert höchstens, wenn in einem Dorf niemand gern schnitzt (nur als Beispiel) - dann übernehmen andere eine solche Aufgabe.
Wobei das Meiste sowieso gemeinsam erledigt wird. 

Kompliziert wird es bei den Nachfahren der abrahamischen oder anderen Kulturen, die sich auf gesellschaftlicher und auch religiös-spiritueller Ebene eher widernatürliche Regeln und Zwänge ausgedacht haben. Zivilisationen, die schon früh unüberschaubare Ameisenstaaten gebildet haben, in denen zahllose Untertanen Steuern abgaben, die einer Herrscherfamilie zukamen - es leben die Freuden unserer Wirtschaftsform(en). 

Entscheidend ist letztlich, bei wem ein Volk oder eine Menschengruppe die Macht über Gedeih und Verderb sieht. In sehr ursprünglichen indigenen Völkern sehen die Menschen diese Macht bei der Natur, in den abrahamischen Kulturen lag die Macht ursprünglich 'beim Herrn', der im Himmel von Jahwee, Gott bzw. Allah genannt wird und der auf Erden von Mann verkörpert wird. Im Judentum und im Islam ist das vielerorts auch heute noch so und auch im Christentum gibt es Gruppierungen, die ziemlich strammes Patriarchat ausüben. Aber ansonsten hat man die Macht über Gedeih und Verderb weitestgehend auf die Wirtschaft übertragen. Sie ist die erste Religion, die uns dazu bringt, ihrem Gott Mensch, Tier und Natur zu opfern. Sie muss stetig wachsen und frisst alles und jeden, der ihr nicht dient und ihr Appetit wächst und wächst. 

Niemals hat es einen Gott gegeben, dem die Menschen mehr zu opfern bereit waren und nie gab es eine Religion, die mehr Menschen in die Knie gezwungen hat. Und so pathetisch sich das auch anhört - es funktioniert genau so. Da hat kein Mensch mehr wirklich was zu sagen. Und da kann sogar ich zwischendurch mal die Krise kriegen, aber die Vorstellung, all dem jetzt als junger Mensch ausgeliefert zu sein, find ich krass. Schön ist anders. 



Oh - jetzt hab ich ganz vergessen, deine Frage zu beantworten. Dann jetzt:

Nein, ich finde deine Weltsicht überhaupt nicht komisch. Eher bedrückend - und gar nicht so verkehrt. Wir haben unsere natürlichen Vorzüge künstlichen Zwängen unterworfen.

Schau, 'der Beruf' ist im Grunde eine Aufgabe, die wir übernehmen. Aber wie viele finden noch Aufgaben, die sie wirklich gerne machen? Und selbst wenn man soviel Glück hat, landet man als Zeitarbeiter in einer Firma - sozusagen als Leihgabe. Und dafür hat man dann auch noch so und so viele 'Module' in Weiterbildung zum Schreiben von Bewerbungen absolviert. 
Ich weiß nicht, wie andere das sehn, aber ich finds idio... äh, plöht. 
Und nicht nur das.

Komisch ist anders

2
@FeistNerowski

Ohaa danke dass du dir so viel mühe gemacht hast diesen riesigen text zu schreiben danke! :33 ich verstehe was du sagen willst und kann dir nur zustimmen :) 

2

Letztlich trägt jeder seinen Teil dazu bei, diese Welt funktionieren zu lassen. Sogar jene, die sich dagegen sperren, Teil eines Systems zu sein. Sie können immerhin als "schlechtes Beispiel" dienen. Und das ist ja auch eine Form der Beteiligung.

Okey so kann man es auch sehn danke! :33

0

Geh doch mal in die armen Länder wo es kein fließend Wasser gibt, kaum Strom und saubere Wohnungen. Dann sag mir nochmal das Schule und Bildung so sinnlos sind. Du würdest da keine Woche überleben.

Ich habe nicht geschrieben dass bildung kein sinn ergibt! Mit bildung bekommt man einen anständigen beruf und n dach überm kopf aber die welt ansich gibt keinen sinn.

0

Doch,ansonsten müsstest du wie viele arme Kinder betteln und auf Müll kippen nach essbaren suchen.

0

Wieso gibt es solche Orte wenn es auf der Welt Bildung und Schule gibt?

0
@Faanks

Naja wenn die frage an mich gestellt wurde: Ich denke weil es in solchen Orten selten schulen oder überhaupt gute lehrer gibt .. Und die besseren länder finanzieren die schulen nicht weil es sie nicht interessiert und unsere lehrer nicht dorthin gehn weil sie dann wenig lohn bekommn und überhaupt weg ziehen müssen an solch einen ort.. also joa..

0

Sagen wir es so: Wie zum Teufel kommt man auf sowas? Ich will ja jzt nicht fies wirken aber um dir das zu beantworten habe ich einfach nicht die zeit und die Buntstifte

Naja das frage ich mich halt in letzter zeit aber jz nicht so dass ich nur noch darüber nachdenke.. Ich finde es einfach komisch und würde gerne eure meinungen dazu lesen

1

Was möchtest Du wissen?